African Soul 3
African Soul (Facebook)
Advertisement
Advertisement
Insolvenz

„Zu wenig Blick auf die Wirtschaft“

Die Sozialgenossenschaft „Spirit“ mit ihrem Lokal „African Soul“ in Meran schließt. Warum das Integrations-Projekt scheiterte und der Aufruf des Präsidenten.
Von
Bild des Benutzers Julia Tappeiner
Julia Tappeiner17.06.2021
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Unterstütze unabhängigen und kritischen Journalismus und hilf mit, salto.bz langfristig zu sichern! Jetzt ein salto.abo holen.

Advertisement
Advertisement

Kommentare

Bild des Benutzers Siegfried Freud
Siegfried Freud 18.06.2021, 08:33

Die Politikerklasse hat nicht verstanden, dass Projekte wie dieses die Integration fördern und in jeder Hinsicht eine gute Investition wären. Denn was sind in Südtirol schon 100.000€?
Aber mit Schimpfen auf Zuwanderer erhält man natürlich mehr Stimmen, das ist (leider) klar.

Bild des Benutzers Peter Sch
Peter Sch 18.06.2021, 12:02

Wenn schon die Führung für solche Projekte nicht im Stande ist rechtliche Normen aufrechtzuhalten kann man von Personal, welches von altgedienten Gewerkschaft*innen, ohne Kenntnis der Fachmaterie Kochen dabei sind ein solches Unterfangen aufrecht zu halten

Advertisement
Advertisement
Advertisement