speicherbecken_laugen_2.png
BVK Natz
Advertisement
Advertisement
Natz-Schabs

„Alternative technisch besser“

Das Komitee für das Ex-NATO-Areal feiert den Gemeinderatsbeschluss als Teilerfolg: Eine Vergleichsstudie soll den geeigneten Standort für das Speicherbecken eruieren.
Von
Bild des Benutzers Anna Luther
Anna Luther14.07.2022
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Unterstütze unabhängigen und kritischen Journalismus und hilf mit, salto.bz langfristig zu sichern! Jetzt ein salto.abo holen.

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

Advertisement

Kommentare

Bild des Benutzers Stefan TAFERNER
Stefan TAFERNER 15.07.2022, 15:30

Eigentlich wäre es schon sinnvoller ein Teil der Apfelplantage zu opfern. Damit bräuchte es ja weinger Wasser und die Gesamtfläche bleibt erhalten. Dass es ohne Pumpen möglich sein, klingt nicht seriös. In anderen Gebieten (Trentino, Schweiz, etc.) werden Solarkollektoren schwimmend auf der Wasserfläche (HydroSolar) eingebaut um eine halbwegs positive energetische Bilanz zu erzielen. Es bleibt Spannend..

Bild des Benutzers m s
m s 16.07.2022, 18:34

Wäre schön wenn diese so öde ausschauenden Speicherbecken so gebaut werden könnten, dass sie bepflanzt und natürlicher ausschauen, und warum nicht (?), auch als Erholungsteich mit Schwimmöglichkeit genutzt werden könnten. Dann wäre ein Mehrnutzen vorhanden.

Advertisement
Advertisement
Advertisement