Advertisement
Ausflug der Woche

Von Auer nach Aldein

Der Weg von Auer nach Aldein führt über knapp 1.000 Höhenmeter vom Etschtal zum Bergdorf Aldein.
Advertisement

Der Weg von Auer nach Aldein führt über knapp 1.000 Höhenmeter vom Etschtal zum Bergdorf Aldein. Der erste Teil der Route geht spektakulär über in Fels gehauene Stufen. Im weiteren Verlauf wandern wir an verstreut auf Rodungsinseln liegenden Bauernhöfen vorbei, durch kleine Waldstücke und über sonnige Wiesen mit schöner Aussicht bergauf. Der Blick schweift nach Süden zur Salurner Klause und den Brenta-Dolomiten und ostwärts zum Sattel von San Lugano, der ins Fleimstal führt. Es geht auf Aldein zu, das auf rund 1.200 m auf einem Hochplateau liegt. Für den Rückweg nehmen wir wieder den Aufstiegsweg oder den Linienbus.

 

Ausflug

 

Wir starten am Parkplatz der Sport- und Erholungszone Schwarzenbach am Südostrand von Auer. An der Bachseite an der Wasserschutzmauer entlang, wandern wir durch einen Föhrenwald auf den Taleinschnitt des Schwarzenbaches zu und folgen dabei den Schildern „Katzenleiter“ (Nr. 1 und 2) die uns zum Einstieg des Steiges bringen. Über in Porphyrfelsen geschlagene Stufen geht es steil bergauf, eine alte stählerne Druckleitung begleitet uns streckenweise, Aussichtskanzeln und eine Bank laden ein, das Panorama zu bewundern. Nach einer knappen Stunde erreichen wir eine Kreuzung, Steig 1A würde mit einer Schleife nach Auer zurückführen. Wir bleiben aber auf Weg Nr. 1, queren eine Hofzufahrt und wandern durch Wiesen und kurze Waldstücke bis zur Autostraße, die nach Aldein führt. Wir gehen zunächst ein Stück auf der Straße, bis wir nach einer Linkskurve auf eine Seitenstraße einbiegen (Schild „Koflhof“). Langsam wird die Steigung sanfter, in Dorfnähe gehen wir am Sportplatz vorbei, halten uns links und sind bald am Gasthaus Ploner angelangt. Der Kirchturm von Aldein grüßt von einem Hügel herab, noch wenige Minuten, und wir sind auf der Hauptstraße mit der Bushaltestelle. An der Straße, in Richtung Bozen, liegen das Café Irene und nochmals ein paar Schritte weiter das Gasthaus Schönblick.

 

EINKEHRTIPPS

Café Restaurant Ploner: Richard Ploner kann kochen, eine Einkehr lohnt sich! Dachselweg 1, Aldein, Tel. 0471 886556, Mo. nachmittags und Di. Ruhetag

Café Irene: Terrasse, Kaffee und Kuchen, Jausen. An der Hauptstraße gelegen. Wildeich 3, Aldein, Tel. 335 6434556

Gasthof Schönblick: Bei Einheimischen beliebte Einkehr, mittags schnelles und preiswertes „Arbeitermenü“. Wildeich 14, Aldein, Tel. 0471 886806, www.schoenblick-aldein.com, Mi. Ruhetag

 

INFOS IN KÜRZE

Tageswanderung mit beträchtlichem Höhenunterschied. Gehzeit bis Aldein: 2 Stunden 50 Minuten, 950 Höhenmeter, 7 km. Rückfahrt mit dem Linienbus. 

Tipp: Nicht zu früh starten, sonst ist die Katzenleiter im Morgenschatten.

Anfahrt: Mit dem Auto in Auer Richtung Cavalese zur Erholungszone Schwarzenbach. Oder mit dem Regionalzug zum Bahnhof Auer, von dort zu Fuß in ca. 35 Minuten zur Erholungszone Schwarzenbach. Alternativ mit Bus 120 nach Auer. Rückfahrt mit Bus 142 und 140 von Aldein nach Auer.

 

Diesen und weitere Wandertipps finden Sie im Buch

Oswald Stimpfl

Unterwegs in Südtirols Wintersonne

Die schönsten Wanderungen von Oktober bis März

Folio Verlag (Wien / Bozen) 2018

ISBN 978-3-85256-761-7

Erhältlich im Buchhandel!

Advertisement

Bitte melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Advertisement