lancio del tocco
unibz
Advertisement
Advertisement
unibzone

Alumni Homecoming 2022

Organisatorin Hermine Runggaldier über das erste Wiedersehen-Event für Absolventen der Universität Bozen
Von
Bild des Benutzers unibzone .
unibzone .19.04.2022
Advertisement

Am 21. Mai findet im NOI-Techpark ein Wiedersehens-Treffen, so genannt „Homecoming-Event“, für Absolventen der Universität Bozen statt. Organisiert wird der Event von der Universität selbst, genauer gesagt von Hermine Runggaldier mithilfe des Eventbüros der Universität Bozen und dessen Alumni Club.

Hermine Runggaldier
Hermine Runggaldier, die Organisatorin von "Alumni Homecoming 2022" (Foto:Hermine Runggaldier)

Runggaldier ist im Career-Service der unibz tätig, unter anderem unterstützt sie Absolventen beim Einstieg in den Arbeitsmarkt. Zudem ist sie für den erst entstehenden Alumni-Bereich an der Universität zuständig. Dieser gehört zum Career-Service und soll Absolventen die Möglichkeit bieten, auch nach ihrem Studienabschluss mit der Universität in Kontakt zu bleiben, an Events teilzunehmen und gegebenenfalls Unterstützung zu erhalten. Auch eine neue Website wird für den neuen Bereich eingerichtet: „So können sich Absolventen unkompliziert über anstehende Events informieren, auch eine Form von Mentoring wollen wir auf der Website anbieten“. Kleinere Online-Events für Absolventen gab es bereits, „Alumni Homecoming 2022“ wird jedoch das erste größere Event.

„Die Idee hinter dem Event ist, ein Treffen für Absolventen zu organisieren, in welchem diese sowohl mit ihren Studienkollegen als auch mit der Universität selbst wieder in Kontakt treten können“ - Hermine Runggaldier

Geplant war das Treffen zwar bereits 2020, jedoch musste es damals aufgrund des Lockdowns abgesagt werden. „Durch Hochrechnungen vom abgesagten Event 2020 gehen wir von ca. 120 Teilnehmern aus“, so Runggaldier. Dies sei aber kein Gästelimit: „Sollten ein zwei Leute mehr kommen, finden die natürlich auch Platz!“. Eintrittskarten werden bereits seit Anfang April verkauft und bis etwa Anfang Mai angeboten. Eingeladen sind alle Absolventen der ersten 25 Jahre der Universität Bozen.

NOI-Techpark
Hier wird der Event abgehalten, Innenansicht des NOI-Techparks (Foto: unibz)

Der Event streckt sich über den ganzen Tag hinweg. Nach einer Begrüßung um 10.00 Uhr werden zwei Vorträge abgehalten: Der erste dreht sich um das Thema „smart working“, also effizientes Arbeiten, der zweite dreht sich um „the great resignation“, die Kündigungswelle. „Wir haben zwei durchaus aktuelle Themen ausgesucht, nach einem Vortrag bieten wir den Teilnehmern die Gelegenheit, bei einer Podiumsdiskussion über verschiedene Aspekte der Themen zu diskutieren“, so Runggaldier. Nach der zweiten Podiumsdiskussion gibt es erstmal eine Mittagspause.

„In Zukunft werden wir natürlich wieder Events dieser Art anbieten, das ist das Ziel der neuen Alumni-Organisation“ - Hermine Runggaldier

Am Nachmittag teilt sich die Teilnehmergruppe: Es werden verschiedene Unternehmen zur Besichtigung angeboten, die Absolventen entscheiden sich für jeweils eines. Unter den Betrieben befinden sich die Kellerei St. Pauls, Karuna Chocolate, Dr. Schär, Salewa und auch im NOI wird eine Nachmittagsaktivität angeboten. Nach dem Ende der Aktivitäten trifft sich die Gruppe im Forst Season in Bozen wieder für ein Abendessen, der Tag findet dann mit einer Party in der Messe Bozens Ausklang.

Laut Runggaldier sei „Alumni Homecoming 2022“ das erste, aber nicht das letzte dieser Treffen: „In Zukunft werden wir natürlich wieder Events dieser Art anbieten, das ist das Ziel der neuen Alumni-Organisation“.

Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement