Advertisement
Advertisement
Wir und unsere Nachbarn

Tue Gutes und sprich darüber

Die Dolomitentäler auf Bellunesischer Seite sind mit den Schneemassen überfordert. Das „alpine“ Venetien ist es auch. Wie mitten in diesem Schneechaos unbemerkt Politik betrieben wird.
Kolumne von
Bild des Benutzers Benno Kusstatscher
Benno Kusstatscher05.02.2014
Advertisement

Während der Bürgermeister von Fodom/Buchenstein/Livinallongo buchstäblich im Schnee festsitzt «Persino il sindaco di Livinallongo, Ugo Ruaz, che vive proprio ad Arabba, è chiuso in casa ormai da giorni, impossibilitato a raggiungere lo stesso municipio», proklamiert Präsident Zaia quasi den Ausnahmezustand «Ho dichiarato, con un decreto, lo stato di calamità in Veneto a causa del maltempo» und ersucht um Nachbarschaftshilfe für Fodom.

Er ersucht dafür aber nicht Südtirol (wenigstens mir nicht bekannt), sondern das Trentino. Wir erinnern uns, dass Fodom per Referendum den Anschluss an Südtirol gefordert hatte und nicht etwas ans Trentino. Eine gewisse moralische Pflicht Südtirols könnte man durchaus ableiten, auch wenn die Gelder des ODI wohl für höhere Ziele gedacht sind. Da ist es unwahrscheinlich, dass Zaia deshalb das Trentino bittet, weil Arabba über das Pordoijoch (2239müM) leichter zu erreichen wäre als über den Campolongo-Pass (1875müM). Eher liegt es wohl daran, dass sich Ugo Rossi und Luca Zaia heute getroffen hatten, um das jeweilige Revier gegenseitig abzustecken. (Weitergehende, politische Motivationsgründe möchte ich hier nicht unterstellen.)

Ugo Rossi, sich des Symbolgehalts der Nachbarschaftshilfe sehr bewusst, lässt sich nicht lumpen, tut Gutes und spricht darüber: «una richiesta alla quale abbiamo subito voluto rispondere positivamente, in virtù dei buoni rapporti tra territori confinanti» und schickt zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage einen Trupp Richtung Belluneser Dolomiten los. Der Dank der Dortigen ist ihm – wie bereits berichtet – gewiss.

 

Die Krise hält an. Mit einem salto-Abo unterstützen Sie unabhängigen und kritischen Journalismus und helfen mit, salto.bz langfristig zu sichern!

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

Advertisement

Kommentare

Bild des Benutzers Benno Kusstatscher
Benno Kusstatscher 04.02.2014, 19:47
Laut letzter ANSA Meldung http://www.ansa.it/web/notizie/regioni/trentino/2014/02/04/Maltempo-vigili-fuoco-Bolzano-Cadore_10014332.html "Su richiesta della protezione civile della Regione Veneto, una squadra del corpo permanente dei vigili del fuoco di Bolzano .... a Santo Stefano e Danta di Cadore"
Bild des Benutzers Benno Kusstatscher
Benno Kusstatscher 05.02.2014, 09:52
Arabbas Bürgermeister Ugo Ruaz habe beim Straßendienst in Corvara um Hilfe angefragt und dort sei man dazu auch bereit gewesen. Doch müssten solche Anfragen über die Präfektur laufen. „Von dort habe ich seit zwei Tagen nichts mehr gehört; man wartet auf eine Antwort aus Venedig.“
Bild des Benutzers Benno Kusstatscher
Benno Kusstatscher 27.02.2014, 10:00
http://m.ilgazzettino.it/m/gazzettino/articolo/NORDEST/542662
Advertisement
Advertisement
Advertisement