Advertisement
Advertisement
Integration

Freiheitliche Vorsorge

Die Freiheitlichen befürchten, dass Südtirols Vereine zur Aufnahme von Migranten gezwungen werden könnten. Und greifen mit einem Beschlussantrag schon einmal vor.
Advertisement
Advertisement

Liebe/r Leser/in,

wieviel ist Ihnen unabhängiger Journalismus wert?

Dieser Artikel befindet sich im Salto-Archiv und ist nur für Abonnenten und Spender zugänglich.
Unterstützen Sie salto.bz und erhalten Sie Zugang auf über 5 Jahre kritischen Journalismus!
Sie besitzen noch kein salto.bz-Abo?

Mit (ab) einem Mini-Abo von 12 Euro für ein Jahr erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln auf salto.bz. Wählen Sie jetzt Ihr Abo!

Selbstverständlich freuen wir uns auch über jede weitere finanzielle Unterstützung. Ihre Spendenbereitschaft hilft uns, auch weiterhin unabhängig bleiben zu können und die laufenden Kosten und notwendigen Investitionen zu tragen.

Jetzt ein Abo abschließen!

Sollten Sie bereits ein Abo auf salto.bz abgeschlossen haben, aber über keinen Zugang verfügen, melden Sie sich bitte einfach unter info@salto.bz

Redaktionelle Artikel, die auf salto.bz erschienen und vor 6 Monaten online gegangen sind, sind ab sofort kostenpflichtig. Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung!

Sind Sie bereits salto.bz-Abonnent? Melden Sie sich bitte unter info@salto.bz

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

Kommentar schreiben

Kommentare

Bild des Benutzers Harald Knoflach
Harald Knoflach 01.10.2015, 15:19
die vorsorge geht wohl mehr in die richtung, dass man jetzt schon sicherstellt, in einigen jahren dann wieder schimpfen zu können, dass die integration gescheitert ist, da sich diese ausländer uns nicht anpassen wollen. mann oh mann, die freiheitliche logik ist schon so ein kapitel für sich.
Bild des Benutzers Alfonse Zanardi
Alfonse Zanardi 01.10.2015, 17:10
Leider kann man niemanden zwingen sein Gehirn einzuschalten. Oder wenn das nichts bringt einfach nur die Klappe zu halten.
Bild des Benutzers Mensch Ärgerdichnicht
Mensch Ärgerdichnicht 01.10.2015, 17:33
Solang das Land keinen zwingt die Freiheitlichen irgendwo aufzunehmen, mach ich mir keine Sorgen. Man hätte ja viel zu lachen, aber man hat im Verein so schon genug zu tun.
Bild des Benutzers Gabriele Di Luca
Gabriele Di Luca 01.10.2015, 21:36
E questa sarebbe l'opposizione sudtirolese...
Bild des Benutzers Martin Federspieler
Martin Federspieler 01.10.2015, 22:42
Das war wohl als Konter auf Pöders Coup gedacht. Ich hätte da einen Kompromissvorschlag: Kein Beitrag für Vereine, die keine Zuwanderer aufnehmen. Und die welche aufnehmen, kriegen zwar weiterhin ihren Jahresbeitrag, zahlen aber die GMS (Gutmenschensteuer).
Bild des Benutzers Alfonse Zanardi
Alfonse Zanardi 01.10.2015, 23:31
Man verzeihe aber ich muss nochmal auf dieses Zitat eingehen: "Unvorstellbar wäre es für einen Vereinsobmann, wenn dieser wegen rassistischen Vorwürfen plötzlich in der Südtiroler Medienlandschaft landen würde." Zum ersten sind die Vorwürfe die der empörte Abgeordnete hier meint natürlich nicht "rassistisch". Trotzdem sollte ein Obmann jeder Art sei es als Täter wie Opfer solcher "rassistischer" Vorwürfe in den Medien vorkommen. Und selbst für den hier gemeinten Fall, dass irgendeinem Obmann Rassismus vorgeworfen werden kann ist es keineswegs "unvorstellbar" sondern geradezu SELBSTVERSTÄNDLICH dass dies auch in den Medien geschieht. Wenn man das Werkzeug der Sprache nicht bedienen kann und ohnehin keine sinnvollen Inhalte hat könnte man auch erwägen einfach zu ... schweigen.
Advertisement
Advertisement
Advertisement