Advertisement
Advertisement
Neonazis auch auf salto.bz

Die Südtiroler Nazi-Missionarin

Gute Werbung macht sie für ihre Partei keine. Marina Marinato (Name geändert) aus dem Burggrafenamt ist Gründungsmitglied der freiheitlichen Ortsgruppe ihrer Heimatgemeinde. Eine große Freude werden aber nicht mal die mit ihr haben – seit kurzem nämlich missioniert sie auf Facebook und Youtube für den Nationalsozialismus.
Community-Beitrag von Écrasez l'infâme !08.06.2013
Bild des Benutzers Écrasez l'infâme !
Advertisement
Advertisement

Der Reihe nach. Die social-media-affine Marina Marinato macht sich seit Jahren mit ihren Verschwörungstheorien lächerlich. Die „Wahrheitsaktivistin“ (Eigendefinition) sieht sich als „Wissenschaftlerin“, ihre primitiven Gedankengänge auf Sub-Grundschulniveau entnimmt sie zum Großteil Werken des Kopp-Verlages (dessen Spezialgebiet: die Freimaurer-Jesuiten-Zionisten-Weltbeherrscher und Ufologie). Auch Marinato sieht überall Zusammenhänge, und das gleich jeden Monat andere: Angefangen hat sie mit Chemtrails und den Bilderbergen, dann wollte sie eine Mikronation gründen und mit Lehm Häuser bauen, sie sah Hanf-Anbau als „neue Wirtschaft für Südtirol“ und war noch auf dem besten Weg, eine Tiroler Kampfsportart zu entwickeln. So weit, so verrückt. In ihrem Heimatdorf hat sie sich verständlicherweise damit nicht nur Freunde gemacht. Ihre Verrücktheit könnte im Sinne eines „unangepassten Wesens“ aber durchaus als positiv gesehen werden, „sie tut ja niemandem weh“ und könnte ja eine Bereicherung für eine bunte Gesellschaft sein. Ernst genommen wurde sie eh nur von der internationalen Kopp-Leser-Community.

Doch ihre neueste Marotte ist nicht mehr lustig. Sie hat in ihrem primitiven Schwarzweiß-Denken jetzt endlich die Schuldigen für das Böse in der Weltgefunden: die Juden. Sie bekennt sich jetzt offiziell zum Nationalsozialismus und leugnet den Holocaust. Einschlägige Videos, die sie verlinkt, hat sie teilweise auf ihrem eigenen Youtube-Konto hochgeladen, es handelt sich also nicht nur um fremde Inhalte. Marinato sieht sich als Verteidigerin der Meinungsfreiheit und stilisiert sich zur Märtyrerin hoch („ich zieh das jetzt durch“). Ihre Quellen sind Bischof Williamson, die Protokolle der Weisen vom Zion, die Offenbarung des Johannes und der Kopp-Verlag; damit, so ist sie überzeugt, wird sie einen Paradigmenwechsel in der Wissenschaft herbeiführen.

Als nächstes wird Marinato wahrscheinlich Marienerscheinungen haben. Ob sie sich dann endlich meditierend in eine Höhle zurückzieht?

Advertisement

Kommentar schreiben

Kommentare

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 08.06.2013, 22:14
gespalten. Einerseits tut's mir leid, andererseits hat alles, auch die bunteste "Verrücktheit" ihre Grenzen, in der Richtung gibt's gar kein Verständnis, unter Null sogar. Vielleicht fängt sie sich ja wieder, hab sie übrigens schon lange nicht mehr gelesen hier!
Bild des Benutzers Gabriele Di Luca
Gabriele Di Luca 08.06.2013, 22:35
È molto preoccupante che simili personaggi possano operare in rete. E il fatto che stiamo parlando di una persona che avuto modo di pubblicare fino a poco tempo fa i suoi contributi anche su salto.bz ci dà l'idea di quanto sia necessario mantenere sempre alto il livello dell'attenzione.
Bild des Benutzers Sebastian Felderer
Sebastian Felderer 09.06.2013, 11:59
Ma certo, anche a me é successo e il bravo Kussi si é accorto subito: la valutazione del proprio aritcolo. Perché no? Guai, se uno non trovasse lodevole quello che pensa e scrive. O é successo, perché stammattina il sistema di salto ha fatto un salto nel reparto di rianimazione?
Bild des Benutzers Écrasez l'infâme !
Écrasez l'infâme ! 09.06.2013, 12:13
... weil der Artikel sonst nicht sichtbar wird. Auf der Startseite rechts oben tauch ich nämlich nicht auf. Weiß nicht warum, meine Beiträge sind anscheinend irrelevant. Es handelt sich somit um Sichtbarmachen (das anderweitig nicht möglich ist) und nicht um eine Laudatio auf sich selbst.
Bild des Benutzers Sebastian Felderer
Sebastian Felderer 09.06.2013, 13:16
Die Community-Regeln wurden erst am 2.6. sehr klar und deutlich allen Interessierten auf salto mitgeteilt. Dort wird auch genau beschieben, welcher Beitrag, wann und warum in die Top 5 kommt. Wer am Herd stehen will, muss auch das Kochbuch studieren, sonst werden die einfachsten Gerichte daneben gehen. Fragen Sie mal bei salto nach, vielleicht haben die auch ein Schaufenster, dann könnten Sie Ihre Beiträge dort ausstellen, damit sie jeder sehen kann, der vorbeigeht.
Bild des Benutzers Écrasez l'infâme !
Écrasez l'infâme ! 09.06.2013, 13:24
Vielen herzlichen Dank für den sehr freundlichen Hinweis, Sie sind ja echt ein Schatz! (Und in Bezug auf die Überschrift Ihres Kommentars: Ich habe kein schlechtes Gewissen, für mich Werbung zu machen.)
Bild des Benutzers Sepp Bacher
Sepp Bacher 09.06.2013, 22:25
Die erste salto.bz-Regel lautet: "In einem eigenen Kasten, unter „Salto Community“, erscheinen die Beiträge aller Blogger nach einem automatisierten Ausleseverfahren (Anzahl der Kommentare, der Likes (= Herze), Aktualität und der Klicks). aller Blogger??, dass ich nicht lache! Bestimmte Beiträge stehe Tage lang dort, auch wenn sich nichts mehr tut, während eine Menge neue Blogs keine Evidenz kriegen, also nie unter Salto Community top 5 kommen. Wie soll ein Blog Kommentare, Klicks und Likes kriegen, wenn er nie sichtbar gemacht wird? Die Redaktion hat sich das Recht der Auswahl reserviert. OK. Sie macht aber nicht transparent, welche Schreiber und welche Meinungen ihr genehm sind!
Bild des Benutzers Alfonse Zanardi
Alfonse Zanardi 11.06.2013, 17:24
Wo wie hier oft von Partizipation und Transparenz geredet wird ist dann recht rasch wieder das Gegenteil umgesetzt. Es ist eben eine Illusion dass in sog. alternativen oder liberalen Projekten nicht die klassischen hegemonialen Strukturen einziehen.
Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 09.06.2013, 12:16
Sebastian, ma si può, non trovi? È legittimo, penso, desiderare che venisse letto quello che una ha da dire, e quindi, un tantino, di auto-raccomandazione non può fare gravi danni, finché almeno possiamo darcene uno solo, di cuoricino (ich denke zwar, das kommt einer Verfälschung der Tatsachen ein bisschen nahe, aber egal), ma comunque ricordo bene, si, il caro Benno (ti riferisci a lui, vero, con Kussi) e il modo in cui ti saltò addosso :-) Erinnerst du dich übrigens, an deine Diskussion zum Thema "Neue Südtiroler Kampfsportart? Tut's dir nicht auch ein bisschen leid, zu lesen, was Milf berichtet? Jedenfalls: Schönen Sonntag (geasch fuierle mochn?)!
Bild des Benutzers gorgias
gorgias 09.06.2013, 12:22
Wenn jemand etwas auf facebook im öffentlichen Bereich postet ist das doch genauso öffentlich wie ein Zeitungsartikel. Dort wird ja auch nicht der Autor schwarz ausgeblendet. Warum dann nicht das Kind beim Namen nennen? Sonst sind Sie ja auch nicht so schüchtern. Jedenfalls finde ich es gut dass auf solche Charactere aufmerksam gemacht wird. Es gibt auch viele die die braune Eso-Suppe löffeln ohne zu wissen was das eigentlich ist.
Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 09.06.2013, 13:16
Man stößt im Netz immer wieder auf Braunesoteriker. Das große Problem ist, dass oft Wahrheit und Fiktion vermischt werden oder Pseudozusammenhänge hergestellt werden - ähnlich wie bei Störchen und der Geburtenrate. Wenn man aber eine Person mit rechtem Gedankengut in Verbindung bringt, sollte dies auch klar begründbar sein. Ich habe jetzt über die Person, die wahrscheinlich gemeint ist recherchiert. Dabei ist mir kein einschlägiges rechtes Gedankengut aufgefallen, weder auf youtube, noch auf facebook oder google+. Es ist scheinheilig eine anonyme Person mit rechtem Gedankengut in Verbindung zu bringen und doch genug Infos zu geben, sodass fast jeder herausfinden kann, wer gemeint ist. So hat die gemeinte Person nicht mal die Möglichkeit, sich selbst zu äußern. Das finde ich mittelalterlich. Hier wird eine Person ohne Beweise an den Pranger gestellt.
Bild des Benutzers gorgias
gorgias 09.06.2013, 13:21
wenn es für dich nicht genügt die Aussage im Screenshot genügt.
Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 09.06.2013, 13:26
auf den screenshot hatte ich nicht geachtet. Der Inhalt des screenshots stößt mir natürlich auch auf, jedoch habe ich auf dem facebookprofil besagter Person nichts gefunden und ich fände es anständig, besagte Person direkt anzusprechen.
Bild des Benutzers Écrasez l'infâme !
Écrasez l'infâme ! 09.06.2013, 13:30
In der Tat, der Screenshot müsste genügen. Ich habe noch weitere Screenshots von Meldungen, die sie teilweise inzwischen wieder gelöscht hat. Ich weiß ja nicht, wie du diesen Satz beurteilst: "Es gibt keine gezielte Massenvernichtung von Juden." In meinen Ohren klingt dieser Satz schon nach Holocaustleugnung, findest du nicht?
Bild des Benutzers Sebastian Felderer
Sebastian Felderer 09.06.2013, 13:42
Verdammt noch mal und zugenäht! Wir hatten schon davon gesprochen, von der Unterwanderung unserer deutschen Sprache, durch italienische und englische Ausdrücke. Die IT-Welt kennt überhaupt nur Fremdwörter und mir geht das echt auf die Socken. Es gibt für alles in der Welt einen deutschen Ausdruck. Ihr kommt mir überhaupt nicht intelligerter vor mit euren englischen Fachausdrücken, nur verstehe ich Bahnhof. Aber was soll's. Ich war schon in den 70er Jahren beruflich im IT-Ambiente, spreche aber deshalb noch immer Deutsch .... und fließend warmes Wasser. Der Teufel soll euch holen!
Bild des Benutzers Écrasez l'infâme !
Écrasez l'infâme ! 09.06.2013, 13:51
Lieber Herr Felderer, heute scheint wirklich nicht Ihr Tag zu sein. Warum regen Sie sich denn ständig so auf? Dass jemand seinen eigenen Beitrag liked (pardon (oh nein, schon wieder, jetzt aber: Verzeihung): aufs Herzchen drückt), dass jemand ein englisches Wort verwendet ... Sie sind ja bald schlimmer als der Mesner von Latzfons! PS: Würden Sie sich mit der Geschichte und Entwicklung der deutschen Sprache auseinandersetzen, dann würden Sie die "fremdstämmigen" Wörter in Ihrem eigenen Beitrag erkennen.
Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 09.06.2013, 14:13
DA allerdings bin ich ganz bei dir, in Sachen Fremdwörter :-) Hier (m)ein Sprüchl für dich: Wer ihre Sprache beherrscht, braucht keine Fremdwörter". Es gab eine Zeit in meinem Leben, da habe ich auf englisch geträumt und bin wahrhaftig alles andere als "deutschfanatisch", aber ich liebe Sprache... und versuche also stets, eine deutsch- bzw. eigensprachliche Entsprechung für das jeweilige Fremdwort zu finden. Insofern: Lei net lugg lossn :-) Aber in Sachen unserer (Ex-)-(Salto)Kollegin macht es mich ein bisschen traurig, denn ich hatte schon damals die deutliche Wahrnehmung, dass sie in einer turbulenten Lebensphase stecken könnte, und Milfs Meldung bestätigt diesen Eindruck. Ich würde also nicht gar zu sehr verurteilen.
Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 09.06.2013, 18:35
Dieser Satz klingt für mich auch wie du es beschreibst. Mir stößt nur etwas die Art und Weise auf, wie wir hier vorgehen. Du postest anonym einen Screenshot und rückst damit eine Person -ob zu Recht oder zu Unrecht ist dabei nicht wichtig- in ein bestimmtes Licht. Ich fände es besser, direkt mit der betroffenen Person zu sprechen. So hat sie keine Möglichkeit, sich zu äußern. Sollte es dir nur um die Diskussion an sich gehen, wäre es besser gewesen, die Betroffene in totaler Anonymität zu belassen. Wir müssen also differenzieren: Wollen wir hier jemanden an den Pranger stellen (was, falls deine Darstellung stimmt vielleicht sogar gerechtfertigt wäre) oder wollen wir generell über das Thema Braunesoterik sprechen? Ich habe deinen Artikel eher so empfunden, als ginge es in erst genannte Richtung, was ich nicht befürworte.
Bild des Benutzers Écrasez l'infâme !
Écrasez l'infâme ! 09.06.2013, 18:57
1. Doch, sie kann sich äußern: Sie hat auf salto.bz einen Account. Sie kann also gerne antworten. Schick ihr doch den Link zu diesem Artikel! 2. Warum sollte man hier nicht über eine Person informieren, die solchen Blödsinn öffentlich zugänglich auch auf Facebook und Youtube verbreitet? Sie schreibt seit Wochen darüber, dass der Holocaust von den Juden erfunden wurde. Habe genügend Screenshots, einen hab ich dem Artikel ja vorangestellt.
Bild des Benutzers Klaus Egger
Klaus Egger 09.06.2013, 19:00
Das ist eine knifflige Angelegenheit und du hast in der Sache absolut Recht. In Deutschland gab es gerade einen ähnlichen Fall wo eine Dame wegen eines Postings einen Shitstorm erlebt hat und ihre Privatsphäre mehr als verletzt wurde. Anschließend meinte sie, jemand hätte ihren fb-account gehackt und sie wäre somit ganz unschuldig gewesen. Ob das stimmt oder nicht weiß ich natürlich auch nicht, aber es ist sicherlich aufzupassen wenn man vermeintliche Wahrheiten über das Netz verbreitet. Die Gefahr eines Überregierens sehe ich aber bei dieser Diskussion im Moment nicht und zwar aus einem ganz einfachen Grund. Die Community hier auf Salto.bz weiß um die Tücken der digitalen Forumwelt. Ich merke bei so vielen Beiträgen, wie man sich anstrengt in der Kommunikation eine rote Linie nicht zu überschreiten. Und dann kann sicherlich auch über heikle Themen/Personen diskutiert werden. Wer will, kann die betreffende Person ja auch einladen sich hier zu beteiligen.
Bild des Benutzers Klaus Egger
Klaus Egger 09.06.2013, 19:02
Ich merke schon, ich habe länger nicht mehr hier geschrieben:-) und währenddessen haben sich die CommunityRegeln ein wenig geändert. Ich wollte direkt dir Oliver antworten, milf kam aber dazwischen:-). Also mein vorheriger Post ging an dich.
Bild des Benutzers gorgias
gorgias 09.06.2013, 19:23
Ich frage mich ehrlich wo du deine politische Bildung her hast. Hier handelt es sich um eine person von öffentlichen Interesse weil sie politisch aktiv ist und politische Aussagen macht. Ich finde es gut dass milf Screenshots gemacht hat anstatt ihr die Möglichkeit zu geben kreide zu fressen. Wer politisch tätig sein will dessen politische Meinung ist nicht mehr privat auch wenn sie in einem privaten Raum gemacht wurden, für das hier aber bis zum Moment keine Anzeichen bestehen @milf Was ich aber von dir milf ein bißchen verkappt finde ist dass du diese Person nicht beim Namen nennst.
Bild des Benutzers Klaus Egger
Klaus Egger 09.06.2013, 19:31
Ist sie noch politisch aktiv? Diese Frage ist nicht restlos geklärt. Achtung, wie milf geschrieben hat war sie bei der Gründung der Ortsgruppe im Februar 2010 dabei, aber ein Bekannter bei dem ich nachfragte, meinte sie ist nicht mehr aktiv. Also, egal wie es nun ist, wir sollten immer vorsichtig sein wen wir wie verurteilen. milf hatte Recht mit der Veröffentlichung meiner Meinung nach, Oliver aber auch mit den Warnungen uns nicht zu schnell in irgendwas hinein reißen zu lassen. Und ich wiederhole, ich hatte schon mal das Vergnügen ganz direkt mit der Dame und du kannst mir glauben, ich hätte allen Grund hier eine Schlammschlacht zu starten. Bringt uns aber nichts, ihr nichts, und ihre Einstellung wird sie deshalb auch nicht ändern. Was wir aber lernen können ist, dass wir immer aufmerksam bleiben müssen auf rechtes Gedankengut. Und das funktioniert ja bestens:-)
Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 09.06.2013, 19:53
Ich kann euch eigentlich nur zustimmen: @milf: Natürlich darfst du informieren und jeder muss selbst wissen, was er postet. Wenn man das Fehlverhalten anderer öffentlich zu Schau stellt, kann man aber durchaus von einem (digitalen) Pranger sprechen. Du nutzt dein Recht uns auf etwas hinzuweisen, das dir wichtig ist. @Klaus: Ich teile deine Meinung fast zur Gänze: Man muss bei solchen Vorwürfen sensibel vorgehen und wenn sie zutreffen, offen darüber sprechen. @gorgias: Ich verstehe Ihr Argument nicht. Nur weil ich davor warne, vorschnelle Schlüße zu ziehen, soll es mir an politischer Bildung mangeln? Ich glaube nicht alles, das mir aufgetischt wird und ich kann nicht beurteilen, wie seriös milf ist. Ich gehe zwar davon aus, ihm glauben zu können, da viele seiner Beiträge auf mich kompetent wirken, dennoch bin ich bei solch schwerwiegenden Anschuldigungen skeptisch. Im Screenshot ist der Name geschwärzt und ich konnte keine Beweise finden. Also erklären Sie mir bitte, warum es mir an "politischer Bildung" fehlen soll. Wenn Sie wollen, lade ich Sie im Sommer auf ein Getränk ein und wir können persönlich über politische Bildung diskutieren.
Bild des Benutzers Harald Knoflach
Harald Knoflach 09.06.2013, 20:31
ich versteh die aufregung wegen der sprache jetzt überhaupt nicht. in welchem zusammenhang zur diskussion steht das? übrigens schreibst du: "... von der Unterwanderung unserer deutschen Sprache, durch italienische und englische Ausdrücke. Es gibt für alles in der Welt einen deutschen Ausdruck." wenn du dir deinen text ansiehst, wirst du bemerken, dass verdammt, intelligent, fließend, teufel und information lateinische fremdwörter, technologie griechischen und ambiente italienischen ursprungs sind. der fremdwörter-schnitt in deinem "deutschen" posting (!) ist also doch auch recht beachtlich.
Bild des Benutzers gorgias
gorgias 09.06.2013, 20:31
Natürlich ist es nicht in Ordnung jemanden vorschnell zu vorverurteilen. Aber das glaube ich wäre schon mit dem Screenshot schon geklärt. Als ich den Text gelesen habe, habe ich mir folgende zwei Fragen gestellt: 1. Genügt diese Aussgabe um eine rechtsextreme/braune Gesinnung daraus abzuleiten? 2. Kann dieser Text aus dem Zusammenhang gerissen worden sein und tendenziös interpretiert worden sein? Meine Antwort ist: 1. Ja. 2. Nein. Für mich ist die vorschnelle Verurteilung damit geklärt. Für wen ist hier nocht nicht? @hopfgarnter Meines Erachtens fehlt Ihnen wegen dieser Aussage an politischer Bildung: "Wir müssen also differenzieren: Wollen wir hier jemanden an den Pranger stellen (was, falls deine Darstellung stimmt vielleicht sogar gerechtfertigt wäre) oder wollen wir generell über das Thema Braunesoterik sprechen? Ich habe deinen Artikel eher so empfunden, als ginge es in erst genannte Richtung, was ich nicht befürworte." Sie setzten das Informieren über einer politischen Haltung einer Person, die zudem einer Partei nahesteht bzw. nahegestanden hat mit anprangern gleich. Diese Handlung ist im politischen Diskurs üblich und vollkommen legitim. Das wird schon jeden Tag in den traditionenellen Medien getan. Hätte sich milf an die Presse gewandt, wäre dann ein Artikel in der Zeitung gestanden und die Partei hätte sich warscheinlich von dieser Person distanzieren müssen. Was hat das bitte mit dem am Pranger setzen zu tun? Wenn eine Person an die Öffentlichkeit geht dann muss Sie auch mit einer öffentlichen Reaktion rechnen. Auch wenn dieser Screenshot eingeschwärzt wurde, so kann man aus den Beiträgen die diese Person geschreiben hat, überschneidungen zu bestimmten Milleus erkennen. Außerdem wurden auch von einem anderen Blogschreiber diese Tendenzen bestätigt. @milf 1. Was ich aber bis jetzt bemängelt habe und es noch mal unterstreichen möchte ist, dass es bald notwendig wird die Person beim Namen zu nennen und diese Screenshots ungeschwärzt zu veröffentlichen. Wenn diese nicht gefälscht wurden und für alle offen lesbar waren, ist das rechtlich vollkommen unbedenklich, weil bei facebook alles gespeichert bleibt und nichts gelöscht wird. Somit kann keiner wenn es darauf ankommt behaupten dass die Screenshots gefälscht wurden und bei Gericht damit durchkommen, weil die Beweise auf den Serven von facebook liegen. 2. Ich finde es ist bald Zeit, dass man diese Person informiert was über sie hier geschrieben wurde und Sie zu diesen Aussagen Stellung nimmt.
Bild des Benutzers Harald Knoflach
Harald Knoflach 09.06.2013, 20:40
ad fremdwörter: für deinen beitrag gilt ähnliches wie für sebastians. zumindest fanatisch, ex, kollegin, turbulent und phase sind auch nicht deutsch. du liegst mit dieser anzahl fremdwörtern also in einem recht guten schnitt was die postings hier betrifft. http://www.salto.bz/de/article/16052013/sprache-bewegung http://www.salto.bz/de/article/16052013/sprache-bewegung-2
Bild des Benutzers no name
no name 09.06.2013, 13:56
Ich meine, Oliver sagt viel Wahres und Silvia gefällt mir sowieso in dem was sie ausdrückt, auch hier. Wahrscheinlich gibt es bezüglich Holokaust und rechtem Gedankengut so viel Ignoranz und Verdrängung, dass jemand, neugierig, auf irgendeine Verleugnungsschiene aufspringt und nicht mal weiss, wovon er spricht. Der Esomarkt ist unglaublich erfinderisch und der Holokaust nun schon so lange her, dass sich wieder ein paar Deppen erlauben können, mit dieser Geschichte ihr Schindluder zu treiben. Denn wer zumindest von den Eltern noch ein paar Geschichten erzählt bekommen hat, muss. auf beiden Seiten, ein Gefühl für den Schrecken entwickelt haben und lässt gern die Finger davon. Aber wie Einstein schon sagte: der Unterschied zwischen dem Universum und der Dummheit ist der, dass man vom Universum die Endlichkeit vermuten kann.
Bild des Benutzers Klaus Egger
Klaus Egger 09.06.2013, 16:52
Oh Mann, jetzt haben mir aber die Ohren geklingelt!!! Irgendwie blieb ich bei deinem Beitrag hängen und immer mehr grummelte es in meinem Bauch. Und ja, die Hinweise genügten, ich fand schnell heraus, dass es sich hier um eine Frau handelt mit der ich eine ganz besondere digitale Begegnung hatte. Für alle, die milf hier noch Übertreibung vorwerfen, rate ich mal sich auf https://www.facebook.com/nachgefragt2.0 umzuschauen. Dies war die Webseite meiner Interviewsendung. Seht euch mal die Posts um den 02. Februar dieses Jahres an. Es ging darin um die Verweigerung meiner Redaktion ein gewisses Thema zur Sendung zuzulassen. Und dann ging es richtig rund. Ich habe aber gerade selbst gemerkt, dass die gehässigsten Kommentare und Postings nicht mehr zu finden sind. Vielleicht werden gewisse Personen automatisch in facebook "gebremst", bzw. automatisch entfernt. Kann mir das jemand von euch bestätigen? Würde mich schon interessieren, wieso die nicht mehr auf meiner Seite zu lesen sind. Aber um euch einen Einblick zu geben, reicht es allemal noch. milf, ich habe gesehen die Ortsgruppe wurde im Februar 2010 gegründet. Bleibt nur noch die Frage ob Marina noch Mitglied ist.
Bild des Benutzers Écrasez l'infâme !
Écrasez l'infâme ! 09.06.2013, 17:02
Hallo Klaus, danke für deinen Beitrag! Ich weiß, dass sie zurzeit selbst einige ihrer Postings löscht. Inzwischen hat sie auch einige Nazi-Postings gelöscht, zum Glück habe ich Screenshots. Ich war sehr überrascht, dass mich einige hier auf salto.bz der "Scheinheiligkeit" bezichtigen und mich beschuldigen, Personen "an den Pranger" zu stellen. Wenn jemand solchen Blödsinn verzapft, dann darf man das auch ruhig öffentlich machen. Immerhin ist sie ausgerechnet hier ja auch Bloggerin.
Bild des Benutzers gorgias
gorgias 09.06.2013, 20:39
Es liegt mir fern dich der Scheinheiligkeit zu beschuldigen, aber warum gibts du nicht die Screenshots frei? Warum nennst du nicht die Person beim Namen und machst Nägel mit Köpfe? So sind wir endlich die leidige Diskussion los ob diese Screnshots echt sind oder nicht. Wie ich schon in einem anderen Post geschrieben habe, niemand kann behaupten dass diese Screenshots gefälscht sind und bei Gericht durchkommen, weil bei facebook alles gespeichert bleibt und man im Falle eines Gerichtsverfahren man sich die Daten über ein Gerichtsbeschluss von facebook holen kann. Somit dürfte es für dich kein Problem sein die Screenshots ungeschwärzt zu veröffentlichen.
Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 09.06.2013, 21:00
Wenn du in salto nach beiträgen suchst, die im text genannte themen betreffen, wirst du den Namen selbst herausfinden. Auf dem youtubekanal bzw. dem Facebook-Profil ist nichts verdächtiges (mehr?) zu finden. Mich würde es auch interessieren, weitere Screenshots etc. zu sehen.
Bild des Benutzers Écrasez l'infâme !
Écrasez l'infâme ! 09.06.2013, 21:10
Warum ich den Namen der Betroffenen nicht veröffentliche: Es handelt sich um eine Person, die auch abseits vom Nationalsozialismus ziemlich wirre Ansichten vetritt. Ich bin mir nicht sicher, ob diese Frau geistig gesund ist. Möglicherweise vetritt sie schon morgen ganz andere Ansichten und bereut ihre jetzigen Ansichten. Ich werde hier sicherlich nicht ihren Namen schreiben, da ich nicht die Verantwortung auf mich nehmen will, dass jeder, der in den nächsten 50 Jahren ihren Namen googelt, sofort auf diese "nationalsozialistische Phase" trifft – so schlimm ihre Behauptungen jetzt auch sind. Ich will das Leben dieser Frau nicht zerstören, sondern auf diesen Irrweg aufmerksam machen. Wie gesagt: Diese Frau ist verrückt, krank, aber kein böser Mensch, so gut kenne ich sie aus ihren Beiträgen. Sie kann sich gerne selbst outen, wenn sie will. Und wie Oliver richtig sagt, wer schon mal mit ihr Kontakt hatte, weiß, wer gemeint ist. Aber gerne komme ich der Aufforderung nach und veröffentliche, wenn es die Technik hier erlaubt, weitere Screenshots (ich weiß nicht, ob man mehrere Bilder hinzufügen kann). Wer die Glaubwürdigkeit der Screenshots anzweifelt, kann den Namen der Betroffenen leicht ausfindig machen und sie über Facebook oder Youtube kontaktieren und um ein Statement bitten.
Bild des Benutzers Écrasez l'infâme !
Écrasez l'infâme ! 09.06.2013, 21:22
Also, habe zwei weitere Screenshots hinzugefügt, direkt unter dem Beitrag.
Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 09.06.2013, 20:56
bei allem Respekt: Übertreiben geht immer. Ich verstehe zwar, was du meinst, aber ich find's hier schon ein bisschen unpassend. Werde aber jedenfalls darüber nachdenken und in Zukunft vielleicht mehr Fremdwörter einbauen in mein Leben, Wirken und Werken. Schaunmermal :-)
Bild des Benutzers Harald Knoflach
Harald Knoflach 09.06.2013, 21:10
zustimmung. man kann alles übertreiben. auch die panik vor dem "untergang der deutschen sprache". wenn wer wegen "screenshot" ein derartiges aufsehen macht, dann muss er/sie sich auch gefallen lassen, in der art kritisiert zu werden, wie ich das gemacht habe. sprache ist etwas dynamisches und wenn du dir die beiden links ansiehst, die ich gepostet habe, dann wirst du mir wohl zustimmen.
Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 09.06.2013, 21:34
Ja, ich hatte die beiden beitraege natuerlich gelesen und richtig spass gehabt daran. Nein, ich versuche, fremdwoerter (im engen sinne) aussen vor zu lassen, jedoch nicht aus angst vor dem untergang der deutschen sprache, sondern eher im sinne einer herausforderung. Ah, und weil wir schon mal dabei sind: kennst du den geo-artikel zum thema? Nicht so lange her, lesenswert.
Bild des Benutzers Benno Kusstatscher
Benno Kusstatscher 09.06.2013, 22:10
Ich kann das Gesagte nicht auf Wahrheitsgehalt überprüfen, aber wenn die pardon "bildschirmschüsse" authentisch sind, dann finde ich, hat milf das Beste aus der Situation gemacht, ein Gewissenskonflikt keine Frage. Unterlassung hätte auch nichts mit Zivilcourage zu tun und ohne Silvias eindeutigen Hinweis hätte ich immer noch nicht gecheckt von wem die Rede ist. Auch finde ich es begrüßenswert, wenn Oliver beweist, dass die Community aufpasst und Selbstreinigungskräfte entwickelt. Das Einschwingen auf die richtige Balance führt wohl zu Zwischentöne, die man als Blogger aushalten muss. @Sebastian, von Techniker zu Techniker: meiner Meinung nach sind es gerade die englischen Fachausdrücke, die unsere (deutsche) Sprache sauber halten. Ich bin jedenfalls froh, dass wir im Deutschen unsere Computer mit Memory aufrüsten und nicht wie im Italienischen mit Memoria, weil ich mein Gedächtnis halt nicht gerne in diese Kisten stecke. Saluta Kussi che "salta adosso" - weil's die Silvia so genossen hat.
Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 09.06.2013, 23:04
Was soll denn das hier werden, eine Hexenjagd?? Celine Colturato hat m. W. hier auf Salto.bz nichts, aber auch nicht das Geringste gesagt/geschrieben/angedeutet in der Richtung, von der Milf berichtet. Hat sich einer von euch die Mühe gemacht, sich die Beiträge, von denen Milf mindestens einen aufgelistet hat, zu suchen? Er hat mehr als genügend Hinweise gegeben, dass jeder einzelne von euch eine gründliche Recherche hätte durchführen können, mit einem Minimum an Willen/Kombinationsgabe/dem Vermögen zu logischen Schlussfolgerungen. Und wenn ihr das getan hättet, dann wäre dieses Thema spätestens beim 7. Kommentar erledigt gewesen, weil jeder sofort gemerkt hätte, dass es der Frau nicht gut gehen kann (Milf beschreibt's ja jetzt, bei Kommentar 50...) und dass wohl kaum jemand ihre Äußerungen ernst nehmen wird, welcher Art auch immer die sein mögen (nicht, dass ich sie entschuldigen möchte, bloß nicht falsch verstehen). Und Milf, du sagst, du kennst du Frau. Sag, wäre es dann nicht fairer, mit ihr zu sprechen, als hier auf Salto eine Hexenjagd zu veranstalten? So hilfst du ihr doch wohl nicht, oder? @ Mateo: Wie wär's mit Klangfolge, Weise, Tonfolge (zum Beispiel, ein Versuch?). @ Benno und Harald: Sebastian hatte - ganz offensichtlich - einen schlechten Tag, man beachte seine Sprache und Wortwahl. Ich habe versucht, ihn ein bisschen runterzuholen. Ich werd's nie wieder tun, versprochen. Und Benno, ja, ich fand das damals nicht sehr schön, wie du über ihn hergefallen bist, als ihm das Herzchen für seinen eigenen Beitrag entwischte (aber vermutlich habe ich eh wieder alles falsch verstanden).
Bild des Benutzers Écrasez l'infâme !
Écrasez l'infâme ! 09.06.2013, 23:15
Ja, Silvia, das habe ich getan, ich habe mit ihr schriftlich darüber kommuniziert, ich habe mich sehr bemüht. Sie blockiert aber auf ihrem Facebook-Profil alle, die sich gegen ihre Holocaust-Meinung stellen, auch mich. Ich kann daher nicht weiter mit ihr kommunizieren und ihr nicht einmal den Link zu diesem Artikel senden. Vielleicht kann das jemand für mich tun!
Bild des Benutzers Harald Knoflach
Harald Knoflach 10.06.2013, 07:16
"ich kann über diese Diskussion nur staunen." völlige zustimmung. menschen und gruppen werden oft ziemlich leichtfertig in kategorien gepresst und mit stempeln versehen. in unserer "diskussionskultur" im allgemeinen und sogar auch hier auf salto. mit derartigen "argumenten" wird gerne totgeschlagen und man hat wenig skrupel. italiener=faschist (eine recht "beliebte" pauschalisierung), schützen=nazi (wenngleich sich diese - wie sogar hans heiss attestiert - einigermaßen glaubhaft von jeglicher nazi-gesinnung distanziert haben), sezession=kleinstaaterei (wo ist der kausalzusammenhang?), ausländer=kriminell (suggeriert durch so manche öffentlich getätigten botschaften - auch von politikern) usw. wenn dann aber jemand, der auf salto "promi-blogger" war, öffentlich und explizit nazistisches gedankengut an den tag legt, wird von scheinheiligkeit und hexenjagd gesprochen und es steht mittlerweile der am pranger, der die ungeheuerlichkeiten aufgezeigt hat. diese frau hat das getan, was vielen anderen nur unterstellt wird - und dafür soll ihr irgendwelche schonung angediehen werden??? die meint das nicht so; der geht's nicht gut; die hat eine schwierige phase; die dinge, die sie auf salto geschrieben hat, sind aber nicht nazistisch ... hallo? wo sind wir denn bitte? jeder nazi hat wohl "eine schwierige phase". über milfs diktion mag man streiten, aber das ändert nichts an der substanz der kritik. das ist ein fall für die polizei - und von mir aus auch für die ärzte. und wenn - wie mir scheint - alle davon gewusst haben, aber niemand eingegriffen hat, dann musste es wohl auf diesem wege passieren.
Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 10.06.2013, 07:30
Wärst du so freundlich, mir aufzuzeigen, in welchem der Beiträge von Celine Colurato und hier auf Salto nazistisches Gedankengut durchscheint/durchklingt/unter die Leute gebracht wird/werden soll, damit ich meine Irrmeinung ggf. korrigieren kann? Ich habe mir die Texte noch einmal angesehen, sehe aber nicht, was du siehst, und, ich glaube, tatsächlich bezieht sich ja Milf auf facebook-Eintragungen und nicht auf Salto-Texte. Dann wäre es aber doch sinnvoll, Celine Colturato auf fb zu melden/sperren zu lassen? Und überhaupt weiß Milf, wer sie ist, wo sie lebt und hat also durchaus alle Möglichkeiten, sowohl die Polizei als auch die Ärzte einzuschalten.
Bild des Benutzers Harald Knoflach
Harald Knoflach 10.06.2013, 07:45
ich betone ja, dass sie auf salto nichts nazistisches geschrieben hat, dass es mich jedoch befremdet, wenn dieser umstand als "rechtfertigung" für eine schonung dient, obwohl sie sich anderswo sehr wohl in rechtsextremer manier geäußert hat.
Bild des Benutzers ASTRID WEINREICH
ASTRID WEINREICH 13.11.2013, 21:51
Fakt ist- dass Frau Morinato ein Hirn hat und es benützt...und auch stets durch den KOPP Verlag ( auch im Abo) prisante Hintergrundinformationen in Erfahrung bringt- auf Grund dessen sie dann Frau Morinato als Verschwörungstheoretikerin stempeln- und ihr noch die Nazi Missionskrone verleihen anstatt mal bei Ihnen anzufangen...und hier zu Punkt eins...sie..kommen sicherlich vom Niemandsland mit ihrem Pseudonamen..müssen sich hinter nichtssagenden 4 Buchstaben verstecken und unter "Milf" oder besser "Alf" haben sie sich dann soviel Mut angesoffen- ein verzerrendes Alltagsbild von Frau Morinato zu verbreiten, die ihnen sicherlich nie etwas zu leide getan hat. Da sollen sie keinenfalls ungestraft davon kommen- deshalb ab ins Altersheim mit Ihnen und zwar für 3 Wochen den alten Menschen die Windeln wechseln- das Paferle umbinden- und das essen einflösen. Zu guter letzt sollten sie sich wirklich mal mit dem KoppVerlag des Herrn Udo anfreunden- damit ihr Horizont etwas erweitert wird. Und bringen sie Frau Morinato einen Blumenstrauß zur Wiedergutmachung vorbei.
Bild des Benutzers Harald Knoflach
Harald Knoflach 14.11.2013, 09:29
Ich check's nicht. Ist das jetzt Satire oder tatsächlich ernst gemeint? Lustig auch, dass milf vier nichtssagende Buchstaben sein sollen ;-)
Bild des Benutzers Christoph Moar
Christoph Moar 14.11.2013, 10:25
obwohl es da durchaus Subjekte "im Internet" gibt, die den Ursprung von milf in alf sehen. Aber das ist wohl ein anderes Thema.
Advertisement
Advertisement
Advertisement