Advertisement


facebook/Kompatscher

Flughafen

"Goldener Lugenbeitl" für Arno Kompatscher

The „Goldene Lugenbeitl 2015“ goes to...? Der Dachverband für Natur und Umweltschutz prämiert den Landeshauptmann für gebrochene Versprechen zum Flughafen Bozen.
Advertisement

Wer verdient den Goldenen Lugenbeitl 2015? Bereits zum vierten Mal prämierte der Dachverband für Natur und Umweltschutz im Rahmen seiner Vollversammlung ein dreistes oder gebrochenes Versprechen im Natur und Umweltbereich. Bereits zum zweiten Mal wird dabei der Flughafen Bozen zur Zielscheibe der Umweltschützer. Konkreter aber diesmal Landeshauptmann Arno Kompatscher selbst. Denn die Trophäe wird für das gebrochene Versprechen verliehen, das Volk über das neue Konzept des Flugplatzes Bozen abstimmen lassen zu wollen.  „Landeshauptmann Arno Kompatscher selbst hat noch vor den Landtagswahlen mehrfach, auch anlässlich seiner Verbände-Tour beim Dachverband für Natur- und Umweltschutz, in Aussicht gestellt“, begründet der Dachverband seine Wahl. „Nun will er aber davon nichts mehr wissen.“

Bereits im Jahr 2012 ging der Goldene Lugenbeitl an den Flughafen Bozen. Es folgten der Safety Park und im Vorjahr das nicht eingelöste Versprechen zur Mautanpassung auf der A22. Was die öffentlichkeitswirksame Preisverleihung bewirkt, wird sich zeigen. In der Facebook-Gruppe „Südtiroler Frühling“ wurde erst am Wochenende wieder heftig zum Flughafen diskutiert. „Bozen wird auch beim besten und größtmöglichen Ausbau immer ein kleiner Provinzflughafen bleiben, der bestenfalls als Zubringer zu größeren Flughäfen oder als kleiner Binnenflughafen dienen kann. In anderen Ländern, beispielsweise Deutschland, werden diese Kurzstreckenverbindungen, wie etwa zwischen Hamburg und Berlin, von Hochgeschwindigkeitszügen in derselben Zeit zu wesentlich geringeren Kosten abgedeckt! Ein kleiner Provinzflughafen kann niemals ein Erfolgsmodell werden.....schauen Sie sich in der Welt um!“, lautet einer der vielen Kommentare. „Südtirol muss an die Welt angebunden sein... Aber leider dauert meist die Fahrt zu einem Flughafen länger als der Flug danach... Wegen der ewigen Verhinderer, die die Entwicklung unseres Landes aufhalten!“, eine Gegenstimme.

Der Avvaz-Petition zur Schließung des Flughafens kommt’s zu Gute: Sie haben mittlerweile mehr als 7700 Personen unterschrieben. 

Advertisement

Bitte melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Kommentare

Bild des Benutzers Silvia Rier
ich find's schade, einfach nur schade.
Advertisement

Meistkommentiert

Meistgelesen

Mach mit!

Registrieren oder Anmelden