Werbung
Rundfunk

Rudi Gampers Nachfolger

Und der neue RAS-Präsident heißt - Peter Silbernagl. Der Direktor des Südtiroler Kulturinstitutes beerbt Rudi Gamper an der Spitze der Rundfunkanstalt Südtirol.
Werbung

 

Wechsel an der Spitze des Verwaltungsrates der Rundfunkanstalt Südtirol (RAS):  Der Direktor des Südtiroler Kulturinstitutes Peter Silbernagl übernimmt das Amt, das in den vergangenen acht Jahren der frühere RAI-Koordinatur Rudi Gamper innehatte. Neben dieser Neuernennung bestätigte die Landesregierung die Mitglieder im Verwaltungsrat der Rundfunkanstalt: Petra Mahlknecht, Direktorin im Amt für öffentliche Aufträge und Verträge der Gemeinde Bozen, Philipp Moser, Präsident der Infranet AG und Ressortdirektor Valentino Pagani. Unverändert bleiben auch die Rechnungsprüfer Norma Waldner, Daniele Celi und Martin Oberhammer.

Peter Silbernagl wurde nun für die kommenden drei Jahre ernannt. Der langjährige frühere RAI-Journalist Rudi Gamper durfte aufgrund einer gesetzlichen Neuregelung nicht mehr für das Amt kandidieren. Unter Gampers Präsidentschaft wurde in Südtirol die größte Fernsehdigitalisierung umgesetzt, das Digitalradio DAB+ mit 22 Hörfunkprogrammen flächendeckend ausgebaut, zahlreiche gemeinsame Sendestandorte errichtet und wichtige Glasfaser- und Breitbandinfrastrukturen in Südtirol errichtet. „Gamper hat mit seinem Wissen, Einsatz und seiner Menschlichkeit die RAS geprägt, die Medienlandschaft in Südtirol vielfältiger gemacht und den Ausbau der Kommunikationseinrichtungen vorangetrieben", würdigt Landeshauptmann Arno Kompatscher die Arbeit des bisherigen Verwaltungsratspräsidenten und wünscht seinem Nachfolger viel Erfolg bei der verantwortungsvollen Aufgabe.

Werbung

Kommentare

Bild des Benutzers Martin B.

Respekt an Rudi Gamper, m.M. einer der sympatischsten Südtiroler die mit Ruhe und Ausgeglichenheit arbeiten.

Werbung