Land Art 5, Kata Hinterlechner
Kata Hinterlechner
Advertisement
Advertisement
Salto Weekend

Kata Hinterlechner

Neues Projekt auf Artstore: “Land Art 5” der Künstlerin Kata Hinterlechner aus Tirol. Sind Sie interessiert? Kontaktieren Sie uns, um das Kunstwerk zu erwerben!
Advertisement

insalata-mista studio im Gespräch mit der Künstlerin Kata Hinterlechner.

Artstore: Erzähl uns über die Zeit und den Ort, wo dieses Kunstwerk geschaffen wurde.

Kata Hinterlechner: Zusammen mit Bosko Gastager stand mir von 2015 - 2020 ein von der Stadt Innsbruck gefördertes Atelier im Künstlerhaus Büchsenhausen in Innsbruck zur Verfügung. Das Atelier war ca. 45 qm groß, hatte ein mittelgroßes Fenster und ein trockenes, warmes Raumklima – ideal für kleine feine Arbeiten. 

Nach über 14 Jahren in Wien wieder in Innsbruck zu leben und zu arbeiten sowie Zeit mit meiner Familie in EINEM nahegelegenem Dorf in Stubaital zu verbringen und auf alten Wegen und Orten/Landschaften der Kindheit zu wandeln, machte mich stutzig. Kleine Wege- – oft nur abgelaufene Grasnarben – wurden ersetzt durch breitere, gekieste oder gar asphaltierte Wege bzw. Straßen. Eine radikale und brachiale Landschaftserfahrung. Prozesshaft (durch landschaftliche Gegebenheiten) Entstandenes wurde ersetzt durch das Gerade, das Raffinierte durch das Einfältige, das Feine durch das Grobe. 

Wie schön wäre es doch, wenn mehr Menschen sich mit den künstlerischen Konzepten der „Land Art“ beschäftigen würden.

Atelier Kata Hinterlechner
Atelier | foto: Kata Hinterlechner

Wie würdest du den kreativen Prozess, der diesem Kunstwerk zugrunde liegt, beschreiben? Beginnt alles mit einer Idee, die du im Kopf hast und die sich dann in Form einer Arbeit materialisiert oder entsteht der Inhalt beim Arbeiten?

Land Art 5 ist eine zyklische künstlerische Arbeit und als solche in einer Werkserie gelistet. Originale oder Reproduktionen von Landschaftsbildern finden zumeist mich (selten suche ich nach ihnen) aber es gibt immer diesen Moment der Erinnerung und Liebe.

Die Idee zur Übermalung ist sofort da- oder ergibt sich nach längerem Betrachten. 

Wie viele andere bin auch ich aufgewachsen mit den idealtypischen Landschaftsbildern und Reproduktionen von Landschaftsbildern in den eigenen Wohnräumen. Seit der Renaissance- oder schon länger- ist der Landschaftsbegriff häufig mit Harmonie, Schönheit, Einheitlichkeit oder Eigentümlichkeit verbunden. Es existieren typische Vorstellungen oder Klischees von Ideal- Landschaften, zumeist hochemotional und sentimental. Landschaft versinnbildlicht die Einheit von Natur- und kulturellen Aneignungsmustern und ist nicht zuletzt oft identitätsstiftend und Leinwand für die Sehnsuchtsprojektionen in der Ferne. 

Problematisch wird es erst, wenn die Realität uns einholt und wir erkennen müssen, dass die Welt doch nicht so schön ist wie auf den Bildern.

Portrait Kata Hinterlechner
Portrait | foto: Kata Hinterlechner

Indem ein radikales Element auf das idealisierte Bild einer Landschaft gemalt wird, kann es so aussehen, als ob sich das Gesicht der Realität auf dem zeigt, was eigentlich Projektion und Vorstellung ist, ein unnatürliches Element, das sich einmischt, wie die Handlungen des Menschen in der Natur.
Eine Art von Kritik an der heutigen Welt. Wie könnte "Land Art" diese Auswirkungen verändern?

Der Zyklus “Land Art” versteht sich als Reflexion und Erörterung. Die Übermalung ist ein radikaler Eingriff und vergleichbar mit der Veränderung von der Natur zur Kulturlandschaft bis hin zur komplett künstlichen Landschaft.  

Land Art 5, Kata Hinterlechner
Land Art 5 | Kata Hinterlechner

Kata Hinterlechner

Land Art 5, 2018

Material: Oelpastell auf Offsetdruck, gerahmt mit Ausstellungsglas
Maße: 20 x 25 cm

Preis: 620 €

(exkl. Steuern und Transport)

KATA HINTERLECHNER
*1979, lebt und arbeitet in Innsbruck und Wien. 

2018  Gründung des Kollektivs EXPERIMENTAL SETUP mit Bosko Gastager
2012  Diplom mit Auszeichnung bei Prof. Dr. Daniela Hammer-Tugendhat, Prof. James G. Skone 
2012 - 2005  Universität für angewandte Kunst, Wien 
2012 - 2004  Kultur- und Sozialanthropologie, Universität Wien  

STIPENDIEN/PREISE
2022
Artist in Residence, Örebro County (SWE)
Changing Strategies, EXPERIMENTAL SETUP, TKI, Innsbruck (A) 
2021
Apparat oder die Idee der Harmonie, EXPERIMENTAL SETUP, KUNST AM BAU, Neue Heimat Tirol, Wörgl (A)
2016 
Kunstaustausch Stadt Innsbruck - St. Claude Gallery, mit Andrea Lüth, New Orleans (USA)
2015 
Förderatelier Land Tirol, Künstlerhaus Büchsenhausen 2015 – 2020, Innsbruck (A)
2013 
Auslandsstipendium des Landes Tirol, Paliano (I) 
2010 
Hörverbindung zur Quelle, Gewinnerprojekt 100 Jahre II. Wiener Hochquellenleitung, MA31, Wien (A)

AUSSTELLUNGEN/ (AUSWAHL) 
2021 
EXPERIMENTAL SETUP, IM VEKTOR, Burg Hasegg, Hall in Tirol (A)
Das größere Wunder, EXPERIMENTAL SETUP , KIOSK, Talstation, Innsbruck (A) 
X x X – X Jahre Semjon Contemporary, EXPERIMENTAL SETUP, Galerie Semjon, Berlin (D) 
HIC SUNT DRAGONES, EXPERIMENTAL SETUP, Biennale 2021, Festung Franzensfeste (I)
SEELE, EXPERIMENTAL SETUP, IL DOLORE DEL PRESENTE, Stadt Galerie Brixen (I)
2020  
KUNST AM BAU, EXPERIMENTAL SETUP , Nominierung, BZW, Innsbruck (A)
Guardians, Arbeitsstipendium Land Tirol, Innsbruck (A)
WOLFSMILCH, EXPERIMENTAL SETUP , Kunstanktion, Premierentage/abgesagt, Innsbruck (A)
OPFERUNG FÜR DIE BLÜHENDE NATUR, EXPERIMENTAL SETUP , Kunstaktion, im Rahmen der Gruppenausstellung convergence, Kunstpavillon, Innsbruck (A) 
SETTING 9, convergence, Kunstpavillon, Innsbruck (A) 
IFFIGENIA, EXPERIMENTAL SETUP, Gestaltung der Filmpreise für hervorragendes filmisches Schaffen, INTERNATIONAL FILM FESTIVAL INNSBRUCK, (A) 
5.Totale Installation, EXPERIMENTAL SETUP, Semjon Contemporary Galerie, Berlin (D)
2019
PART I: CHAOS, DESIRE, PAIN, SCAM, GREED & PLEASURE, EXPERIMENTAL SETUP, 3.Totale Installation, EXPERIMENTAL SETUP, Kunstraum Innsbruck (A)
ART Bodensee, EXPERIMENTAL SETUP, Dornbirn (A)  
2018
Herz aus Stein –  stadt_potenziale, Innsbruck (A)
2017
Studies on the Essence of Time, mit Bosko Gastager, Cultureland, Amsterdam (NL)
HARD FACTS AND SOFT PORN, mit Bosko Gastager, Hilbertraum, Berlin (D)

SAMMLUNGEN
Sammlung Stadt Innsbruck, (A)
Sammlung Götzhaber, Innsbruck, (A)
Sammlung Müller, Berlin (A)
Sammlung Deschka, Wien (A) 

EXPERIMENTAL SETUP wird vertreten von der Galerie: SEMJON CONTEMPORARY, 10115 Berlin www.experimentalsetup.com

salto.bz Artstore

salto.bz hat mit dieser digitalen Galerie einen besonderen Raum für Kunstschaffende der Euregio Tirol-Südtirol-Trentino geschaffen.
Das Kunstwerk können Sie exklusiv über den salto.bz Artstore beziehen.
Konzipiert wurde der Artstore von der Kulturorganisation BAU. Seit Oktober 2020 kuratiert insalata-mista studio die Galerie und stellt jeden Monat zwei Künstler*innen und das ausgewählte Werk vor.

Interessiert?
Kontaktieren Sie uns jetzt um das Kunstwerk zu erwerben!
Email: artstore@salto.bz
Tel.: 0471 1810290

Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement