Wahlkampfauftakt Freiheitliche
Die Freiheitlichen
Advertisement
Advertisement
Landtagswahl 2018

Blau, sozial und freistaatlich

Die Freiheitlichen starten in die heiße Phase des Wahlkampfes. Mit drei Kernthemen – Migration, Sicherheit und Autonomie – und Verstärkung aus Österreich.
Von
Bild des Benutzers Lisa Maria Gasser
Lisa Maria Gasser17.09.2018
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Wir von salto.bz arbeiten auch in der aktuellen Krise voll weiter, um Informationen und Analysen zu liefern sowie Hintergründe zu beleuchten – unabhängig und kritisch. Unterstützen Sie uns dabei und holen Sie sich jetzt ein Abo, um salto.bz langfristig zu sichern!

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

Roland Tinkhauser
Hannes Prousch
Leitner, Gutweniger, Leiter Reber, von Ach
Salto.bz
Freiheitliche

Skandal im Sommerloch?

mall_arno.jpg
salto
Freiheitliche

Blaues Mallheur

Advertisement

Kommentar schreiben

Kommentare

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 17.09.2018, 14:12

Ich weiß es ja nicht, aber Leuchttürme gehören, glaube ich, eher nicht zum kulturellen Erbe der Heimaten in den Bergen?

Bild des Benutzers Andreas gugger
Andreas gugger 17.09.2018, 14:20

Windräder zur Energiegewinnung auch nicht.

Bild des Benutzers Manfred Klotz
Manfred Klotz 17.09.2018, 18:52

Man muss nicht kommentieren, wenn man nichts Sinnvolles beitragen kann...

Bild des Benutzers 456 123
456 123 17.09.2018, 16:22

Die Freiheitlichen könnte man doch wegen irreführender Werbung verklagen. Also wirklich selten eine unsozialere und neoliberalere Partei gesehen...

Bild des Benutzers Mensch Ärgerdichnicht
Mensch Ärgerdichnicht 17.09.2018, 16:46

Was bei Mair und co. sozial und liberal sein soll ist wirklich offen. Libertin und nazionalsozial würde es wohl eher treffen.

Advertisement
Advertisement
Advertisement