June Niesein
Michael Della Giustina
Advertisement
Advertisement
Video del venerdì

Hello you, hello June Niesein!

Vor ungefähr einem halben Jahr hat der Musiker und Videomaker Michael Della Giustina sein Solo-Projekt June Niesein wieder aktiviert. Und ist jetzt voller Tatendrang.
Advertisement
Advertisement

Nach knapp 10 Jahren Schaffenspause drängt June Niesein stark ins Geschäft zurück, um all das nachzuholen, was sich angehäuft hat im vergangenen Jahrzehnt. Vieles hat sich gesammelt und muss jetzt raus. Wir haben mit Michael Della Giustina über den neuen, alten Song „Hello you“ gesprochen und über seine kommenden Pläne mit seinem Alter Ego June Niesein...

 

Video-Release von „Hello you“:

June Niesein - Hello You (Official Video)

 

salto.bz: Hello June Niesein, hello Michael! Bei „Hello you“ handelt es sich um einen „neuen alten“ Song?

Michael Della Giustina: Hallo Leute! Ja, bei „Hello You“ handelt es sich zwar um den aktuellsten Release von mir, aber ich habe den Track ziemlich genau um 2008 geschrieben. Erschienen ist dieser Track erstmals auf meinem selbstproduzierten allerersten Album „Choose Rainbows“, wo auch der Song „Let it go“ zu hören ist. Wir haben den Song „Hello You“ knapp 10 Jahre später wieder aufgenommen, weil wir denken, dass die Thematik des Songs immer noch gut in unsere heutige Zeit hineinpasst. Zusammen mit Jörg Warthmann, meinem Produzenten, haben wir einige Facetten des Songs verändert, aber waren bemüht die Wurzeln des Songs unberührt zu lassen, um diesen Spirit des Songs zu erhalten. Ich denke es ist uns gut gelungen!

 

Wir haben den Song „Hello You“ knapp 10 Jahre später wieder aufgenommen, weil wir denken, dass die Thematik des Songs immer noch gut in unsere heutige Zeit hineinpasst. Wir haben einige Facetten des Songs verändert, aber waren bemüht die Wurzeln des Songs unberührt zu lassen, um diesen Spirit des Songs zu erhalten.

 

Es geht um unendliche Möglichkeiten und die Liebe? 

Es geht um eine Liebesgeschichte, wo das alte Bild der Liebe mit einem neuen ersetzt wird. Es geht um Rollenbilder, die sich lösen. Es geht um das idealisierte Bild der Frau und um falsche Identifikationen loszulassen. Ich denke, dass die Beziehungen zwischen Mann und Frau gerade neu geschrieben werden und an vorderster Front sollte immer die bedingungslose Liebe stehen, anstelle von Hass, Eifersucht oder Besitzdenken. Ich denke, wenn wir fähig sind diese bedingungslose Liebe in unser Leben zu lassen und die alten idealisierten Vorstellungen von Liebe loslösen können, können wir unendliche Möglichkeiten leben! Denn schließlich geht es doch zu allerletzt um Erfahrungen. Erfahrungen und Respekt, und das Leben soll gelebt werden!

 

Ich denke, dass die Beziehungen zwischen Mann und Frau gerade neu geschrieben werden und an vorderster Front sollte immer die bedingungslose Liebe stehen, anstelle von Hass, Eifersucht oder Besitzdenken.

 

Du bist gerade auf Tour...

Ja, wir sind gerade auf Tour und spielen demnächst im Sudwerk in Bozen und im John Montagu in Innsbruck. Das nächste Konzert ist insofern spannend, weil wir das zum ersten mal mit unseren neuen Visual-Liveset zu unserem bestehenden Set hinzufügen, somit wird es ein musikalisch-visuelles Erlebnis werden. Zudem wird auch die neue Single „Moon“ meines Tour-Partners „Fortune Cookie“ präsentiert. Premiere! Also nicht verpassen!

 

Und was hat sich June Niesein sonst noch für Ziele gesteckt?

Es passiert gerade sehr viel. Im Mai wird das neue Video zur unveröffentlichten Single „Shelter“ in Berlin gedreht mit einem sehr tollen Regisseur und einer spannenden Story. Sie wird dann im Folgemonat veröffentlicht werden. Außerdem haben wir ein tolles Live Video produziert, auf welches ich super stolz bin. Meines Erachtens ist es einer meiner besten Songs, welcher in knapp einem Monat veröffentlich wird. Das Video trägt den Namen „No Pain“ und ist gleichnamig zu unserer Tour. Es wird wirklich einer meiner Highlights werden! Es ist sozusagen die Hymne zu unserer Tour! Ihr könnt euch freuen!

 

Wir freuen uns! Danke fürs Gespräch.

 

June Niesein live:

Donnerstag, 2. Mai im Batzen Sudwerk in Bozen
Mittwoch, 22. Mai im John Montagu in Innsbruck

Follow us on Spotify:

 

Vorschläge fürs Video del venerdì: schreiben Sie uns!
Proposte per il Video del venerdì: contattateci!
music@salto.bz

 

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

June Niesein
Michael Della Giustina
Video del venerdì

„Walls“

Kommentar schreiben

Advertisement
Advertisement
Advertisement