Advertisement
Ausflug der Woche

Zum Berggasthof Jolanda am Nigerpass

Vom Karerpass zum Nigerpass - und zurück: eine Winterwanderung unterhalb des Rosengarten mit kaiserlichem Mittagessen und kriminalliterarischen Aussicht.
Advertisement

Der Nigerpass am Fuß des Rosengartens verbindet das Tierser- mit dem Eggental. Die sonnigen Hänge zwischen Niger- und Karerpass sind für Winterwanderungen ideal, mit offenen, weiten Almwiesen und einer Reihe von guten Einkehrmöglichkeiten, dazu relativ stadtnah und auf guten Straßen leicht zu erreichen. Unser Ziel ist heute der Alpengasthof Jolanda, in freier Lage auf 1840 m etwas oberhalb der Straße, welche den Niger- mit dem Karerpass verbindet, gelegen. 

Zum Wegverlauf:

Ausgangspunkt ist der Karerpass, neben dem im Stil der Jahrhundertwende erbauten Hotel Savoy startet der Wanderweg mit dem klingenden Namen „Perlenweg“. Für den Weg reichen guten Wanderschuhe, nach Neuschnee sind Schneeschuhe angeraten. Der geräumte Winterwanderweg geht auf die Hänge unter der Paolinahütte zu, nach einer mäßigen Steigung -es sind etwa 100 Höhenmeter zu überwinden- erreichen wir einen hangquerenden Steig, dem wir nun im leichten Auf- und Ab westwärts folgen, etwas unterhalb verläuft die kaum befahrene Autostraße. Einmal ist die Skipiste zu queren, Achtung auf die Skifahrer! An Almhütten vorbei, durch Waldstücke, im Bann der beeindruckenden Dolomitwände des Rosengartenmassivs und mit toller Aussicht zum Latemar und den fernen Alpen im Westen erreichen wir nach etwa 1 Stunde und 30 Minuten das Berghotel Jolanda, das auf einem kleinen Geländevorsprung einen dominierenden Platz einnimmt. Nach ausgiebiger Rast machen wir uns auf den Rückweg, dazu überqueren wir die unterhalb vorbeifahrende Autostraße und fädeln dort den Steig (Nr. 16) ein, der bergab über die weiten, offenen Wiesen zum Hotel Moseralm (Einkehr, Café, Restaurant. Tel. 0471 612 171), geht. Von dort führt der markierte Weg durch Wald und Wiesen zum Grand Hotel Carezza, der Talstation der Paolinabahn und mit einer Haltestelle des Busses zum Karerpass. 

Start am Karerpass, am Hotel Savoy. 

Länge 10,5 km, Gehzeit 3 h 30’, Höhenmeter 210
 

scheda_ausflug_jolanda-nigerpass.jpg
Zum Berggasthof Jolanda am Nigerpass, von Oswald Stimpfl

 

Interessantes am Weg

Das Grand Hotel Carezza

Der monumentale Hotelbau wenig unterhalb des Karerpasses ist ein Denkmal der Architektur des ausgehenden 19. Jh. und erinnert an die Pionierzeiten des Dolomitentourismus, als gekrönte Häupter der Donaumonarchie, allen voran Kaiserin Sisi, hier ihren Sommerurlaub verbrachten. Etwas später logierte hier auch Großbritanniens Premierminister Winston Churchill, Bestsellerautor Karl May holte sich in der romantischen Landschaft am Karerpass Anregungen für seine Abenteuerromane, die berühmte Krimiautorin Agatha Christie ließ einen ihrer Kriminalromane in der Trümmerlandschaft des Latemars spielen, sie verweilte im Sommer 1927 im Karerseehotel und war begeistert von der Umgebung. In ihrem Romen "Die großen Vier" beschreibt sie das Felsenlabyrinth, in dem die Räuberbande ihr Versteck aufschlug.

Die Einkehr

Der Alpengasthof trägt den Namen der Gründerin des Hotels, Frau Jolanda Robatscher, die das Haus 1965 errichten ließ. Mittlerweile ist das Hotel fest in der Hand von deren Tochter, Frau Renate. Tagesgäste sitzen gern vor dem Haus auf der windgeschützten Terrasse und genießen Sonne, Aussicht und die gutbürgerliche Küche mit viel Hausgemachtem, darunter die Nudel, Milzschnittensuppen, die verschiedenen Teigtaschen, gefüllt mit Pfifferlingen oder Gemüse der Saison. Rehgulasch, Hirschkotelett, der saure Kalbskopf. Bekannt sind die übergroßen Wienschnitzel, das Gröstel und das Gulasch mit Knödel. Kuchen und Torten sind ebenfalls hausgemacht, vortrefflich sind die Buchweizentorte, der Himbeerkuchen mit Yoghurtcreme oder der Apfelstrudel. 

Alpengasthof Jolanda, Nigerstraße 12, Welschnofen, Tel. 0471 612246, www.jolanda.it. Geöffnet Weihnachten - Ostern, Mai – November. Küche durchgehend geöffnet, am Nachmittag kleine Karte.

Mit PKW problemlos zu erreichen: Ab Kardaun an der Brennerstaatsstraße 27 km, 40 Fahrminuten

 
Advertisement
Advertisement

Meistkommentiert

Gesellschaft
45
Gesellschaft
15
Politik
13
Gesellschaft
10
Politik
9

Mach mit!

Registrieren oder Anmelden