Advertisement
Advertisement
Turismo

Vieni in Trentino, ma è Alto Adige!

La clamorosa gaffe pubblicitaria. Dimostrazione su carta della "sudditanza psicologica", lapsus freudiano o pacchiano errore?
Advertisement
Advertisement

Liebe/r Leser/in,

wieviel ist Ihnen unabhängiger Journalismus wert?

Dieser Artikel befindet sich im Salto-Archiv und ist nur für Abonnenten und Spender zugänglich.
Unterstützen Sie salto.bz und erhalten Sie Zugang auf über 5 Jahre kritischen Journalismus!
Sie besitzen noch kein salto.bz-Abo?

Mit (ab) einem Mini-Abo von 12 Euro für ein Jahr erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln auf salto.bz. Wählen Sie jetzt Ihr Abo!

Selbstverständlich freuen wir uns auch über jede weitere finanzielle Unterstützung. Ihre Spendenbereitschaft hilft uns, auch weiterhin unabhängig bleiben zu können und die laufenden Kosten und notwendigen Investitionen zu tragen.

Jetzt ein Abo abschließen!

Sollten Sie bereits ein Abo auf salto.bz abgeschlossen haben, aber über keinen Zugang verfügen, melden Sie sich bitte einfach unter info@salto.bz

Redaktionelle Artikel, die auf salto.bz erschienen und vor 6 Monaten online gegangen sind, sind seit 1.1.2019 kostenpflichtig. Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung!

Sind Sie bereits salto.bz-Abonnent? Melden Sie sich bitte unter info@salto.bz

Advertisement

Kommentar schreiben

Kommentare

Bild des Benutzers Alberto Stenico
Alberto Stenico 05.07.2015, 09:41
Dove sta il problema? L'attuale Trentino Alto Adige si è chiamato Südtirol per secoli....,
Bild des Benutzers Paolo Gasperi
Paolo Gasperi 05.07.2015, 11:07
Per molti sudtirolesi c'è una sorta di "complesso d'inferiorità" rispetto al Trentino. Una sorta di riconoscimento collettivo che in molte cose la provincia di Trento è avanti anni rispetto al Sudtirolo... infatti accade che nel promuovere alcuni prodotti su scelga vendere il famoso olio sudtirolese "Olivenöl und Essig aus Südtirol" http://kraeuterreich.com/bio-produkte/bio-kraeutervielfalt/essig-und-oel/ Lapsus freudiano oppure gaffe pubblicitaria? :-)) La questione è vecchia di anni pensate che ho trovato un sudtirolese che soteneva che nel Don Giovanni di Mozart ci fosse un'errore e che inizialmente la strofa "Versa il vino. Eccellente marzimino" fosse "Versa il vino. Eccellente lagrein" ;-))
Bild des Benutzers gorgias
gorgias 05.07.2015, 11:16
Per me questo è semplicemente mancata competenza. O fatto una cosa in modo veramente svogliato. Metterci un pò di più a trovare una foto un pò più attraente non costerebbe tanto, e poi avere un pò di più cura negli detagli è la seconda. Alla fine rimane una bella gaffe per chiude il vuoto di notizie durante la stagione estiva.
Bild des Benutzers Mattia Frizzera
Mattia Frizzera 05.07.2015, 11:29
Sì Gorgias questa probabilmente è una "corbelleria estiva". http://www.salto.bz/article/17062015/il-mattone-fa-riprendere-lalto-adige-dalla-crisi qui però avevo cercato di fare una domanda seria. E se si rafforzasse una promozione comune del turismo? Così si eviterebbe l'olio d'oliva della Val d'Ultimo e altre amenità per "rubare" ciò che il vicino sa fare meglio...
Bild des Benutzers Peter Righi
Peter Righi 06.07.2015, 08:57
Wieso schreit die ganze Welt auf, wenn einem Tourismusunternehmen, in diesem Fall Trentino Marketing, ein Fauxpas passiert? Das sind Dinge die passieren und noch lange kein Zeugnis von Ignoranz und fehlender Fachkenntnis. Jetzt, in der Urlaubszeit, ist jede/r Tourismusexperte/in und Fachmann/frau der Kommunikation und fühlt sich mit seinen Beurteilungen und Bewertungen sehr kompetent. Im alpinen Tourismus sind die politischen Grenzen schon lange gefallen und der Gast erkennt als seine territoriale Grenze das Produkt. Fachleute nennen diese Produkt/Dienstleister-Verbindung "Destination" und jede/r von uns kennt sie. Wer in den Talschaften von Dolomiti-Superski auf den Pisten unterwegs ist, den kümmert es nicht in welcher Gemeinde, Provinz oder Region er gerade Ski fährt. Ich stoße auch auf die Grenzen meiner Geografiekenntnisse, wenn ich die Gemeinden nennen müsste, die dem "Chianti-Gebiet" zuzuordnen sind. Also dann, liebe Zeitgenossen - lasst das Erbsenzähler und genießt eure "Destination" und lasst und gemeinsam "dem Glühen des Sommers entfliehen".
Bild des Benutzers Mattia Frizzera
Mattia Frizzera 06.07.2015, 09:17
Trentino Marketing non è "un'azienda turistica", ma "l'azienda turistica" del Trentino che riceve milionate di soldi pubblici. Ciò che è accaduto non è per persone che "contano i piselli" o, cercano il pelo nell'uovo, ma un epic fail come direbbero i giovani d'oggi, che è andato su un po' tutti i media. Vero poi che i confini ci sono solo nelle nostre teste, ma sarebbe interessante vedere una qualche collaborazione volontaria tra Smg e Trentino Marketing, non involontaria come in questo caso ;-)
Advertisement
Advertisement
Advertisement