Advertisement
Salto Return

#120218

In Salto Return geht es nicht um den baldigen Valentinstag. Es geht aber um eine mögliche erste Liebe, Paschas und Machos auf dem Sofa und um Kehraus am Rosenmontag.
Advertisement

Große und kleine Hexen
Die diversen Erzieherinnen meiner Kindheit hatten einfaches Spiel, sie legten einfach den Longplayer Die kleine Hexe auf den Plattenteller und hatten damit ihre Ruhe. Zumindest für eine kurze Weile. Ich legte mich auf den Rücken, verschränkte meine Arme hinter meinem Kopf, legte meine kleinen Füßchen auf dem Sofa ab und hörte die Geschichte von Otfried Preußler. Was für ein Hörgenuss! Und vielleicht, so denke ich heute, war die kleine Hexe nicht nur eine wunderbare Sehnsucht nach Kampf um Freiheit und Fantasie, sondern gar meine erste große Liebe...

Nachdem die Plattennadel ans Ende der Schallplatte gelangt war, erlaubte ich mir damals einfach die Zauberworte Nochmal oder Umdrehen zu äußern, die Erzieherinnen kamen, brachten Zitroneneis mit und erledigten, mir kleinem Pascha, meinen Plattenwunsch. Das waren noch Zeiten.
Das geht in dieser Form heute wohl nicht mehr. Warum auch immer die gleiche Platte?
Mittlerweile begegne ich (zum Glück nur im Internet) großen Südtiroler Hexen, gar solchen, die in die Politik drängten und erneut drängen, wie etwa die Hexen Michaela, Ulli und Julia. Sie fertigen kurze Videos, wünschen sich mit fragwürdigen Ansichten und Machenschaften viele Likes. Pfui.

hexen4.jpg

Schwierige Frage: Wer kehrt besser? Alte oder doch neue Besen? / Foto: Salto.bz Foto: Salto.bz

Wer mir nun Hexen-Feindlichkeit vorwerfen will... nur zu! Ich nehme die Besenschlacht auf. Und zwar mit Hexe Lidia an der Seite, die mit über 90 Jahren noch antifaschistischen Geist zeigt, auf den Straßen von Macerata protestiert und Politik macht! Nicht Möchtegerngroßhexen-Filmchen. 

Große und kleine Baumgartner
„Sie haben ein sehr kleines Weltbild, Herr Baumgartner!“ Diesen Satz soll Felix Baumgartner nicht ganz verstanden haben, als er auf dem Sofa eines bekannten amerikanischen Psychotherapeuten lag. Der Arzt wiederholte: „Sie haben ein sehr kleines Weltbild, wahrscheinlich seit sie in großer Höhe auf die Erde geblickt haben. Ihre Denke, Herr Felix, die bereits vorher leicht beschränkt gewesen sein muss, schafft es momentan einfach nicht, soziale Errungenschaften zu verstehen und einzuordnen. Sie suhlen sich in einer alten Macho-Welt, schaffen es wohl gar nicht mehr in von Dschungelcamps verseuchte Fernsehsender, sondern höchstens als Kolumnist in freiheitliche Schundmagazine. Höchstens noch als Festredner für den Südtiroler Schützenbund. Aber passen sie auf, Herr Felix, die Südtiroler haben bereits große Baumgartners in ihrer Ahnenliste. Sie kennen sie wahrscheinlich nicht: 1. Ladies first (!): Elisabeth Baumgartner, die große Journalistin und Cineastin, 2. Karl Baumgartner, der große Kinofilmproduzent. Beide haben WICHITGES geleistet, im Gegensatz zu ihnen, Herr... wie war nochmal ihr Name?“

Abraxas, es schneit!
(Die kleine Hexe)

Felix Baumgartner konnte der Diagnose des Seelenklemptners nicht wirklich folgen, sein kleines, unscharfes Weltbild kam ihm in die Quere. Er stand sich selbst im Wege. Salto Return liegt seit heute morgen ein schwarz-weißer Befund vor, der belegt, dass Felix Baumgartner kein großer Baumgartner ist, sondern lediglich ein kleines Würstchen. Dennoch ist der vom Südtiroler Schützenverband beauftrage Festredner nicht mehr aufzuhalten, schreibt wahrscheinlich gerade erste Zeilen einer unvergesslichen Schütz*innen-Rede.

hexen3.jpg

Tipp für den Schützen-Festredner: Bücher lesen! / Foto: Salto.bz

Aber Achtung an alle Zaungäste am Festrednertag: „Vom Himmel soll es alte Knödel schneien und schlechten Rotwein regnen...“ So steht es nämlich im Zauberbuch der kleinen Hexe geschrieben, im Kapitel: Man muss fliegen können, nicht nur tief fallen...
die_kleine_hexe.jpg

Neu angelaufen:Die kleine Hexe. Hier der TRAILER (Filmstill)

 
Advertisement
Advertisement

Meistkommentiert

Meistgelesen

Mach mit!

Registrieren oder Anmelden