Helianth
Lorra Mayer
Advertisement
Advertisement
Parramatta Records

„Mit offenem Fenster durch die Toskana“

Das Wiener Label Parramatta hat zum Herbstbeginn die Debüt-EP „Midtide“ von Jasmin Franceschini alias Helianth veröffenticht. Annemarie Reisinger-Treiber im Interview.
Von
Bild des Benutzers Eva Reichegger
Eva Reichegger11.10.2021
Advertisement
Helianth
Jasmin Franceschini alias Helianth kommt aus Neumarkt und studiert in Innsbruck: Ihre ersten vier Eigenkompositionen sind über das österreichische Label Parramatta als physische EP erschienen. Foto: Lorra Mayer

 

salto.music: Euer Label Parramatta lässt zunächst an Sydney’s Parramatta denken, an Musik, Kunst, Trends in stetiger Bewegung. Inwieweit war dein Studium-Aufenthalt in Sydney für die Gründung bzw. Namenwahl eurer Musik-Management- und PR-Agentur bzw. eures Musik-Labels ausschlaggebend?

Annemarie Reisinger-Treiber von Parramatta: Eigentlich stammt die Idee von meinem Geschäftspartner Klaus die Agentur so zu nennen, denn der Name verbindet unsere Leidenschaft für zwei unterschiedliche Länder. Es gibt einen Ort auf der Insel Ibiza der Parramatta heißt, wo Klaus viel Zeit verbracht hat und Parramatta ist ja ein Vorort von Sydney und da lag es dann irgendwie auf der Hand, dass wir unsere gemeinsame Agentur so nennen.

Parramatta
Parramatta ist eine Wiener Management- und PR-Agentur mit eigenem Musik-Label: Das Team, bestehend aus Annemarie Reisinger-Treiber und Klaus Hoffmann, wurde von Jo Stöckholzer auf Helianth aufmerksam gemacht. Foto: Parramatta OG

Das Vertrauen war von Anfang an von ihr da und das ist auch ein sehr schönes Gefühl für uns gewesen.

salto.music: Mit Helianth, der Singer/Songwriterin Jasmin Franceschini aus Neumarkt, habt ihr bei eurem Label auch eine unserer hiesigen Musikerinnen unter Vertrag. Helianth’s Debüt-EP „Midtide“ wurde am 10. September 2021 veröffentlicht, wobei ihr euch zum Kennenlernen nicht persönlich getroffen habt. Ihr kanntet Helianth sozusagen „nur“ aus dem Internet und von ihren Liedern. Wie gelang es dennoch gegenseitiges Vertrauen aufzubauen? Und habt ihr euch mittlerweile persönlich getroffen?

Annemarie Reisinger-Treiber: Wir haben Jasmin tatsächlich am Anfang nur virtuell kennen gelernt. Im November 2020 hat uns ihr Produzent Jo Stöckholzer Musik von ihr geschickt, die fix und fertige „Midtide“ EP und uns ist sofort ihre Stimme aufgefallen. Wir haben dann zum ersten Mal in den Weihnachtsferien miteinander via Skype Kontakt gehabt, danach noch einmal und dann war schon relativ klar, dass wir mit ihr arbeiten möchten und sie auch mit uns.

Live hatten wir damals auch keine Chance sie zu sehen, trotzdem waren wir sehr angetan von ihr, ihren Songs und dem Potential, das in ihr schlummert. Es war ein Bauchgefühl, dass es einfach passt. Erst ein halbes Jahr später, im Juni 2021, kam es dann zu einem persönlichen Treffen und das Bauchgefühl hat nicht getäuscht. Das Vertrauen war von Anfang an von ihr da und das ist auch ein sehr schönes Gefühl für uns gewesen.  

 

salto.music: Wie hoch ist die CD-Stückzahl der genannten EP in der heutigen digitalen Zeit? Wie geht ihr als Label bei solchen Entscheidungsfindungen vor?

Annemarie Reisinger-Treiber: Natürlich liegt der Fokus auf den digitalen Veröffentlichungen und weniger auf den physischen Stückzahlen. Physische Produkte wie CDs oder Vinyl werden gerade bei Indie-KünstlerInnen eher als Merchandise Artikel verwendet, dementsprechend ist die Stückzahl eine nicht zu hohe.

... in einen Fiat Cinquecento springen und mit offenem Fenster durch die Toskana düsen.

salto.music: Welcher Song von Helianth ist dein Favorit? Warum? 

Annemarie Reisinger-Treiber: Ist immer schwierig einen Favoriten zu nennen, weil alle Songs für sich was Besonderes haben. Aber wenn ich mich entscheiden müsste, wäre es glaube ich „Sounds & Shapes“. Ich mag die Stimmung in dem Song, am liebsten möchte man in einen Fiat Cinquecento springen und mit offenem Fenster durch die Toskana düsen.  

Helianth: „Sounds And Shapes” (Musikvideo)

 

salto.music: Gibt es weitere Acts/Bands aus Jasmin Franceschini’s Heimat, die du gut findest oder verfolgst du unsere lokale Musikszene ansonsten nicht so?

Annemarie Reisinger-Treiber: Ich mag die beiden von Anger sehr, die Art und Weise wie sie mit ihrer Musik, mit dem Thema Identität spielen und dabei keine sprachlichen Barrieren kennen. Außerdem sind die beiden extrem liebe Menschen. 

Helianth ist ein Act ist, den man live entdecken muss.

salto.music: Wie sehen eure gemeinsamen Pläne mit Helianth aus? Was soll bzw. sollte die Zukunft bringen?

Annemarie Reisinger-Treiber: Helianth wird im Oktober noch mit Label-Kollegen und den Fm4 Amadeus Award Gewinnern Hearts Hearts auf Tour durch Österreich sein. Ich denke live spielen wird einen großen Aspekt für sie als Künstlerin generell einnehmen, da sie ein Act ist, den man live entdecken muss. Jasmin schreibt auch schon wieder neue Songs, der Focus wird dann daher auf dem Aufnehmen und Veröffentlichen eines Albums liegen. 

 

Info: https://www.parramatta.at + https://www.helianthmusic.com

Helianth - Midtide EP
Singer/Songwriterin aus Neumarkt: Die Debüt-EP „Midtide“ von Helianth ist über das Wiener Label Parramatta erschienen. Grafik/Foto: Lorra Mayer

 

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

Helianth's Glücksbringer
Jasmin Franceschini
Bandmaskottchen #11

Helianth: Glücksmoment

Othmar Schönafinger ist The Shea (feat. 1)
The Shea
Quizzow
Quizzow
News vom 28.03.2021

Quizzow + Helianth + Lu&Me

Advertisement
Dieser Artikel ist nicht kommentierbar.
Advertisement
Advertisement
Advertisement