LPA/mpi

Luca Verdi, Richard Theiner, Georg Pichler (v.l.)

Advertisement
Advertisement
Zahlen&Daten

Was liegt in der Luft?

Den Anstieg der Schadstoffbelastung der Luft hatte Südtirol 2015 vor allem dem Wetter zu verdanken. Beim Land will man nicht untätig bleiben.
Von
Bild des Benutzers Lisa Maria Gasser
Lisa Maria Gasser10.03.2016
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Unterstütze unabhängigen und kritischen Journalismus und hilf mit, salto.bz langfristig zu sichern! Jetzt ein salto.abo holen.

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...


Südtirolfoto: Othmar Seehauser

Advertisement

Kommentare

Bild des Benutzers Astrid Amico
Astrid Amico 10.03.2016, 20:48
Der geplante drastische Anstieg der Flugbewegungen am Flugplatz in Bozen/ Leifers wird sicherlich dazu beitragen, dass sich die Luftqualität verbessern wird und Südtirol zu einem richtigem Klimaland wird - hoch lebe Klimaland Südtirol und seine weise Klimapolitik!
Advertisement
Advertisement
Advertisement