Werbung
Energiesymposium Brüssel
SEV

Networking in Brüssel

Am 23. und 22. November nimmt SEV-Direktor Rudi Rienzner als Kommentator am 7. Energiesymposium in Brüssel teil.
Werbung

Am 23. und 22. November nimmt SEV-Direktor Rudi Rienzner – gemeinsam mit 49 Entscheidungsträgern aus der europäischen Energiewirtschaft sowie den EU Kommissaren Günther Oettinger (Digitale Wirtschaft) und Miguel Arias Cañete (Klimaschutz und Energie) – als Kommentator am 7. Energiesymposium in Brüssel teil. In vier Diskussionsrunden erörtern Spitzenvertreter der Energiebranche aktuelle Themen wie Cybersicherheit, Dekarbonisierung, Brexit und sektorenübergreifende Elektrifizierung. Rienzner stellt bei diesem Gipfeltreffen die Südtiroler Energielandschaft vor und plädiert – gemäß dem aktuellen europäischen Trend – für eine dezentrale, bodenständige und bürgernahe Versorgungsstruktur.

 

Als Kommentatoren nehmen an diesem Treffen – unter anderen – der Direktor des Bereichs Energiebinnenmarkt der Europäischen Union, Klaus-Dieter Borchardt, der Leiter des Bereichs Industrie- und Energiepolitik, Telekommunikation und Innovation im deutschen Bundeskanzleramt, Winfried Horstmann, der wirtschafts- und energiepolitische Sprecher der CDU-Bundestagsfraktion, Joachim Pfeiffer, der CEO der Nord Stream 2 AG, Matthias Warnigg, der Managing Director der European Climate Foundation, Christoph Wolff, sowie der CFO der RWE AG Markus Krebber teil. Der SEV wird damit schon zum zweiten Mal zu diesem europäischen Spitzentreffen eingeladen. Im November 2016 reiste Rudi Rienzner zum ersten Mal als Kommentator des Energiesymposiums in die EU-Hauptstadt Brüssel.

 

Südtiroler Energieverband  

Giuseppe di Vittorio Straße 16 • 39100 Bozen • www.sev.bz.it

 

Werbung
Werbung