09_am_mitterplattweg_zuruck.jpg
Oswald Stimpfl
Advertisement
Advertisement
Ausflug der Woche

Rundwanderung bei Schenna

Unterwegs durch Obstanlagen und kleine Waldstücke, auf der Sonnenseite des Meraner Beckens.
Kolumne von
Bild des Benutzers Oswald Stimpfl
Oswald Stimpfl05.10.2019
Advertisement
Advertisement

Natürlich rechnen wir nicht damit, dass wir jetzt im Herbst, wo es im Meraner Raum von wanderfreudigen Urlaubsgästen nur so wimmelt, auf einsamen Steigen unterwegs sein werden. Wir sind deshalb am Sonntag zeitig gestartet, auch mit der Absicht, vor dem großen Ansturm bei unserem Mittagsziel einzutreffen. Der Rundweg führt uns vom Dorfkern von Schenna durch die Villen- und Hotelsiedlung, durch Obstanlagen und kleine Waldstücke bis zur Talstation der Taser-Seilbahn. Dort treffen wir auf den Waal und den Begleitsteig, dem wir nun in südlicher Richtung durch Wald, Wiesen und Obstanlagen zum Brunjaunhof und der Jausenstation Café am Waal folgen. Wir lassen uns das Mittagessen auf der Panoramaterrasse schmecken und gehen anschließend am Waalweg weiter bis zur Abzweigung nach Schloss Gojen, dort steigen zur Autostraße nach Schenna ab und überqueren sie. Der Mitterplattweg führt parallel dazu vom Schwimmbad durch abwechslungsreiche Kulturlandschaft und mit prächtiger Aussicht zum gegenüberliegenden Dorf Tirol und übers Meraner Becken nach Schenna zurück. 

 

scheda_ausflug_schenna.jpeg

 

Zum Wegverlauf

 

Wir starten im Dorfzentrum, am Rathaus, und folgen den Hinweisschildern Nr 18 Schenner Waalweg, bei einer Wegteilung nehmen wir den Weg Nr. 20 zur Seilbahn Taser, der abwechslungsreiche Verlauf enthält auch kurze, unangenehm steile Wegstücke. Von der Seilbahnstation geht der Waalweg immer leicht bergab zum Brunjaunhof, anschließend am Waldrand bis zu den Obstwiesen oberhalb von Schloss Gojen, das, von altem Baumbestand umgeben, das Hochplateau von Schenna zu bewachen scheint. Auf Asphalt geht es zur Landesstraße nach Schenna, wir überqueren sie und wandern auf dem promenadenartigen Mitterplattweg ins Dorf zum Ausgangspunkt zurück.

Gehzeit 2 h 40’, Länge 8 km, Höhenmeter 300

 

kartenubersicht_schenna.jpg

 

Die Einkehr

 

Jausenstation Cafè Am Waal, Pichlerstraße 19, 39017 Schenna, Tel.: 338 2852984, e-mail: info@cafeamwaal.it

Geöffnet von Ende März bis Anfang November. Samstag Ruhetag. Jausen, Kuchen. Warme Küche von 11.30 bis 14.30.

Anfahrt: Über die LS 8 ins nach Schenna, gebührenpflichtiger überdachter Parkplatz im Zentrum oder hinter dem Gemeindehaus (am Sonntag kostenlos)

Advertisement

Kommentar schreiben

Advertisement
Advertisement
Advertisement