Ägidius Wellenzohn
Screenshot
Advertisement
Advertisement
Abdrift

Und jährlich grüßt das Risiko

Rückstände in seinen Apfelanlagen geben Biobauer Ägidius Wellenzohn erneut Anlass zur Sorge um seine Ernte. Er sieht die Politik unter Zugzwang.
Von
Bild des Benutzers Lisa Maria Gasser
Lisa Maria Gasser06.09.2018
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

Klemens Kössler und Andreas Gschleier
Salto.bz
abdrift-obstbau.jpg
Umweltschutzgruppe Vinschgau
Advertisement

Kommentar schreiben

Kommentare

Bild des Benutzers Paul Stubenruss
Paul Stubenruss 06.09.2018, 16:55

In unseren Därmen leben 1,5 kg Darmbakterien. Tötet man einen Teil dieser Darmflora ab,dann leidet auch die gesamte Gesundheit und kann zu schweren Erkrankungen führen, eventuell auch Krebs. Der Nachweis um Monsanto zu verklagen wäre sehr einfach, denn Monsanto nennt in der Patentschrift die Bakterien die durch Glyphosat abgetötet werden und welch ein Zufall, diese Bakterien gehören auch zu unserer Darmgesundheit.

Bild des Benutzers Günther Mayr
Günther Mayr 08.09.2018, 05:43

So etwas sollte/bräuchte heutzutage nicht mehr vorkommen, keine Frage. Viele IP/bio-Nachbarschaften beweisen dies Jahr für Jahr. Nachbarschaften wollen gepflegt sein.
In diesem Fall, wo die Grenze zwischen Bewirtschaftung und Verwahrlosung nicht immer feststellbar ist, wird dies zum einzigen existenziellen Problem gemacht.

Bild des Benutzers Klaus Griesser
Klaus Griesser 11.09.2018, 18:40

Was wollen Sie eigentlich sagen, Herr Mayr: Wellenzohn arbeitet verwahrlosend indem er keine Pestizide spritzt und die Nachbarn bewirtschaften wenn sie Pestizide spritzen? Und die Abdriften sorgsamer Pestizidspritzer bleiben strikt in den Grenzen der so bewirtschafteten Grundstücke? Die Wahrheit ist: durch die Abdriften wird die Ernte benachbarter Biobauern verpestet, vor allem im Vinschgau, wo entweder Unter- oder Oberwind weht.

Bild des Benutzers Günther Mayr
Günther Mayr 12.09.2018, 17:29

Bitte lesen Sie sich meinen vorigen Beitrag noch einmal durch; dürfte klar sein.
Den Ober- bzw. Unterwind kennen Sie vermutlich nur vom Hörensagen ;) .
N.B. Abdrift ist ein physikalisches Phänomen: Davon ist jeder betroffen, der ein Sprühgerät benutzt:
Die Bio-Bauern mehr, da sie zeitlich vielfach keine Ausweichmöglichkeit (keine kurativen Mittel) haben, bzw. wegen Mindesttemeratur (15°, Pyretrum) nachmittags und z.T. auf trockenes Blatt spritzen müssen (Kupfer).
Zudem sind Bio-Bauern (noch!) von der Verwendung von Injektordüsen (=wesentliche Verminderung von Abdrift+Verwehungen) ausgenommen.
Wellenzohn verfolgt eine andere Art des "Wirtschaftens": Was Gott gibt, bleibt übrig!
Dies ist keine Bewertung, sondern eine Feststellung.

Bild des Benutzers Hermann Rochholz
Hermann Rochholz 19.09.2018, 16:27

Naja: Richtig- und Falsch.
Richtig ist: "Abdrift ist ein physikalisches Phänomen: Davon ist jeder betroffen, der ein Sprühgerät benutzt:"

Dumm bei der ganzen Sache ist ja, dass selbst bei Sprühen bei Windstille
das Zeugs in Höhen von locker 7m geht. Direkt vor meiner ehemaligen Wohnung ist so ein "Spezialist".

Dann wird wild an den Düsen herumoptimiert - da zäumt man das Pferd von hinten auf.
Frage: WAS ist entscheidend, wie sich das Sprühgut ausbreitet? Die Düsen? Unsinn!
Aufgrund der Flächenregel (Das ist Mathe- wovon jeder sagt: brauche ich sowieso nicht")
ist klar: Das Sprühgut geht dahin, wohin es der Luftstrahl lenkt.
Es kommt dann noch F=m*a hinzu.
Die Masse der Tropfen ist fast unendlich klein, womit die als vektoriell
anzusehende Kraft die Tropfen gleich mitnehmen.

Und wenn man dann mal in einige dieser Sprühklapparaturen reinguckt- Hallo?!
Ist ja auch schon komisch- oder auch nicht: Einige wenige haben quasi keine Abdrift, andere umso mehr.

Nimm mal einer eine Rauchpatrone und steck das Ding da rein - (geht auch mit Wasser gegen die Sonne) .
UNd dann gucken, was passiert.

Bild des Benutzers Günther Mayr
Günther Mayr 21.09.2018, 13:17

cecken Sie doch mal : Injektordüsen, Minimierung des feintropfenanteils, ...
Rauch kann man mit Wassertropfen nicht direkt vergleichen (Gewicht..)
ach was, Sie sollten das schon cecken

Bild des Benutzers Klaus Griesser
Klaus Griesser 12.09.2018, 21:40

Herr Mayr, Ihre "Vermutlich"-keiten treffen auf mich nicht zu, Ihre theoretische Abhandlung über Abdrift betreffen meine Aussage nicht. Ihre Aussagen über Wellenzohn sind überheblich und beleidigend.

Bild des Benutzers Günther Mayr
Günther Mayr 14.09.2018, 17:30

Offensichtlich verstehen wir uns nicht.
Ich wünsche Ihnen noch einen wunderschönen Aufenthalt auf dieser Erde!
Und grämen Sie sich nicht zu sehr!
Ich meine das so wie ich es geschrieben habe.

Advertisement
Advertisement
Advertisement