04_familiengerechte_wege.jpg
Oswald Stimpfl
Advertisement
Advertisement
Ausflug der Woche

Zum Moser- und Lobishof auf den Ritten

Ein langer, einfacher und sehr erlebnisreicher Rundweg.
Kolumne von
Bild des Benutzers Oswald Stimpfl
Oswald Stimpfl11.07.2020
Advertisement

Zugegeben, der Ritten ist keine Geheimtipp als Wandervorschlag, aber in diesen Zeiten sind wir auf dem Hausberg der Bozner fast unter uns, der große Ansturm von den Gästen aus Deutschland ist bisher ausgeblieben, die Wege und Gasthäuser sind nicht überlaufen. Hier beschreibe ich einen familienfreundlichen Spaziergang, ideal für Wandermuffel, die keine große Steigungen mögen. Am Rundweg liegen mehrere Einkehrmöglichkeiten, ein Teil des Weges ist als Themenweg ausgewiesen, die Steigungen sind sehr moderat, er ist gut für Kinderwagen geeignet. Das Auto lassen wir in der Garage, die moderne Umlaufbahn bringt uns an den Ausgangspunkt in Oberbozen.

 

Zum Wegverlauf

 

Von der Umlaufbahn in Oberbozen ausgehend überqueren wir die Dorfstraße, orientieren uns am Schilderwald und nehmen den Weg Nr. 6 in Richtung Tann, Riggermoos. Der Kirchweg bringt uns aus dem Dorf hinaus, bis zum Kaserhof mit den freundlichen und neugierigen Lamas ist der kaum befahrene Weg asphaltiert, dann beginnt ein wunderschöner ebener Wald- und Wiesenweg. Bei einer Wegteilung folgen wir nun der Nr. 25 und wenig später biegen wir links (bis hierher 1 Stunde Gehzeit) in den Weg 18/A ein, der uns in weiteren 10 Minuten zum Moserhof, unserem Einkehrziel, bringt. Wer holprige Waldwege liebt, kann schon kurz vorher, nach einer Wiese mit einer Scheune, eine beschilderte Abkürzung zum Moserhof einschlagen, aber wer es bequem möchte oder Familien mit Kinderwagen bleiben auf dem breiten Hauptweg. Nach der Einkehr beim Moserhof geht es auf dem Weg 18/A weiter, nach einem Mühlenteich und der restaurierten Lobismühle beginnt ein Themenweg, der „Wald, Wild und Wunderweg“. Er führt zum Lobishof, einem vielbesuchten und bekannten Ausflugsgasthaus. Von dort bringt uns ein schöner, promenadenartiger Waldweg (Nr. 16) wieder nach Oberbozen, zur Seilbahn zurück.

Länge: 7,5 km, Gehzeit 2 h 10 Min. 185 Höhenmeter

scheda_ausflug_251.001.jpeg

 

 

Interessantes am Weg

 

Die Lamas vom Kaserhof

 

Lamas sind in den Anden Südamerikas heimisch und gehören zur Familie der Kamele, auch wenn sie keine Fetthöcker tragen, in ihrer Heimat sind sie wichtige Fleisch- und Wolllieferanten, sie werden in den Anden auch als Lasttiere eingesetzt. In Europa werden sie in den letzten Jahren zunehmend als Freizeittiere auf Reiterhöfen gehalten. Auch der Kaserhof bietet ein breites Freizeitprogramm für Kinder und Jugendliche mit Lamas an. Bekannt wurde die Lamas vom Kaserhof auch durch eine Pilgerreise von drei Männern, die mit den Tieren von Südtirol bis nach Rom zu Papst Franziskus wanderten. Siehe dazu das Video

 

Die Einkehr

 

Moserhof

Günstig auf halber Wegstrecke liegt der Moserhof. In alten Zeiten gehörte der kleine Bauernhof zu großen Weinbauern in St. Magdalena, es war ein so genanntes „Zuhöfl“ vom Flieder- und Untermoserhof, das später von der Fam. Pircher gekauft wurde. Bereits 1993 wurde der Hofschank eröffnet und 2014 erneuert, Thomas ist Bauer, Kellner und Kassier, seine Frau ist für die bäuerliche Hausmannskost zuständig. Gäste sagen, dass es hier die besten Strauben weit und breit gibt, aber auch die Schweinshaxen sind beliebt und bekannt.

Gebrack, 11, Tel. 345 9666596, www.moserhof.org. Geöffnet von Ostern bis Allerheiligen. Mo RuhetaG

Lobishof

Der Fixpunkt unter den Ausflugsgasthäusern am Ritten, groß, gut, effizient. Gastgarten, Liegewiese, Kinderspielplatz. Tel. 471 345097, www.lobishof.com, Mi Ruhetag

 

Anfahrt: Am besten mit der Seilbahn. Parkplatz an der Talstation

 

salto_kartenausschnitt_ritten_moserhof.png

 

Der Lockdown ist vorüber. Die Krise ist es nicht. Mit einem salto-Abo unterstützen Sie unabhängigen und kritischen Journalismus und helfen mit, salto.bz langfristig zu sichern!

Advertisement
Advertisement

Kommentar schreiben

Advertisement
Advertisement
Advertisement