Werbung
Porträt

Highlight Oktoberfest

Wieso Markus Gasser, Verkaufsleiter der Zingerlemetal, jetzt schon an die „Wiesn“ 2018 denkt.
Werbung

6,2 Millionen Gäste waren heuer beim Oktoberfest in München. Die meisten von ihnen haben ihr Bier auf Tischen und Bänken aus Südtirol getrunken - in neun Festzelten waren Bierzeltgarnituren von Zingerlemetal aus Natz/Schabs zu finden. Und bereits jetzt beginnen die Verhandlungen für die nächste „Wiesn“. Dafür ist in erster Linie Markus Gasser verantwortlich, der Verkaufsleiter der Zingerlemetal AG.

„Ich bin seit März 2012 im Unternehmen und habe damals den Verkauf des Bereiches Tische und Bänke übernommen. Zum einen die verkäuferische Tätigkeit selbst, zum anderen auch die Führung von Verkäufern und Verkaufsmitarbeitern im In- und Ausland. Seit heuer habe ich die Leitung des gesamten Verkaufes bei Zingerlemetal über, sprich das ganze Sortiment: Tische und Bänke, Getränkepavillons sowie Mastertent Faltzelte“, erklärt Gasser. Nach der Matura an der HOB Brixen und dem BWL-Studium in Innsbruck mit einem Auslandsjahr in New Orleans war er vier Jahre bei einer regionalen Bank, ehe er zu Zingerlemetal wechselte.

Zu seinen Aufgaben gehören heute die Organisation des Verkaufsteams, die Planung von Verkaufsaktionen sowie die Kontrolle und Umsetzung der Ziele des Unternehmens im In- und Ausland. „Zusammen mit meinen Kollegen Georg Silgoner von der Produktion sowie Heinz Pezzei von der Verwaltung bin ich Mitglied der Geschäftsleitung. Gemeinsam mit den Firmeninhabern Martin und Georg Zingerle werden dort die wichtigsten Entscheidungen getroffen.“

Tolles Team, super Betriebsklima

Die Förderung durch die Firmeninhaber sowie die große Verantwortung und Entscheidungsbefugnis sind für Markus Gasser besonders motivierend. „Außerdem haben wir ein tolles Team und ein super Betriebsklima. Da geht man einfach gerne zur Arbeit“, ist er zufrieden.

Einer der Schwerpunkte seiner Arbeit ist das Münchner Oktoberfest: „Das Oktoberfest ist natürlich für jeden Lieferanten in dieser Branche eines der Highlights. Ein Grund weshalb Zingerlemetal/Mastertent zu einem der wichtigsten Lieferanten aufgestiegen ist, ist sicherlich die Qualität des Produktes, der Service und die Beratung vor Ort, sowie Flexibilität in der Planung – sprich: Verlässlichkeit in jeder Hinsicht. Heuer haben wir z.B. die Ausstattung des neuen Festzeltes Ochsenbraterei übernommen. Die Verhandlungen dafür haben bereits nach der Wiesn 2016 begonnen. Die Planung sowie Angebotsausarbeitung erstrecken sich über mehrere Monate. Wenn sich die Maße des Festzeltes ändern - aufgrund baurechtlicher Vorgaben wie Fluchtwege usw. -, so ändern sich auch die Maße der Garnituren und hier sind wir flexibel und sind den Brauereien bei der Planung bereits eine große Hilfe. Die bauliche Tätigkeit für so ein Festzelt geht von Ende Juni bis zum Wiesn Start. Die Vorbereitung für das kommende Jahr haben bereits begonnen.“

gasserii.jpg

Auch privat ist Markus Gasser gerne in Bewegung.

In den kommenden Monaten ist Markus Gasser deshalb immer wieder in München, um mit den Kunden direkt im Kontakt zu sein. „ Es gibt sehr viele Anbieter in diesem Bereich, jedoch sind wir fast die Einzigen, die selbst produzieren, sei es Spezialanfertigungen für den VIP Bereich mit edlen Hölzern, als auch klassische Bierzeltgarnituren: Vom Untergestell bis zur Holzplatte wird alles in unseren Firmen hergestellt. Hinter unseren Produkten steht ein umfangreiches Know How und sie bieten daher wichtige Features, die in der Praxis von den Kunden sehr geschätzt werden: sie sind klappbar, beständig und extrem belastbar - ideale Voraussetzungen, um den Qualitätsansprüchen des Oktoberfestes gerecht zu werden.“

Auch in der Freizeit geht es meistens rund: „Da halten mich meine beiden Söhne - 1,5 Jahre und 4,5 Jahre – auf Trab. Ansonsten spiele ich Fußball, gehe Skifahren oder treffe Freunde.“

Werbung
Werbung

Meistkommentiert

Mach mit!

Registrieren oder Anmelden