Werbung
WorldSkills Abu Dhabi – 22 Südtiroler rocken die Wüste
WorldSkills 2017

22 Südtiroler rocken die Wüste

Bei der Weltmeisterschaft der Berufe kämpfen über tausend Jugendliche aus aller Welt um die Medaillen. Mittendrin sind 22 Südtiroler Talente, die es kaum erwarten können, dass die WM endlich losgeht.
Werbung

Vier Wettkampftage, 51 Disziplinen und über tausend Kandidaten – das sind die WorldSkills 2017. Vom Aufbau und Ablauf her erinnert einen eigentlich alles an Olympia. Im Abu Dhabi National Exhibition Centre (ADNEC) messen sich jedoch keine Sportler, sondern junge Berufstalente. Wo die Zuschauer bei Olympia den schnellsten Läufern zujubeln, bestaunen die Besucher bei der Berufs-WM das Können von Fliesenlegern und Floristinnen, Malern und Maurern. Vertreten sind neben zahlreichen Handwerkern auch Sozialbetreuer, Servierfachkräfte und Köche. Der Startschuss fällt am 14. Oktober. 16 Kandidaten und sechs Kandidatinnen aus Südtirol nehmen die Reise in die Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate auf sich.

 

Die WM rückt näher, das Wettkampffieber steigt

Bei der Vorbereitung haben sie bereits alles gegeben und den Großteil ihrer Freizeit investiert, um bei der WM eine gute Platzierung zu erreichen. Mit jedem Tag steigt nun das Wettkampffieber. Auch weil die Kandidaten wissen, wie groß die Konkurrenz ist. „Mittlerweile ist das Anforderungsprofil bei den WorldSkills sehr hoch. Nur die Besten der Besten werden ausgewählt. Es wird auf sehr hohem Niveau auf die Wettkämpfe hintrainiert. Daher sind Talent und Biss die Grundvoraussetzungen, um überhaupt eine Chance zu haben“, erklärt Jasmin Fischnaller, Vorsitzende der Junghandwerker im lvh Landesverband Handwerk und Dienstleister sowie Botschafterin der WorldSkills. Eigenschaften, die alle Kandidaten mitbringen. Beim Wettkampf gilt es, konzentriert zu arbeiten und die Nervosität in Grenzen zu halten. Dann stehen die Chancen nicht schlecht, dass am Ende auch das eine oder andere Südtiroler Talent mit einer Medaille aus Abu Dhabi heimkehrt.

 

Jeder kann ein Champion sein

Die duale Ausbildung bietet den Jugendlichen in Südtirol die besten Voraussetzungen, um in einem Lehrberuf Karriere zu machen. Mit gesundem Ehrgeiz und einem gewissen Talent kann aus jedem Lehrling ein Champion werden – dafür stehen die Kandidaten und Kandidatinnen bei den WorldSkills. So werden sie zu Vorbildern für viele andere Kinder und Jugendliche. „Die WM bietet eine ideale Plattform, um zu zeigen, wofür das Handwerk steht und welche Herausforderungen es bietet. Die Leidenschaft der Jugendlichen ist ansteckend“, sagt Gert Lanz, lvh-Präsident und offizieller Delegierter der WorldSkills. Das gesamte Team freut sich auf spannende Tage, neue Bekanntschaften und viele Erinnerungen.

 

Weitere Infos zu den WorldSkills und Team Italy finden Sie auf facebook und der Website.

 

Die WorldSkills auf einen Blick

 

1262 Kandidaten

58 Nationen

51 Berufe

Abu Dhabi National Exhibition Centre (ADNEC)

14. -19. Oktober 2017

 

Die Südtiroler Talente

 

Bäcker – Florian Goller aus Kastelruth

Elektrotechniker – Hannes Innerbichler aus St. Jakob/Arnthal

Fliesen-, Platten- und Mosaikleger – Alexander Taschler aus Gsies

Floristin – Verena Vieider aus Karneid

Friseurin – Marion Müller aus St. Walburg

Gold- und Silberschmied – Alexander Stricker aus Mals

Installateur für Heizungs- und sanitäre Anlagen – Patrick Kienzl aus Sarnthein

Karosserietechniker – Georg Profanter aus Seis am Schlern

KFZ-Mechatroniker – Martin Niederkofler aus St. Peter/Arnthal

Koch – Thomas Tutzer aus Sarnthein

Konditorin – Veronika Geiser aus Tisens

Landschaftsgärtner – Hannes Kofler aus Unterinn/Ritten

Landschaftsgärtner – Toni Mittermair aus Deutschnofen

Maler und Lackierer – Dominik Mitterstieler aus Völs am Schlern

Maurer und Baumeister – Anton Putzer aus Rodeneck

Mediendesignerin – Deborah Psenner aus Seis am Schlern

Tischler – Philipp Zingerle aus St. Martin in Thurn

Schönheitspflegerin – Evi Thaler aus Sarnthein

Servierfachkraft – Hannes Tinkhauser aus Welsberg-Taisten

Sozialbetreuerin – Theresa Pipperger aus Prettau

Steinmetz und Steinbildhauer – David Schütz aus Mals

Zimmerer – Moritz Mayr aus Naturns

Werbung
Werbung

Meistgelesen

Mach mit!

Registrieren oder Anmelden