Landschaft zwischen Mestia und Ushguli
Julia Tappeiner
Advertisement
Advertisement
Reportage

Die Philosophie von Georgiens Bergwelt

Wie ich Reinhold Messners Spuren in Georgien begegnete, die Philosophie der Bergwelt entdeckte, und das gruseligste Wanderabenteuer erlebte.
Von
Bild des Benutzers Julia Tappeiner
Julia Tappeiner23.09.2018
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Der Lockdown ist vorüber. Die Krise ist es nicht. Mit einem salto-Abo unterstützen Sie unabhängigen und kritischen Journalismus und helfen mit, salto.bz langfristig zu sichern!

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

Russische Soldaten in Pitsunda
Julia Tappeiner
Militärparade 100 Jahre Unabhängigkeit Georgien
Julia Tappeiner
Freundlich lächelnde Art der Georgier
Julia Tappeiner
Reportage

Endstation Glück

Advertisement

Kommentar schreiben

Kommentare

Bild des Benutzers Sepp Bacher
Sepp Bacher 24.09.2018, 10:15

Bei diesem langem Reisebericht stößt man an ein Phänomen, das in den letzten Jahren immer häufiger vor kommt: jeder definiert die Grenzen Europas selbst und anders. So kamen die Flüchtlinge angeblich über dem Balkan nach Europa, obwohl sie schon beim Überqueren des Bosporus und des Ägäischen Meer Europa betraten. Andere rechnen Russland nicht mehr zu Europa? Für Julia Tappeiner gehört Georgien geografisch zu Europa (Ich befand mich im äußersten Osten Europas, an der Grenze zu Asien). Geografisch liegt Georgien im Süden des Große Kaukasus der eine natürliche Grenze zu Europa und Russland bildet. Sie verwechselt die Grenzen wohl mit jenen der alten Sowjetunion. Etwas anderes ist, dass Georgien politisch und kulturell sich eher an Europa anhängen will bzw. dazugehörig fühlt

Advertisement
Advertisement
Advertisement