w-stuff.deviantart.com

Advertisement
Advertisement
Verfassung

Autonomie: Fürchtet Euch nicht

Entwarnung in Sachen Autonomie aus Rom und Innsbruck: Was Gianclaudio Bressa, Günther Pallaver oder Francesco Palermo dem Alarmismus von Riz & Co entgegensetzen.
Advertisement
Advertisement

Liebe/r Leser/in,

wieviel ist Ihnen unabhängiger Journalismus wert?

Dieser Artikel befindet sich im Salto-Archiv und ist nur für Abonnenten und Spender zugänglich.
Unterstützen Sie salto.bz und erhalten Sie Zugang auf über 5 Jahre kritischen Journalismus!
Sie besitzen noch kein salto.bz-Abo?

Mit (ab) einem Mini-Abo von 12 Euro für ein Jahr erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln auf salto.bz. Wählen Sie jetzt Ihr Abo!

Selbstverständlich freuen wir uns auch über jede weitere finanzielle Unterstützung. Ihre Spendenbereitschaft hilft uns, auch weiterhin unabhängig bleiben zu können und die laufenden Kosten und notwendigen Investitionen zu tragen.

Jetzt ein Abo abschließen!

Sollten Sie bereits ein Abo auf salto.bz abgeschlossen haben, aber über keinen Zugang verfügen, melden Sie sich bitte einfach unter info@salto.bz

Redaktionelle Artikel, die auf salto.bz erschienen und vor 6 Monaten online gegangen sind, sind seit 1.1.2019 kostenpflichtig. Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung!

Sind Sie bereits salto.bz-Abonnent? Melden Sie sich bitte unter info@salto.bz

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

Kommentar schreiben

Kommentare

Bild des Benutzers Benno Kusstatscher
Benno Kusstatscher 16.03.2015, 11:28
Ich denke, die Aufregung und der Zeitpunkt sind der Aussage "In Südtirol wird die Verfassungsreform erst nach erfolgter Anpassung des Autonomiestatuts greifen." geschuldet. Woher kommt der Satz? Was hat er zu bedeuten? Er impliziert, dass mit Konvent und Autonomiereform ein Risiko verbunden ist. Ist das real? Wie kann man vorbeugen? Jedenfalls würde ich mich freuen, wenn sich die Debatte auf die inhaltliche Ebene begeben würde. Vielleicht kann uns einer das Experten hier aufdeutschen!
Bild des Benutzers Manfred Gasser
Manfred Gasser 16.03.2015, 14:14
Ich bin zwar kein Experte, aber ich habe da so eine Idee. Vielleicht ist dieser Satz so gewählt, um genau das zu erreichen, was jetzt passiert. Jetzt stellen sich Bürger wie du und ich die Frage, ob es nicht besser, oder "sicherer" ist, die Verschnürungen unseres Paketes nicht zu lockern, da man ja nicht weiss, was passieren wird. Will man genau das erreichen? Den Autonomiekonvent schon vor dessen Beginn ad absurdum führen? Ich würde es bestimmten Personen im Umfeld der SVP locker zutrauen!!
Bild des Benutzers Benno Kusstatscher
Benno Kusstatscher 16.03.2015, 14:44
Wenn wir schon beim Spekulieren sind: Er könnte auch dazu dienen, die hiesige Bevölkerung auf ein Nein bei einem etwaigen Referendum zur Verfassungsreform einzustimmen, sollte Renzi nicht liefern.
Bild des Benutzers Benno Kusstatscher
Benno Kusstatscher 16.03.2015, 21:32
Na es geht ja: SVP gibt Auskunft. http://www.svp.eu/smartedit/documents/presse_downloads/verfassungsreform.pdf
Advertisement
Advertisement
Advertisement