umberto_carrescia_citta_azzurra_bolzano.jpg
Echo Comunicazione d'impresa e relazioni pubbliche
Advertisement
Advertisement
#richtungunion

Union gegen die Aufspaltung

Die Sozialgenossenschaft Città Azzurra unterstützt das Projekt zur Vereinigung der beiden Genossenschaftsverbände Legacoopbund und Confcooperative Alto Adige Südtirol.
Advertisement
Advertisement

"Ein einziger Genossenschaftsverband? Ein wichtiger Schritt, um dem Phänomen der Fragmentierung und Aufsplittung entgegenzuwirken". Die Sozialgenossenschaft Città Azzurra und ihr Vorsitzender Umberto Carrescia unterstützen das Projekt zur Vereinigung der beiden Genossenschaftsverbände Legacoopbund und Confcooperative Alto Adige Südtirol. Eine Möglichkeit zur Ausweitung und Stärkung des lokalen Genossenschaftswesens und seiner Vertretung auf lokaler Ebene.

Die an Legacoopbund und Confcooperative Alto Adige Südtirol angeschlossenen Genossenschaften waren am Projekt und am Vereinigungsprozess aktiv beteiligt, der zur Schaffung eines einzigen Genossenschaftsverbandes führen wird. Diese Vorhaben werden am 21. September 2019 gefeiert. Città Azzurra war bereits ab Beginn dieses Werdegangs Mitglied von Confcooperative Alto Adige Südtirol und von Anfang an von den zu erwartenden Möglichkeiten überzeugt. „Die Mitgliederversammlung und die Mitglieder des Verwaltungsrates der Genossenschaft Città Azzurra haben das Projekt zur Vereinigung sorgfältig geprüft und dessen Stärken und Schwächen abgewogen. Einer der vielen Möglichkeiten, welche die dieser Wandel mit sich bringt und der uns dazu bewogen hat ihn zu unterstützen und aktiv mitzugestalten war die Möglichkeit, die Zersplitterung in der Vertretung von Genossenschaftsbewegung, besonders gegenüber der Politik und dem Territorium, zu überwinden ", erklärt Umberto Carrescia. - Vorsitzender von Città Azzurra.

Derzeit sind in Südtirol 5 Genossenschaftsverbände tätig, ein Umstand der, das soweit für das Genossenschaftswesen charakteristisch und eigentümlich ist, zur Zerstreuung und Fragmentierung der politischen Macht führt, anstatt als vereinte und einheitliche Bewegung zu agieren.
In diesem Zusammenhang weist Carrescia auf Folgendes hin: „die Aufspaltung hat zu nicht großartigen Ergebnissen geführt. Die Vereinigung von Legacoopbund und Confcooperative Alto Adige Südtirol könnte bedeutende Vorteile mit sich bringen, wie eine wichtigere Rolle gegenüber den lokalen Einrichtungen und der Politik bei Verhandlungsfragen und der sorgfältigeren Ausarbeitung von Genossenschaftsanfragen auf lokaler Ebene, insbesondere für die lokale Bevölkerung.“

Einsatz und Hingabe, charakterisierend für alle Genossenschaften, zeichnen die Sozialgenossenschaft des Typs A Città Azzurra seit mehr als 26 Jahren aus. Die Genossenschaft Città Azzurra bietet Dienstleistungen im psychiatrischen Bereich an, wie geschützte und teilweise geschützte Gemeinschaften, Gemeinschaftsunterkünfte und ein Zentrum des Psychotherapie und Psychosomatik in der Sparkassenstraße.
In den letzten Jahre hat Città Azzurra Rehabilitationsprojekte für psychisch erkrankte Personen initiiert und ihnen Berufschancen und Beschäftigungsmöglichkeiten angeboten, um auf diese Weise eine geeignete Basis für Arbeitsintegration in der Gesellschaft zu schaffen und den benachteiligten Personen eine größere Autonomie zu ermöglichen.

Advertisement

Kommentar schreiben

Advertisement
Advertisement
Advertisement