percha
Salto.bz
Advertisement
Advertisement
Moblität

Grünes Licht für Percha

Landesregierung sprach sich für Perchiner Umfahrungsprojekt und dazugehörige positive Umweltverträglichkeitsprüfung aus. Finanzierung muss noch sichergestellt werden.
Von
Bild des Benutzers Julian Mayr
Julian Mayr03.03.2021
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Die Krise hält an. Mit einem Abo unterstützen Sie unabhängigen und kritischen Journalismus und helfen mit, salto.bz langfristig zu sichern!

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

bahnübergang
Julian Mayr
percha
Salto.bz
Joachim Reinalter_Rüdiger Weinstrauch_Percha
Salto.bz
Reportage

Auf den Barrikaden

Advertisement

Kommentare

Bild des Benutzers Sigmund Kripp
Sigmund Kripp 04.03.2021, 07:08

"Das schon länger debattierte Projekt ermögliche eine Verlagerung des Verkehrs aus dem Ortskern und trage somit zur Verkehrsberuhigung bei,.." sagt Vettorato. Dass es immer noch Menschen gibt, die glauben, größere Strassen tragen zur Verkehrsberuhigung bei! Der Auto-Verkehr wird nach der Umfahrung insgesamt mehr sein. Das ist garantiert! Wenn, bräuchte es kleine Dorfumfahrungen, die das Dorf entlasten, die Strecke aber insgesamt nicht attraktiver für den Autoverkehr machen. Und wie immer: 30 Mio € pro Tunnelkilometer! Was man mit so viel Geld im öffentlichen Verkehr machen könnte! Denn daneben fährt (fährt nicht) die Pustertaler Bahn, wo mit 86 Mio € (die sicher > 100 werden) bald die gesamte Strecke erneuert werden könnte. Es wird leider wahr, was viele vorausgesagt haben: die olymp. Spiele werden missbraucht, um Autoverkehr zu fürdern. Wieder einmal!

Bild des Benutzers Sepp Bacher
Sepp Bacher 04.03.2021, 09:56

Eine so überdimensionierte Umfahrung ist ein Wahnsinn und eine Geldverschwendung!

Bild des Benutzers Georg Peintner
Georg Peintner 04.03.2021, 10:49

Ich stimme ihnen vollkommen zu: Diese Lösung ist komplett übertrieben!!!

Bild des Benutzers Michele De Luca
Michele De Luca 09.03.2021, 00:39

Schön. Percha, 1522 Einwohner und 86 Millionen Euro, offensichtlich schon vor Jahren projektiert... Bozen, 107.000 Einwohner und und und... und keine Umgehungsstraße in Sicht. Sorry, die Hauptstadt muss im Verkehr ersticken, der Tunnel von Leifers wurde nie ausgebaut und die Politik... wo war sie in den letzten Jahren?
Wir haben einen Grund, hier in Bozen ein wenig wütend zu sein.

Advertisement
Advertisement
Advertisement