Konrad Bergmeister: Favorit auf das Präsidentenamt in der Stiftung.

Advertisement
Advertisement
Sparkasse

Die Verjüngung

In der Stiftung Sparkasse werden Stiftungsrat und Verwaltungsrat im April personell völlig erneuert. Aber auch in der Bank soll es Veränderungen geben.
Advertisement
Advertisement

Liebe/r Leser/in,

wieviel ist Ihnen unabhängiger Journalismus wert?

Dieser Artikel befindet sich im Salto-Archiv und ist nur für Abonnenten und Spender zugänglich.
Unterstützen Sie salto.bz und erhalten Sie Zugang auf über 5 Jahre kritischen Journalismus!
Sie besitzen noch kein salto.bz-Abo?

Mit (ab) einem Mini-Abo von 12 Euro für ein Jahr erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln auf salto.bz. Wählen Sie jetzt Ihr Abo!

Selbstverständlich freuen wir uns auch über jede weitere finanzielle Unterstützung. Ihre Spendenbereitschaft hilft uns, auch weiterhin unabhängig bleiben zu können und die laufenden Kosten und notwendigen Investitionen zu tragen.

Jetzt ein Abo abschließen!

Sollten Sie bereits ein Abo auf salto.bz abgeschlossen haben, aber über keinen Zugang verfügen, melden Sie sich bitte einfach unter info@salto.bz

Redaktionelle Artikel, die auf salto.bz erschienen und vor 6 Monaten online gegangen sind, sind seit 1.1.2019 kostenpflichtig. Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung!

Sind Sie bereits salto.bz-Abonnent? Melden Sie sich bitte unter info@salto.bz

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

Sparkasse

Die Wachablösung

Kommentar schreiben

Kommentare

Bild des Benutzers Sigmund Kripp
Sigmund Kripp 15.03.2016, 07:45
tikel vom Dienstag, 22. Mai 2012 Amtsmissbrauch: 18 Monate Haft Stol.bz vom 22.5. 2012 Vergleichen über je eineinhalb Jahre bedingter Haft haben der frühere Brixner Stadtrat Franz Stockner und der Ex-Präsident der Agronomenkammer, Rudolph von Unterrichter, zugestimmt. Ihnen wurde in Zusammenhang mit einer Grundparzelle in St. Andrä Amtsmissbrauch bzw. Beihilfe dazu vorgeworfen.
Bild des Benutzers Sebastian Felderer
Sebastian Felderer 15.03.2016, 08:57
Danke Christoph für diese ausführlichen Informationen. Ich saß lange Zeit im Vorstand des Verbundes der Kleinaktionäre und erfuhr nichts. Nun lese ich salto und weiß fast alles.
Bild des Benutzers Stephan Jäger
Stephan Jäger 16.03.2016, 10:02
Werter Sebastian Felderer! Es ist Aufgabe der Verwaltungsräte der Sparkasse sich bestmöglich in die Arbeit des Gremiums einzubringen. Die Kommunikation nach außen obliegt dem Präsidenten und dem Generaldirektor. Die Verwaltungsräte unterliegen der Verschwiegenheitspflicht, dürfen also keine vertraulichen Informationen nach außen tragen, auch nicht zum Vorstand des Verbundes der Kleinaktionäre. Diese Einschränkung hat Dir nicht gefallen und wurde von Dir nicht goutiert. Als Mitglied im Verwaltungsrat der Sparkasse und gleichzeitig Vorsitzender des Verbundes Kleinaktionäre stehe ich jedoch dazu, dass ich meine Verschwiegenheitspflicht stets respektiere.
Bild des Benutzers Sebastian Felderer
Sebastian Felderer 15.03.2016, 11:52
Ein Kompliment an Prof. Weissensteiner. Er kennt unsere Sorgen und ich wünsche ihm einen fruchtbringenden Einsatz im Verwaltungsrat.
Advertisement
Advertisement
Advertisement