Advertisement
WM 2018

Showtime

Noch zwei Spiele und dann ist auch diese Weltmeisterschaft zu Ende. Die Kroaten könnten zum ersten Mal in ihrer Geschichte den Pokal mit nach Hause nehmen.
Advertisement

 

 

Was hat Kroatien bei dieser WM nicht schon geleistet? Den Vizeweltmeister mit 3:0 aus dem Stadion geputzt, jedes ihrer K.O-Spiele ging in die Verlängerung (zweimal ins Elfmeterschießen) und nun steht das Land vom Balkan tatsächlich zum ersten Mal in einem WM-Finale. Belohnt sich die goldene Generation, rund um Modric, die inzwischen in ihrem Herbst angekommen ist, nun schließlich doch? Es sei ihnen vergönnt.

 

Als Mandzukic Kroatien gegen England in der 109. Minute in Führung brachte, kannten die Spieler kein Halten mehr. Sie begruben wortwörtlich einen Kameramann unter sich, als sie den Treffer bejubelten. Jetzt stehen sie im Finale also Frankreich gegenüber, am Sonntag heisst es entweder Frankreich zum zweiten oder Kroatien zum ersten. 

 

croatia-362287_960_720.jpg

So viel Einsatz wie Kroatien hat in dieser WM wohl keiner gezeigt. Nun müssen sie jenen am Sonntag nochmal zu 100% abrufen, denn mit Frankreich wartet der einzig verbliebene Favorit. Vor 20 Jahren standen sie sich schon mal im Halbfinale gegenüber. Damals setzte sich Frankreich durch und bestieg schlussendlich auch den Thron. In den letzten 18 Jahren kamen sie noch drei weitere Male ins Finale eines Turniers und verloren zwei davon. An eines erinnert man sich gerne, die Niederlage gegen Italien im Elfmeterschießen bei der WM 2006. 

 

Bei der EM 2016 in Frankreich scheiterten sowohl Kroatien im Achtelfinale als auch Frankreich im Finale an Portugal

Bevor es am Sonntag aber so richtig zur Sache geht, gibt es Samstag zuerst das "kleine Finale", Belgien gegen England. Beide Teams waren eine echte Bereicherung für diese WM und auch beiden Teams wäre der Turniersieg vergönnt gewesen. Nun duellieren sie sich um den unliebsamen Platz 3, den bei der letzten WM die Niederländer holten,die heuer gar nicht dabei sind. 

Englands Fans zeigten nach der Niederlage wahre Größe und sangen im Stadion "Don't Look Back In Anger" von Oasis und das enttäuschte Team blieb mit ihnen. Schöne Aktion.

Die halbe Welt wird am Sonntag hoffen, dass Kroatien sich endlich krönen kann. Mich eingeschlossen. 

 

Advertisement

Bitte melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Advertisement

Meistkommentiert

Mach mit!

Registrieren oder Anmelden