Delfina Cheb: Foto Eva Marques.jpg
Eva Marques
Advertisement
Advertisement
Musik

KLANGfeste 2022

Die spanische Sängerin Delfina Cheb ersetzt das geplante Konzert von Rita Payés Quartet.
Advertisement

Die ersten Konzerte der KLANGfeste – mit Christoph Moschberger & da Blechhauf’n, Ganes und Café del Mundo – waren ein voller Erfolg! Nun geht es weiter mit der außergewöhnlichen Sommerkonzertreihe des Südtiroler Kulturinstituts.

 

Dienstag, 05.07.2022, Schloss Runkelstein, Bozen

Delfina Cheb: Milonga & Tango

Der preisgekrönte Erfolgsproduzent und Komponist Javier Limón entdeckte in einer seiner Unterrichtsstunden in Boston/USA ein außergewöhnliches Talent: Delfina Cheb. Bereits mit 18 Jahren erhielt Delfina Cheb ein Stipendium für Jazzkomposition und Gesangsdarbietung am Berklee College of Music. Dort entdeckte sie Jazz- und Folkloremusik aus verschiedenen Regionen wie Südamerika, Nordamerika und dem Balkan für sich.

Das Debütalbum „Doce Milongas de amor y un Tango Desesperado“ erschien 2020 bei „Casa Limón“ und besteht aus 13 Songs, bei denen die traditionelle Milonga sowie klassische Tangolieder den Ausgangspunkt einer Reise durch musikalische Wurzeln und Avantgarde bilden.

Delfina Cheb wird am 5. Juli auf Schloss Runkelstein ihr Debütalbum vorstellen und ersetzt somit das Konzert von Rita Payés, die aus gesundheitlichen Gründen leider nicht anreisen kann.

 

Delfina Cheb: Foto Eva Marques.jpg
Delfina Cheb: Foto Eva Marques

 

Donnerstag, 07.07.2022, Schloss Runkelstein, Bozen

Großmütterchen Hatz: „Tanzt!“

Inspiriert von der deutschen Tänzerin und Choreographin Pina Bausch und dem Titel des Films von Wim Wenders über sie – „Tanzt, tanzt, sonst sind wir verloren“ –, stellt das Quartett Großmütterchen Hatz die Freude an tanzbarer Musik und deren Kraft ganz in den Mittelpunkt ihres neuen Programms.

Großmütterchen Hatz bedient sich dabei wie gewohnt auch traditioneller musikalischer Elemente, die aber in den jüngsten Eigenkompositionen für die neue Besetzung allzeit nach Hier und Jetzt klingen. Ein komplexes, forderndes Hier und Jetzt, für den dieser kraftvolle Satz eben alles andere als esoterische Lebenshilfe ist.

 

grossmutterchen-hatz_foto-c-maria-frodl.jpg
Großmütterchen Hatz: Foto © Maria Frodl

 

Dienstag, 12.07.2022, Schloss Runkelstein, Bozen

Quintense: „Finesse“

Die „Senkrechtstarter aus Leipzig“ gelten seit ihrer Gründung im Jahr 2015 als „einer der vielversprechendsten Newcomer im Bereich des Pop-A-Cappella“ überhaupt. (Südwestpresse)

Mit einer eindrucksvollen Ladung erster Preise diverser internationaler Vokalwettbewerbe im Gepäck wird dem Vokalensemble Quintense nachgesagt, einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen: Die zwei Damen und drei Herren überzeugen gleichermaßen mit packenden Solostimmen wie auch mit kunstvollem Satzgesang, wie er auf diesem Niveau eine Seltenheit ist. Quintense hat sich mit jedem Song des Programms für ein Glanzlicht der Jazz- und Popmusik entschieden: die Songs von Coldplay, Bruno Mars, Daniel Cesar, The Beatles u. v. a. werden durch die abwechslungsreichen Arrangements und bewegenden Beatbox-Grooves der Band noch außergewöhnlicher.

 

quintense_foto-c-markus-frohner.jpg
Quintense: © Markus Fröhner

 

Beginn: jeweils 20.30 Uhr
Infos und Karten: www.klangfeste.org, Südtiroler Kulturinstitut,
Tel. 0471 313800, info@kulturinstitut.org. Reservierung erforderlich.
Bei Schlechtwetter werden die Konzerte ins Waltherhaus Bozen verlegt; angemeldete Konzertbesucher*innen werden am Aufführungstag darüber informiert.
Unterstützt von der Raiffeisenkasse Bozen und von zahlreichen Konzertpaten und Gönnern; gefördert von der Autonomen Provinz Bozen, Abt. Deutsche Kultur; Schirmherrschaft Stiftung Bozner Schlösser.

Unterstütze unabhängigen und kritischen Journalismus und hilf mit, salto.bz langfristig zu sichern! Jetzt ein salto.abo holen.

Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement