csm_web_palacemeranoaussen_b855f2d1ae.jpg
palace
Advertisement
Advertisement
Palace-Affäre

Die Methode Chenot

In einer Anzeige werden schwere Vorwürfe gegen den Meraner Gesundheitspapst Henry Chenot erhoben. Durch ein ausgeklügeltes System soll viel Geld ins Ausland fließen.
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Der Lockdown ist vorüber. Die Krise ist es nicht. Mit einem salto-Abo unterstützen Sie unabhängigen und kritischen Journalismus und helfen mit, salto.bz langfristig zu sichern!

Advertisement
Advertisement

Kommentar schreiben

Kommentare

Bild des Benutzers Christian Mair
Christian Mair 16.03.2017, 08:44

Schon bald gibt es den Finanz- "condono".

Italien führt eine Pauschalsteuer für Superreiche ein – eine neue Runde im Rattenrennen um die niedrigsten Steuersätze ist eröffnet
http://www.nachdenkseiten.de/?p=37410

Bild des Benutzers alfred frei
alfred frei 16.03.2017, 09:22

Wie glücklich die Arbeitnehmer & Pensionisten, für sie gibt es keine rechtswidrige Verlagerung ihrer Einkommen ins Ausland.
Die Steuer wird ihnen schon im Vorfeld abgezogen: wie heißt es so schön > .... und führe uns nicht in Versuchung ..... danke Vater Staat und Mutter Kirche !

Advertisement
Advertisement
Advertisement