Suedtirolfoto.com / Helmuth Rier

Advertisement
Advertisement
La querelle

Binge-drinking, i dati sono corretti

Kasslatter Mur ha criticato i dati sul consumo di alcolici da parte dei giovani altoatesini, l'Astat conferma la loro correttezza
Von
Bild des Benutzers marco armani
marco armani18.04.2013
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Der Lockdown ist vorüber. Die Krise ist es nicht. Mit einem salto-Abo unterstützen Sie unabhängigen und kritischen Journalismus und helfen mit, salto.bz langfristig zu sichern!

Advertisement
Advertisement

Kommentare

Bild des Benutzers Stefano Lombardo
Stefano Lombardo 08.09.2013, 08:57
Forse qualcuno si e' perso la traittoria completa: prima mette in dubbio i dati astat, poi organizza un suo sondaggio non-probabilistico ed infine dichiara sui giornali: " meno male che c'e' l'istat a darci la sveglia sul fenomeno del binge-drinking" (i dati sono gli stessi di astat)
Advertisement
Advertisement
Advertisement