Willy Pöder (wpz)

Die RAS am Kronplatz. Sie verbreitet auch das DAB+ Signal, doch macht sie das nicht einwandfrei. Die Programme werden immer wieder von kurzen Ausfällen gestört.

Advertisement
Advertisement
Kommentar

"Sprich von dir!"

Künftig wird Rai Südtirol 20 Mill. Euro jährlich zur Verfügung haben. Das soll sich in mehr Qualität niederschlagen. Warten wir's ab. Der Bedarf hörerseits ist da.
Kolumne von
Bild des Benutzers Willy Pöder
Willy Pöder12.08.2015
Advertisement
Advertisement

Als sich Rudy Gamper als Koordinator vom „Sender Bozen“ 2006 öffentlich verabschiedete, meinte er im Zusammenhang mit den damals offensichtlich nicht ganz zufriedenstellenden Einschaltquoten, 'möglicherweise habe man zu wenig über den Sender selbst gesprochen'. Dem sollte man, so empfahl er seinem Nachfolger, in Hinkunft mehr Gewicht beimessen.  Sein Wort setzte sich prompt in Markus Perwangers Ohr – er wurde Gampers Nachfolger -  fest. Wie sich die Situation all die Jahre herauf diesbezüglich nun entwickelt hat, das hört sich heute am Beispiel einer Frühsendung mit Stefan Windegger in etwa so an:

Rai Südtirol Nachrichten.....·;  ...das waren die Nachrichten auf Rai Südtirol...; guten Morgen, Rai Südtirol.... kommen Sie gut in diesen ...tag; schwungvoll hinein in diesen ...tag mit Rai Südtirol; mein Land, mein Sender – Rai Südtirol; immer dabei mit Radio Südtirol;  Rai Südtirol, das Programm für Südtirol; um ....Uhr hier auf Rai Südtirol; immer gut informiert mit Rai Südtirol; Rai Südtirol: ‚auf ein Wort mit....“; ... Uhr, Rai Südtirol Nachrichten; von Rai Südtirol hörten Sie Nachrichten; Rai Südtirol – das Wetter...; Rai Südtirol Termine...;  guten Morgen, Rai Südtirol, das Frühstücksradio mit...;  das ist Madonna auf Rai Südtirol; alles, was wichtig ist fürs Land, Sie hören es auf Rai Südtirol; ...das bespricht nun Rai Südtirol Redakteur mit....; ...Uhr, Rai Südtirol Nachrichten mit...; von Rai Südtirol hörten Sie Nachrichten; im Morgengespräch auf Rai Südtirol mit..; Rai Südtirol, das Frühstücksradio mit...;  das Frühstücksradio, Rai Südtirol; hier auf Rai Südtirol um ... nach ...; mit Rai Südtirol gut informiert durch den Tag; Rai Südtirol, das Frühstücksradio; Rai Südtirol – das Wetter...; die schönsten Oldies, die größten Hits auf Rai Südtirol; Einen schönen Tag noch mit Rai Südtirol.

ENDE: NA ENDLICH! SO EINE MODERATION MUSS MAN ERST EINMAL VERKRAFTEN. SOVIEL (STÖRENDE) EIGENWRBUNG MACHEN ANDERE RADIOS BEILEIBE NICHT – UND ERST RECHT NICHT DIE ÖFFENTLICH-RECHTLICHEN WIE ORF, SRG, RAI... DADURCH ALLEIN, DASS MAN DIE EIGENE FIRMA IMMER WIEDER BEIM NAMEN NENNT, WIRD MAN NICHT BESSER. DAS WEISS MAN WOHL AUCH AM MAZZINIPLATZ IN BOZEN. WARUM MAN DENNOCH HARTNÄCKIG AN DIESER ZWEIFELLOS WENIG IMAGE-SCHAFFENDEN LINIE FESTHÄLT, BLEIBT BIS AUF WEITERES EIN GEHEIMINS VON MARKUS PERWANGER (KOORDINATOR) UND WOLFGANG MAYR (CHEFREDAKTEUR).

Der eingangs zitierte Stefan Windegger steht mit dieser Art zu moderieren nicht alleine da. Jutta Wieser macht ihm alle Konkurrenz. In diesem Sinne wesentlich bekömmlicher sind die Moderationen von Magdalena Schwellensattel und Verena Volgger. 

 

Advertisement

Kommentar schreiben

Kommentare

Bild des Benutzers Sepp Bacher
Sepp Bacher 12.08.2015, 19:31
Mich stört nicht nur die dauernde verbale Wiederholung des "Rai Südtirol"; zum Kotzen finde ich, wenn dass Ganze vertont immer wieder am Morgen eingespielt wird. Das Wiederholen ist überhaupt eine Spezialität genannten Senders. Ein paar spezielle Inhalte werden den ganzen Tag in allen möglichen Sendungen wiedergekaut. Man könnte meinen, es wären Sendungen für halb-senile Senioren; dazu passt aber die Musik nicht.
Bild des Benutzers Alfred Profanter
Alfred Profanter 13.08.2015, 08:09
Ich war ein regelmäßiger Hörer vom Rai-Sender-Bozen, bin aber inzwischen von Rai-Südtirol ziemlich genervt. Die ständigen Wiederholungen machen das Radiohören zur Qual. Besonders störend sind die Einleitungen zu den verschiedensten Wortbeiträgen bei denen ein Teil der Information vorweg genommen wird. Genauso wird nach den Beiträgen vom Moderator der Inhalt nochmals kurz zusammengefasst. Das wäre nun wirklich nicht notwendig. Die Musikauswahl ist sehr Einseitig. Wo bleiben die italienischen, französischen, österreichischen und deutschen Interpreten? Liebe Verantwortlichen der Rai-Südtirol veröffentlicht erstellt bitte eine Statistik über die gespielte Musik.
Bild des Benutzers Stefan Windegger
Stefan Windegger 13.08.2015, 08:55
Lieber Willy Pöder! Ich bedanke mich für die gründliche (und mühsame) Erhebung. Gott sei Dank messen wir unseren Erfolg nicht an einzelnen Worten, sondern an der Qualität unserer Beiträge und nicht zuletzt den zahlreichen positiven Rückmeldungen unserer Hörer. Wie sagte schon Automobil-Pionier Hendry Ford vor 100 Jahren überzeugt: Wer nicht wirbt, der stirbt!
Advertisement
Advertisement
Advertisement