Advertisement
Advertisement
Il punto

Sicurezza: pericolo reale o trucco dialettico?

Incontro fra Commissario del Governo, Questore, Sindaco di Bolzano e forze dell’ordine. Spagnolli: “tema sicurezza spesso strumentalizzato da media e politici”.
Von
Bild des Benutzers Sarah Franzosini
Sarah Franzosini05.12.2014
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Der Lockdown ist vorüber. Die Krise ist es nicht. Mit einem salto-Abo unterstützen Sie unabhängigen und kritischen Journalismus und helfen mit, salto.bz langfristig zu sichern!

Advertisement
Advertisement

Kommentare

Bild des Benutzers Oskar Egger
Oskar Egger 05.12.2014, 21:29
Io non so proprio, dove stá il trucco dialettico, la strumentalizzazione. Trovo assolutamente esagerato armarsi fino ai denti per i mercatini, ma era tempo di svegliarsi. Mai tanti furti (e certo non di borsette), mai tante persone picchiate a sangue nella idilliaca Sudtirolo. Per alcuni, in altri paesi civili, la protezione della incolumitá fisica e della privata proprietá fa parte degli obiettivi della comunitá statale e tutti sono tenuti a rispettarle, salvo serie sanzioni.
Advertisement
Advertisement
Advertisement