medici
upi
Advertisement
Advertisement
Impfung

Der Ärztestreit

Die Südtiroler Gesellschaft für Allgemeinmedizin (SÜGAM) hat sich gegen den Impfzwang für das Gesundheitspersonal ausgesprochen. Die Ärztekammer ist empört.
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Sag uns endlich richtig die Meinung - in der großen salto.bz-Umfrage zum Relaunch.
Hier geht's zur Umfrage

Advertisement
Advertisement

Kommentare

Bild des Benutzers Daniel Kofler
Daniel Kofler 07.05.2021, 12:20

Dass sich Arbeitnehmer impfen lassen müssen, wenn dies notwendig sei, ist eigentlich normal.

Dass eine Ärztevereinigung ernsthaft behauptet, dass die geringen Risiken der Impfung die Vorteile überwiegen, ist absurd. Wenn dauernd Mitarbeiter ausfallen, weil sie in Quarantäne müssen, ist das sicher auch nicht hilfreich, um zu vermeiden, dass "essenzielle Dienste und Strukturen nicht mehr aufrechterhalten werden". Dass AT, DE und FR auf Freiwilligkeit setzen, kann damit zusammenhängen, dass das Gesundheitssystem dort wesentlich leistungsfähiger ist.

Effektiv wollen sich die Impfverweiger vom persönlichen Opfer, dass die sich-Impfenden geben, profitieren, ohne selbst etwas geben zu müssen. Das darf nicht gestattet werden. Jeder muss seinen Teil beitragen, und wer gesund ist und in einem Beruf arbeitet, in dem er hilfsbedürftige Menschen anstecken kann, muss sich impfen lassen.

Bild des Benutzers Werner Alessandri
Werner Alessandri 07.05.2021, 15:01

"Effektiv wollen sich die Impfverweiger vom persönlichen Opfer, dass die sich-Impfenden geben, profitieren, ohne selbst etwas geben zu müssen."
Sorry, ich bin zu blöd, um diese Argumentation zu verstehen. Könnten Sie das bitte erklären? Inwieweit profitiert das nicht geimpfte Sanitätspersonal vom geimpften?

Bild des Benutzers Manfred Klotz
Manfred Klotz 09.05.2021, 07:14

Je mehr Geimpfte, desto geringer das Risiko, dass sich Ungeimpfte anstecken. Das ist die Argumentation.

Bild des Benutzers Martin Koellensperger
Martin Koellensperger 07.05.2021, 17:21

Das Gesundheitspersonal wird gezwungen, sich zu impfen, um, so sagt man, keine Gefahr für Patienten darzustellen.
Wenn nun der grüne Pass für Geimpfte nur 6 Monate gültig sein soll, weil der Impfschutz danach nicht mehr sicher sei, stellt das Gesundheitspersonal im Sommer zum Großteil wieder eine Gefahr für die Patienten dar. Oder doch nicht, eine dritte Impfung ist nicht vorgesehen.
Irgendwie ist das Gesundheitspersonal in einem Jahr vom Deppen zum Helden und wieder zum Deppen der Nation geworden.

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 07.05.2021, 18:01

Sie sind doch selbst geimpft, freiwillig oder aus Zwang?

Bild des Benutzers Martin Koellensperger
Martin Koellensperger 07.05.2021, 18:14

Darum geht es nicht. Sondern ob ein Zwang gerechtfertigt ist.

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 07.05.2021, 18:20

Natürlich geht es darum: ob jemand geimpft ist oder nicht.
Wenn Sie sich freiwillig noch VOR dem Impfzwang haben impfen lassen, dann doch, weil es auch für Sie NOTWENDIG ist: dann können Sie ja auch dafür einstehen.
Handeln und Reden sollen doch übereinstimmend sein.
Sie haben sich also, weil notwendig, bereits freiwillig impfen lassen; wenn es fachlich notwendig ist, dann können Sie dies hier als Fachmann ja auch sagen.

Bild des Benutzers Martin Koellensperger
Martin Koellensperger 07.05.2021, 18:33

Nur weil ich mich freiwillig impfen lassen habe, heisst es noch lange nicht, dass ich einen Impfzwang gutheiße.
Wer Impfzwang für Gesundheitspersonal gutheißt, sollte auch dafür sein, dass der Zwang für alle gilt. Kein Geld ohne Impfung, ganz egal ob Angestellter oder Pensionist! Ginge Ihnen zu weit? Mir jetzt schon.

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 07.05.2021, 18:39

Es ist schon mal gut&schön, dass Sie sich haben impfen lassen, und dies als notwendig und gut sehen. Sie sind damit eine lebende Empfehlung und Beispiel für das zweifelnde Gesundheitspersonal.

Ich habe meinen Termin nächste Woche.

Obwohl mit keinen corona-sensiblen Menschen beruflich in Berührung, ist mir die Impfung im Sinne des Gemeinsinnes eine gesellschaftliche Pflicht.

Bild des Benutzers gorgias
gorgias 07.05.2021, 19:10

Danke für Ihre selbstlose Aufopferung, andere lassen sich aus purem Egoismus impfen, nur um nicht die schweren Folgen einer Erkrankung zu riskieren oder weil sie auf Vorzüge eines Coronapass hoffen.

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 07.05.2021, 19:39

Danke für die nette Erinnerung, dass Sie immer fleissig meine Beiträge lesen.
Zum Schutz meiner Mitmenschen dazu, möchte ich mir selbstverständlich auch eine schwere Erkrankung ersparen, das Atmen fällt mir zur Zeit so schon schwer genug.
Den Coronapass beantrage ich vorerst nicht, da ich der ganzen Sache nicht recht (ver)traue.
Ich werde - auch geimpft - vorerst ähnlich vorsichtig weiterleben wie in den letzten Monaten.
Aus naturwissenschaftlicher Sicht sehe ich leider noch nicht das Ende der Pandemie; der Leichtsinn mancher Menschen und Lobbyisten und Politiker (ohne Sie jetzt direkt anzusprechen) wird uns noch Einiges an Sorgen bescheren. Leider.

Bild des Benutzers Peter Zingerle
Peter Zingerle 07.05.2021, 19:53

25% der Beschäftigten im Gesundheitswesen in Südtirol haben anscheinend eine Begründung, wieso sie sich (zumindest im Moment und mit den momentan zur Verfügung stehenden Impfstoffen) nicht impfen lassen möchten. Wohlgemerkt handelt es sich dabei nicht um Menschen, die die Gefahr der Erkrankung Covid 19 aufgrund mangelnder Erfahrung nicht einschätzen können. V.a. die Bediensteten der Altersheime haben sehr wahrscheinlich, die Bedrohung die von ernsthaften Krankheitsverläufen ausgeht, aus der Nähe miterlebt und haben sich in ihrer Arbeit im letzten Jahr immer wieder auch selbst dieser Gefahr ausgesetzt. Wenn also diese Menschen sich (jetzt und im Bewußtsein der möglichen finanziellen Konsequenzen) gegen eine Impfung entscheiden, dann werden sie ihre Gründe dafür haben.
Der ImpfZWANG ist aus den Gründen, die die Vorsitzende der SÜGAM anführt strikt abzulehnen.
Aber ganz egal wie diese Geschichte ausgeht, ist das diesbezgl. Dekret ein massiver Schlag für unsere Gesundheitsversorgung. Bleiben die Impfzwang-verweigerer standhaft, verliert das Gesundheitswesen Personal in einer Zeit, wo dies schlimmer den je ist.
Bleibt der ImpfZWANG trotz vorher gehender Versprechen und trotz der wackeligen Argumentation dafür bestehen, wird die Arbeitsmotivation und das Vertrauen in die Rahmenbedingungen des Berufs schwer erschüttert werden. Und dies betrifft wohl nicht nur die 25% noch nicht Geimpfter, sondern auch jene, die sich erst für einen Beruf im Gesundheitswesen entscheiden müssen und die wir so dringend brauchen.

Bild des Benutzers Felix Frei
Felix Frei 07.05.2021, 21:57

Also wenn man es sich leisten kann Personal zu verlieren, indem man einen in Europa einzigartigen Impfzwang verordnet, dann kann es mit der Personalknappheit nicht so schlimm sein. Also ganz schön still sein mit der Überlastung der Sanität, sonst werdet ihr langsam unglaubwürdig, sofern ihr es nicht eh schon seid.
Übrigens soll es im Herbst neue Impfungen geben, die auf konventioneller Basis aufbauen und mit dem gesamten Virus als Totimpfstoff arbeiten, also der bisherigen Grippeimpfung ähnlich sein sollen, nicht genbasiert sind und effektiver wirken sollen. Ich wart mal ab was so alles noch kommt. Im Sommer hat man noch nie gegen Viren geimpft, da ist normalerweise die Gefahr gering und wenn man alle halbe Jahr nachimpfen muss, bzw. das immer noch nicht weiß, und nicht einmal diese Zeit abgewartet hat um das herauszufinden, dann kann das auch nicht das Wahre sein. Angesichts dieser und vieler anderen offenen Fragen (z.B. sterile Immunität) ist die Skepsis der Ärzte und Pfleger berechtigt.

Bild des Benutzers Georg Holzer
Georg Holzer 08.05.2021, 07:56

Geimpfte und Ungeimpfte können das Virus trotzdem weitergeben, also was soll das Theater! Mit einer Impfung schützt man sich zum Teil eh nur selber.

Bild des Benutzers Manfred Klotz
Manfred Klotz 09.05.2021, 07:16

Dass Ungeimpfte das Virus weitergeben können ist doch eine Binsenweisheit, oder? Ihre Behauptung, dass dieses Risiko auch von Geimpften ausgeht, wird von neuesten Studien weitgehend entkräftet.

Bild des Benutzers Elisabeth Garber
Elisabeth Garber 08.05.2021, 10:08

Extra 3 hat 'es' wieder mal auf den Punkt aufgebracht...
https://youtu.be/lFSVlWRpcuI

Bild des Benutzers kh beyer
kh beyer 09.05.2021, 00:46

Wer sich eine nicht genehmigte Genkacke, an der zig-Tausende bereits verreckt sind, nicht mittels Erpressung verabreichen lässt, ähnlich den mafiös gehandelten Masken und Nasenbohrern, wird also ans Hungertuch gehangen:-))
Das hatten wir schon zwei Mal: Einmal beim Kaiser und dann beim Duce.
Also: Geh mer mal net oarbeiten, sondern Gras fressen:-))
Irgendeiner verliert sicher:-))
Was werden jetzt die Herren Vermieter und die Herren Bankiers sagen, wenn die Raten ausfallen:-) Hinten an schreiben?

Bild des Benutzers Manfred Klotz
Manfred Klotz 09.05.2021, 07:17

Tausende sind an der Impfung gestorben? Dazu haben Sie sicher Quellen oder?

Bild des Benutzers kh beyer
kh beyer 11.05.2021, 03:42

Wenn ich wie Sie, täglich mehrere Stunden im Netz verbringe, werde ich doch die offiziellen Meldungen finden:
https://www.vienna.at/ema-statistik-zeigt-5-943-impftote-der-faktencheck...
https://www.salto.bz/de/article/18032021/beunruhigende-fragen
Das ist nur eine kleine Auswahl zum aktuellen Datengeschehen.
Demnach reden wir von tausenden-.
Komisch nur, dass es nach der Impfung von russischem Impfstoff, zu keinerlei Meldungen/Spekulationen und "Verleumdungen" kommt:-))
Im Gegenteil: Es deutet sich an, dass diese Impfung in Europa nicht anerkannt wird:-))
Diese notgenehmigte Genscheiße wird übrigens durch Europa!!!! (nicht Sie!) mit einem 50% igen Aufschlag gekauft. Sie dürfen mich gern fragen, wer das bezahlt:-))
Sie, als Südtiroler, werden sicher nicht zu den Gefährdeten zählen, die eindeutig im Armensektor ausgemacht werden. Sie müssen sich sicher auch nicht impfen lassen:-))

Bild des Benutzers Manfred Klotz
Manfred Klotz 11.05.2021, 07:20

Sie sind echt krass. Schon der erste Link, sagt genau das Gegenteil von Ihrer Behauptung. Sie haben gar nicht gelesen, stimmt's?
Der zweite Link bezieht sich auf einen Beitrag von Sabine Holzknecht zu den gleichen Zahlen, die sie natürlich absichtlich falsch interpretiert. Wer sie kennt, weiß weshalb.
Hier können Sie lesen, wie es genau aussieht:
https://correctiv.org/faktencheck/2021/04/16/meldungen-in-der-ema-datenb...

Bild des Benutzers Manfred Klotz
Manfred Klotz 11.05.2021, 07:22

Auch dieser Link entkräftet Ihre Behaupptung von den Toten nach Impfungen. Er sagt ebenfalls genau das Gegenteil aus. Sie sind tatsächlich ein Held!

Bild des Benutzers Elisabeth Garber
Elisabeth Garber 09.05.2021, 09:58

Warum sollte das Fake sein? Das sind die üblichen Diskussionen der Corona-Leugner und Querdenker, die auch militante und überzeugte Impfgegner sind.
PS: Nur IT-Experten mit besonderen Programmen können Fake-Videos (manipulierende Filmcollagen) entlarven. Aber so etwas haben die Corona-Leugner gar nicht notwendig. Deren blindgläubige Fans übernehmen alles und jeden, was/der gegen den Mainstream ist.

Bild des Benutzers Martin Mayr
Martin Mayr 09.05.2021, 13:41

Danke Frau Garber. Bin froh nicht Mainstream zu sein. Schönen Sonntag.

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 09.05.2021, 13:52

hier ein ähnlicher Artikel von numero6.org, gleich glaubwürdig leben wir also auf einer Scheibe im All:

https://numero6.org/intervista/intervista-a-michele-vassallo-terra-piatt...

Lieber auf einer Scheibe als auf dem Mainstream-Globus.

Bild des Benutzers Christian I
Christian I 09.05.2021, 20:41

Wenn man über Sanitätspersonal spricht, dann kann man wohl kaum von Leugner sprechen, denn das Sanitätspersonal kennt Corona sehr gut! Ich würde eher von Vorsichtige sprechen. Andere Impfstoffe oder Medikamente werden mehrere Jahre lang getestet bis sie die definitive Zulassung bekommen. Und auch dann werden mit der Zeit noch neue Nebenwirkungen und Langzeitnebenwirkungen gefunden. Es ist ganz offensichtlich, dass diese Impfungen zur Zeit sehr gut vor schwere Krankheitsverläufe schützen (die Krankenhäuser entleeren sich), weniger vor der Übertragung (die letzte Nachricht, dass ich gelesen habe, spricht von 30-49% weniger Ansteckungen; also weniger als die Hälfte). Was aber weniger offensichtlich ist, das sind die Langzeitnebenwirkungen die in den nächsten Monaten/Jahren auftreten könnten. Daher finde ich Aufklärung gut und richtig, aber einen Zwang bei noch nicht definitiv untersuchte Impfstoffe ist sehr fragwürdig.
Ist das ungeimpfte Sanitätspersonal jetzt der Sündenbock, der die Medien von den Versäumnisse der Italienischen Gesundheitspolitik der letzten Jahre ablenken soll? Stichwörter "privatizzazione", "tagli alla sanitá" und "Piano Pandemico Nazionale non aggiornato/falsificato". Letzteres hat dazu geführt, dass hunderttausende Ärzte und Pfleger mit ungeeignete Schutzausrüstung gegen dieser Pandemie gekämpft haben und mehrere dafür auch gestorben sind.

Bild des Benutzers a richter
a richter 10.05.2021, 08:24

Ich als Normalverbraucher habe das Recht in Krankenhaus zu gehen ohne mein Leben aus Spiel zu setzten

Wir wissen von Bergamo aber auch von mehrere Bekannte die mit den Virus im Krankenhaus angesteckt worden sind, das die Krankenhauser die grossen Virenschleuder sind.

Eigentlich hoehrt meine Freiheit auf (mich nicht zu impfen...) wo meine Freiheit beginnt nicht gefährdet zu werden

Bild des Benutzers Christian I
Christian I 10.05.2021, 09:12

Da könnte man fast meinen, dass Geimpfte den Virus nicht bekommen und auch nicht weitergeben. So ist es aber nicht, denn die Impfung reduziert nur zum Teil dieses Risiko. Im Krankenhaus müsste man viel mehr vor multiresitente Keime Angst haben, davon spricht man aber kaum.
https://www.ansa.it/canale_saluteebenessere/notizie/sanita/2019/05/15/al...
https://www.ansa.it/saluteebenessere/notizie/rubriche/medicina/2015/04/0...
Am Anfang der Pandemie gab es wenig und schlechte Schutzausrüstung: dies dürfte auch der Grund sein, wieso sich viele Krankenhausangestellte angesteckt haben und den Virus auch weitergegeben haben. Wenn heute jemand noch im Krankenhaus vom Personal angesteckt wird, dann frage ich mich, ob die Schutzausrüstung geignet und zertifiziert ist...
https://www.ilsole24ore.com/art/allarme-mascherine-cinesi-non-proteggono...
Und da sich auch die "superfragili" mit diesem neuen Impfstoff impfen können, dürfte kein Leben mehr auf's Spiel gesetzt werden, wie Sie schreiben. Denn wie man zur Zeit sehen kann, schützen diese Impfstoffe sehr gut vor schwere Formen der Krankheit.

Bild des Benutzers Christian I
Christian I 10.05.2021, 11:54

und was genau sollte ich mit diesem Artikel auffrischen?

Bild des Benutzers Manfred Klotz
Manfred Klotz 10.05.2021, 12:01

Steht doch, Ihre Kenntnisse.

Bild des Benutzers Christian I
Christian I 10.05.2021, 12:07

Spielen Sie nicht Katz und Maus Herr Klotz und sagen Sie mir bitte was in diesem Artikel steht die meine Kenntnisse auffrischen sollte. Denn, dass die Impfung nach der zweiten Dosis vor schwere Krankheitsverläufe und somit vor Krankenhausaufenthalte schütz weiss man schon lange.

Bild des Benutzers Stefan S
Stefan S 10.05.2021, 16:41

Der verlinkte Zeit Artikel ist eine übernommene dpa Meldung ohne jegliche Bewertung.
Das einzige was sich darin zum hier diskutierten Thema finden lässt ist folgende Aussage
" Generell gebe es weiterhin auch noch Unklarheiten über die Dauer der Immunität nach der zweiten Impfung."
Außerdem sollte man beachten das Israel nicht in der europäischen Klimazone ist und, was ich m. E. sehr bedenklich finde, das die Datenerhebung der Studie mit einem Lieferantenabkommen erworben wurden. Da ist es zur Gefälligkeitsstudie nur noch ein kurzer Weg...

Bild des Benutzers Manfred Klotz
Manfred Klotz 11.05.2021, 07:30

Hier wird es nochmals bestätigt. Aber das Ärzteblatt ist wahrscheinlich auch Lügenpresse für Sie.
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/122713/RKI-Virusuebertragung-durc...

Bild des Benutzers Stefan S
Stefan S 11.05.2021, 14:48

Bitte Ihre reaktionären Unterstellung unterlassen.

Bild des Benutzers Manfred Klotz
Manfred Klotz 11.05.2021, 07:25

Sie müssen den Artikel schon lesen. Sie behaupten "denn die Impfung reduziert nur zum Teil dieses Risiko", vergessen aber anzumerken, dass das Risiko sich anzustecken und andere anzustecken eher gegen null geht, und das Risiko nicht nur "zum Teil" reduziert.

Bild des Benutzers Stefan S
Stefan S 11.05.2021, 14:59

Auch hier hilft richtiges lesen bis zum Schluß weiter..
"Ihre Viruslast (gemessen an den Ct-Werten im PCR-Test) war 4-fach niedriger als bei nicht geimpften Personen, die sich mit SARS-CoV-2 infiziert hatten. Diese deutlich verminderte Viruslast zeigt nach Einschätzung des RKI eine verminderte Infektiosität an. Auch die Dauer der Ansteckungsfähigkeit dürfte verkürzt sein"
Es handelt sich, wie soll es auch anders sein beim derzeitigen Fortschritt der Impfkampange, lediglich um eine Einschätzung und nicht um gesicherte wissenschaftliche Erkenntnisse und vor allem ist nichts von Ihrem suggerierten "fast gegen Null" zu lesen.

Bild des Benutzers Felix Frei
Felix Frei 11.05.2021, 17:38

"Das Risiko sich anzustecken und andere anzustecken eher gegen null geht.." Sind das die seriösen Quellen von denen man die "Wahrheit" erfragt, wie Sie andernorts behaupten und die sich vom "Unsinn" unterscheiden?
Jedenfalls haben die Seychellen einen erneuten Lockdown verhängt, weil sich es massive Probleme mit Ansteckungen gibt, obwohl nahezu 70 % aller Bewohner mit der ersten Dosis und 61 Prozent vollständig geimpft sind. Von "gegen Null gehen" kann da keine Rede sein. Neueste Meldung aus Deutschland: Horst Seehofer trotz Impfung erneut angesteckt, also prominenter Werbeträger für die Impfung.
So seriös sind Ihre Quellen offenbar auch nicht, denn andere Quellen, die Sie als "Unsinn" bezeichnen, haben diese Entwicklung lang schon vorausgesehen.

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 11.05.2021, 18:22

Auf den Seychellen wird vor allem der chinesische Impfstoff von Sinopharm eingesetzt... zudem sollen 80% der neu Infizierten zu den nicht Geimpften gehören...

Bild des Benutzers Stefan S
Stefan S 11.05.2021, 18:48

https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-03/coronavirus-weltweit-entwick...
"Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) prüft Berichte, wonach auf den Seychellen etwa 37 Prozent der positiven Tests von komplett Geimpften stammen"
Einfach mal prüfen lassen...

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 11.05.2021, 19:16

ja, das wird interessant... eventuell war in den Spritzen wie in Brasilien teilweise nix drin, oder eine neue Mutante, oder...?
Das wird wichtig, da wir eine so hohe Impfrate gar nicht erreichen würden...

Bild des Benutzers Martin Koellensperger
Martin Koellensperger 11.05.2021, 19:23

sobald kaum mehr jemand krank wird ist das auch nicht mehr wichtig

Bild des Benutzers Stefan S
Stefan S 11.05.2021, 20:24

Ja das ist die Gretchenfrage, interessant auch folgende Studie in Bezug auf Bildung von Antikörper und Krankheitsverlauf
https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-03/coronavirus-weltweit-entwick...

Bild des Benutzers Felix Frei
Felix Frei 11.05.2021, 23:39

Naja alte Leute werden auch zukünftig an Covid und anderen Atemwegserkrankungen sterben einfach weil das Immunsystem im Alter zunehmend immer schwächer wird und auch auf Impfungen nicht mehr oder gar advers reagiert. Das Alter der Covid Toten entspricht nämlich der durchschnittlichen Lebenserwartung in Europa. Jüngere tragen kaum ein Risiko schwer an Covid zu erkranken wobei es da wie bei anderen Krankheiten auch schwere Verläufe geben kann. Deshalb sehe ich die Massenimpfung an der gesamten Bevölkerung kritisch vor dem Hintergrund dass die Rate an Erkrankten bei 0,3 Prozent liegt, was zeigt dass viele Menschen durch Kreuzimmunität mit anderen Coronaviren schon immun sind.
In meinen Augen absolut sehenswert ist der Film von Dr. Haditsch der sich mittels Interviews mit Experten weltweit der Frage Corona gewidmet hat:

https://www.youtube.com/watch?v=bclCGiGN36k&ab_channel=SpahnferkelMediaTV

Bild des Benutzers Manfred Klotz
Manfred Klotz 12.05.2021, 07:33

Martin Haditsch bestätigt zwar die Pandemie (und schickt seine Fans aus dem Corona-Leugner-Lager damit in einen Loop), hält aber alle Maßnahmen für überzogen. Er gehört zu jener kleinen Gruppe von Medizinern, die sich dem wissenschaftlichen Konsens (und mittlerweile auch der Evidenz) verschließen.

Bild des Benutzers Felix Frei
Felix Frei 12.05.2021, 08:45

Herr Klotz ob es Ihnen passt oder nicht es gibt eben weltweit auch andere Zugänge zum Umgang mit der Pandemie denen der Film nachgeht. Dazu zählen wie man sieht Nobelpreisträger, Chefärzte und ganze Länder wie Thailand oder Schweden. Kurzum, es gibt nicht DIE WAHRHEIT und die alleinige EINZIG RICHTIGE Umgangsweise mit der Thematik. Wenn Sie das auch nicht zur Kenntnis nehmen und abweichende Zugänge zu der Sache einfach als Blödsinn abtun, so ist das halt trotzdem so und wird diejenigen die es anders machen auch nicht weiter kümmern.

Bild des Benutzers G. P.
G. P. 12.05.2021, 11:13

Es sollte Ihnen nicht entgangen sein, dass einzig und allein Herr Klotz DIE WAHRHEIT kennt.

Bild des Benutzers Manfred Klotz
Manfred Klotz 12.05.2021, 07:35

Herr Frei, Studien aus Israel bestätigen einen Impfschutz von 95% nach der zweiten Dosis. Heißt, dass das Risiko gegen Null geht.

Bild des Benutzers Felix Frei
Felix Frei 12.05.2021, 08:56

Die Stunde der Wahrheit kommt im nächste Winter für Israel und auch für andere. Außerdem kann man das Wort "Impfschutz" auch verschieden interpretieren. Der Artikel der Ärzteblatts den Sie verlinken titelt:" Virusübertragung durch geimpfte Personen unwahrscheinlich". Diese Art von Impfschutz wird es nicht geben. Geimpfte werden sich weiterhin anstecken und das Virus auch weitergeben, wie man jetzt schon sieht. Besteht der Impfschutz aber darin dass der Geimpfte selbst vor einem schweren Verlauf geschützt ist, kann das sein. Aber auch da werden wir im nächten Winter sehen was Sache ist.

Bild des Benutzers Elisabeth Garber
Elisabeth Garber 12.05.2021, 19:18

Es ist nun mal so, dass m.M.n. Herr Klotz die besseren Argumente hat. Momentan sind wir noch im Frühjahr 2021.
Freilich, wenn Herr Frei auf die 'Stunde der Wahrheit' im kommenden Winter 2021/2022 warten will, dann soll er das tun.

Bild des Benutzers Elisabeth Garber
Elisabeth Garber 16.05.2021, 11:47

@Mair Martin 09.05.2021 Ebenfalls schönen Sonntag - den "alternativen Mainstream" kann man in diesem Portal gut beobachten. Da steigt man dauernd in denselben Fluss...

Bild des Benutzers Martin Mayr
Martin Mayr 16.05.2021, 13:43

Danke Frau Garber. Mehr sorge bereitet mir jedenfalls der allgemeine Mainstream. Wo der vor 87 Jahren schon einmal hingeführt hat....

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 16.05.2021, 13:56

Bitte doch um ein ausgewogenes Augenmaß:
vor 87 Jahren war es NICHT der Mainstream, sondern anfangs eine radikale ideologische Splittergruppe, geleitet von einem populistischen und propagandistischen „Messias“, welchem man zuviel Toleranz und Duldung entgegenbrachte, im Glauben er würde wieder verschwinden - bis es dann zu spät war.
Auch heute entstehen wieder ähnliche Bewegungen, siehe bei Trump, auch in der AfD, bei Pegida, Quanon, teils die Querdenker... ja, wehren wir den Anfängen, dass Irrationalität, Populismus und Ideologie nicht zurückkehren.

Bild des Benutzers Martin Mayr
Martin Mayr 16.05.2021, 18:15

Demokratisch (also von der breiten Masse) gewählt Herr Gasser.
https://m.bpb.de/politik/hintergrund-aktuell/263635/hitler-wird-reichska...

Brav folgen bis es zu spät ist...

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 16.05.2021, 18:37

ja gut, wenn Sie den Begriff „mainstream“ inhaltsfrei neutral sehen wollen als bloss jene, welche grad die Mehrheitsmeinung hinter sich haben... dann werden Sie, einmal genug Leute verführt oder überzeugt (also sobald Sie die Mehrheit bekommen) selbst zu diesem negativ behafteten „Mainstream“...
Sollen die Leute Ihnen (dann) also auch „brav folgen“ bis zur Mehrheit, dann müssten Sie die Menschen in der Folge vor Ihrer Person selbst warnen.
[Oder ist „mainstream“ auch inhaltsbehaftet, dann war Hitler der Kontrapunkt zum Mainstream seiner Zeit, wie etwa Pagida oder Quanon heute; ich erachte es als historisch falsch, Hitler als „aus dem damaligen Mainstream kommend“ zu bezeichnen, und die heutige Mehrheitsgemeinschaft folglich mit einer Nazigesellschaft gleichzusetzen].

Bild des Benutzers Elisabeth Garber
Elisabeth Garber 16.05.2021, 20:07

Herr M. Mayr hat sich offensichtlich bewusst o. unbewusst den Schopenhauerschen Genie-Begriff angeeignet - so wie Hitler (der ja ursprünglich Maler werden wollte, aber, von der Kunstakademie abgewiesen, dann politischer Rhetorik-Künstler wurde). Nach A. Schopenhauer sind die Abgelehnten & die Abgewiesenen die wahren & unerkannten Genies. Es ist also lt. Schopenhauer Merkmal eines Genies, wenn es vom 'mainstream' nicht als solches erkannt wird.

Bild des Benutzers Daniel Kraler
Daniel Kraler 16.05.2021, 20:45

Mainstream ist ja grundsätzlich nichts schlechtes. Entscheidend ist ob Medien unabhängig recherchieren und berichten dürfen und als 4. Gewalt in einer Demokratie ihrer Aufgabe gerecht werden.

Als aktuelles Beispiel die Kundgebung von gestern:

Südtirolfernsehen nahm sich die Mühe ein Interview zu führen:

https://www.sdf.bz.it/2021/05/15/keine-nasenfluegeltests-mehr-2/
https://www.video33.it/2021/05/15/tg33-1900-15-05-2021/

Südtiroler Mainstream:
https://www.suedtirolnews.it/politik/demo-gegen-corona-massnahmen-in-bozen
https://www.tageszeitung.it/2021/05/15/die-demo-der-500/
Nicht mal die Organisatoren konnten sie richtig benennen, geschweige den Inhalt oder die Anliegen.

Ist es nicht bedenklich wenn die 4. Gewalt mit der höchsten Reichweiten, also der Mainstream, sich nicht die Mühe macht zu recherchieren und somit bewusst falsch berichtet um die Meinung der Bevölkerung in eine bestimmte Richtung zu lenken?

Advertisement
Advertisement
Advertisement