Advertisement
Migranti

“No al centro di espulsione”

Lettera-appello delle realtà sociali altoatesine e trentine alle istituzioni: “Occorre un meccanismo di regolarizzazione per ogni singolo cittadino straniero”.
Advertisement

Liebe/r Leser/in,

wieviel ist Ihnen unabhängiger Journalismus wert?

Dieser Artikel befindet sich im Salto-Archiv und ist nur für Abonnenten und Spender zugänglich.
Unterstützen Sie salto.bz und erhalten Sie Zugang auf über 5 Jahre kritischen Journalismus!
Sie besitzen noch kein salto.bz-Abo?

Mit (ab) einem Mini-Abo von 12 Euro für ein Jahr erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln auf salto.bz. Wählen Sie jetzt Ihr Abo!

Selbstverständlich freuen wir uns auch über jede weitere finanzielle Unterstützung. Ihre Spendenbereitschaft hilft uns, auch weiterhin unabhängig bleiben zu können und die laufenden Kosten und notwendigen Investitionen zu tragen.

Jetzt ein Abo abschließen!

Sollten Sie bereits ein Abo auf salto.bz abgeschlossen haben, aber über keinen Zugang verfügen, melden Sie sich bitte einfach unter info@salto.bz

Redaktionelle Artikel, die auf salto.bz erschienen und vor 6 Monaten online gegangen sind, sind ab sofort kostenpflichtig. Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung!

Sind Sie bereits salto.bz-Abonnent? Melden Sie sich bitte unter info@salto.bz

Advertisement

Verknüpfte Artikel

Thema

Bitte melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Kommentare

Bild des Benutzers Mensch Ärgerdichnicht

Se alla fine qualsiasi persona che migra da un posto all'altro deve poter godere degli stessi diritti, allora le norme internazionali su richiedenti asilo politico e rifugiati di guerra non hanno ragione d'esistere. Con dichiarazioni del genere non si fa altro che svilire il senso del diritto umanitario e con esso le vittime che esso tutela.

+1-12
Bild des Benutzers Karl Trojer

Wie verfallen ist unsere Zivilisation, dass sie Menschen wie Waren verfrachten will ? Und der Höhepunkt dazu ist der, dass die Rabbiatesten das christliche Abendland verteidigen wollen und keine Ahnung von Christi Botschaft haben...

Bild des Benutzers Mensch Ärgerdichnicht

Wenn Sie realistische Alternativen zur Bewältigung von Massenmigration und abertausende von Asylbewerbungen kennen, dann nur raus damit. Wir "verfrachten" auch Millionen von Schülern in die (zwangs)Schule, wieso regt sich da keiner auf?

Bild des Benutzers Robert Tam...

Sozialstaat und unkontrollierte Massenzuwanderung gehen nicht gleichzeitig. Entweder oder.
Ansonsten ist es wie mit weit offenem Fenster die Heizung voll aufzudrehen.

“un meccanismo di regolarizzazione per ogni singolo cittadino straniero già presente in Italia che dimostri lo svolgimento di un’attività lavorativa o importanti legami familiari o affettivi”
Zählen als "attività lavorativa" auch Pseudojobs (sind de facto aber nur kaschierte Bettelei) wie Straßenzeitungsverkäufer und Schuhputzer (die populistische Aktion des Meraner Bürgermeisters lässt grüßen)?

Advertisement