salto-artstore_artikel-header_04.jpg
Salto Artstore
Advertisement
Advertisement
Salto Weekend

Linda Jasmin Mayer

Neues Werk auf Artstore zum Verkauf: Dove fermarsi? von der Künstlerin Linda Jasmin Mayer. Interessiert? Kontaktieren Sie uns jetzt um das Kunstwerk zu erwerben!
Advertisement
Advertisement

Neues Werk auf Artstore zum Verkauf:
Dove fermarsi? von der Bozen Künstlerin Linda Jasmin Mayer

Interessiert? Kontaktieren Sie uns jetzt um das Kunstwerk zu erwerben!
Interessata/o? Contattaci ora per acquistare la tua opera d’arte!
artstore@salto.bz

 

Für Artstore auf salto.bz haben Lisa Mazza und Simone Mair die Künstlerin Linda Jasmin Mayer in ihrem Atelier besucht.

 

salto.bz Artstore: Beschreibe bitte den Arbeitsplatz wo dieses Kunstwerk entstanden ist.

Meine Arbeiten entstehen an vielen Orten. Dies ist durch meinen Lebensstil stark beeinflusst. Ich habe in verschiedenen Städten studiert und gelebt u.a. in Mailand, Helsinki, Kopenhagen und Lissabon. Die Kontakte die durch die Studienzeit und durch Kuenstler-Residencies entstanden sind, sind sehr wichtig in der Entwicklung meiner Arbeiten. Ich bewege mich viel und somit sind auch die Orte an denen die Arbeiten entstehen in einem konstanten Wechsel. Meistens entwickeln sich meine Arbeiten aus Zusammenarbeiten und Gespräche mit anderen Künstlern.

 Wie würdest du den kreativen Prozess, der diesem Kunstwerk zugrunde liegt beschreiben? Beginnt alles mit einer Idee, die du im Kopf hast und die sich dann in Form einer Arbeit materialisiert oder entsteht der Inhalt beim Arbeiten?

Es gibt Ideen die durch einen langen Prozess entstehen, etwa durch Recherche, durch langes Überlegen und durch Gespräche mit Anderen. Und dann gibt es Ideen die wie ein Blitz-Bild im Kopf entstehen. Ich versuche beiden Arten von Ideen gleiche Achtung zu geben. Und oft entsteht auch erst durch viel Experimentieren eine Arbeit und der Inhalt wird erst später erkannt. Alles ist möglich, es gibt in meinem kreativen Prozess keine festgeschriebene Regelmäßigkeit.

linda_jasmin_mayer_at_work.jpg
Die Künstlerin bei der Arbeit  (Foto: Privat)

 

Was hat dich dazu bewegt die mittlerweile vierte Vogelmaske zu produzieren?

Die Arbeit ist aus einem langen Prozess entstanden, wo ein Projekt über die Migration von Vögeln in Finnland, das ich gemeinsam mit der finnischen Künstlerin Sara Pathirane gemacht habe, eine große Rolle spielte. Wir folgten einem Ornithologen, der Zugvögel beringt und filmten in der Wildnis des finnischen Lapplands. Die daraus entstandenen Videoaufnahmen wurden in der Videoinstallation “Invisible Walls” an der Colombo Art Biennale 2016 ausgestellt.

Während ich mitten in der Arbeit war, kam mir die Idee der Vogelmasken. Ich entschied verschiedene Masken und Kostüme zu machen, von Zugvögeln und von Vögel die ihr Territorium nie verlassen. Die Masken werden in Zusammenarbeit mit Andrea Ferri realisiert, er ist Kostüm- und Bühnenbildner und hat eine Ausbildung an der Oper La Scala in Mailand absolviert. Gemeinsam überlegten wir uns wie der Charakter des jeweiligen Vogels am besten dargestellt werden kann. Was aus dieser Arbeit entstanden ist, sind keine Vögel, sondern Vogelmenschen. Sie sind Wesen des Dazwischen und alle auf der Suche nach einem Ort wo sie halt machen können. Sie ziehen durch unterschiedliche Landschaften.

Mittlerweile gibt es vier Vogelmasken: die Schneeeule, der Tordalk, der Bienenfresser und der Kampfläufer. Das Foto ist ein Videostill aus dem Film „Dove Fermarsi?“, der 2017 in Zusammenarbeit mit dem Künstler Sebastian Kulbaka realisiert wurde. Zu sehen ist der erste Vogelmensch, die Schneeeule. Die Aufnahmen der Schneeeule wurden in Finnland und auf dem Schnalstaler Gletscher gemacht. An einem Ort streift sie durch nebelige Wälder und rudert im Nebel über einen finnischen See. Am anderen Ort kommt sie von einem weit entfernten Punkt am Horizont von den Bergen immer näher.

dove_fermarsi_frame_ljm_2017.jpg
Dove fermarsi? Photodruck mit Holzrahmung von Linda Jasmin Mayer (Foto: Salto Artstore)


LINDA JASMIN MAYER

Dove fermarsi?
video still, 1/3 + 1 AP Photodruck auf Hahnemuehle
22,3 X 37,6 CM
Holzrahmung
2017

550 €

(exkl. MwSt. / exkl. Versand)


 

Linda Jasmin Mayer ist Künstlerin, geboren 1986 in Meran wo sie aktuell lebt und arbeitet.  Ausbildung: BFA in Bildhauerei an der Accademia di Belle Arti di Brera, Mailand, Italien 2010. MFA, Time and Space Arts an der Finnish Academy of Fine Arts, Helsinki 2014; The School of Media Arts an der Royal Danish Academy of Fine Arts in Kopenhagen, 2014-2015. ISP Maumaus Escola de Artes Visuais, Lissabon 2018.

Die Arbeiten von Linda Jasmin Mayer wurden in Einzel,- und Gruppenausstellungen in Italien, Spanien, Finland, Dänemark, Österreich, Deutschland, Bulgarien, Sri Lanka, Ägypten und Russland gezeigt. Ihre Abschlussarbeit „How to break the Ice“ erhielt 2013 den Preis der Freunde der Kunstakademie Helsinki (Kuvataideakatemian Ystävät). Ihre Videoarbeit “Snowcats” wurde unter anderem 2014 auf dem Trento Film Festival, kuratiert von Mart/Italien, gezeigt. 2016 hat sie mit der Arbeit “Invisible Walls” (in Zusammenarbeit mit Sara Pathirane) an der Colombo Art Biennale teilgenommen.

www.lindajasminmayer.com

salto.bz Artstore

 

 

salto.bz hat mit dieser digitalen Galerie einen besonderen Raum für Kunstschaffende der Euregio Tirol-Südtirol-Trentino geschaffen.
Das Kunstwerk können Sie exklusiv über den salto.bz Artstore beziehen.
Kuratiert wird der Artstore von der Kulturorganisation BAU, die jeden Monat zwei Künstlerinnen und das ausgewählte Werk vorstellt.

 

Interessiert?
Kontaktieren Sie uns jetzt um das Kunstwerk zu erwerben!
Email: artstore@salto.bz
Tel.: 0471 1810290

 

 

salto.bz ha realizzato tramite questa „galleria digitale“ uno spazio speciale dedicato agli artisti della Zona Euregio.
Le opere d’arte possono essere acquistate in via esclusiva tramite l’Artstore di salto.bz.
L'Artstore verrà curato dall'iniziativa culturale BAU, che ogni mese presenterà due artisti e l'opera d'arte.

 

Interessata/o?
Contattaci ora per acquistare la tua opera d’arte!
Email: artstore@salto.bz
Tel. 0471 1810290

 

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

BAU
BAU
Salto Weekend

Artstore

Kommentar schreiben

Advertisement
Advertisement
Advertisement