Südtirolfoto: Helmuth Rier

Advertisement
Advertisement
St. Ulrich

Grödner Demokratie-Baustelle

Eine Gruppe engagierter Leute will in St. Ulrich Politikverdrossenheit beseitigen. Und die Parteien gleich mit. Ihr Vorschlag für die kommenden Wahlen: eine Einheitsliste
Von
Bild des Benutzers Lisa Maria Gasser
Lisa Maria Gasser19.08.2015
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Der Lockdown ist vorüber. Die Krise ist es nicht. Mit einem salto-Abo unterstützen Sie unabhängigen und kritischen Journalismus und helfen mit, salto.bz langfristig zu sichern!

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

Advertisement

Kommentar schreiben

Kommentare

Bild des Benutzers Rita Barbieri
Rita Barbieri 19.08.2015, 17:16
So verbaut wie St. Ulrich sind die anderen Ortschaften in Gröden bei Weitem nicht. Vielleicht gibt es etwa in St. Ulrich keine Umweltschutzauflagen mehr? Mein heuriger Besuch nach über 20 Jahren dort hat mich schockiert, als ich die vielen Baukräne wie auf dem Bild oben den Berghang hinauf sah.
Bild des Benutzers Klaus Griesser
Klaus Griesser 25.08.2015, 17:00
Gratuliere, LM Gasser zum Artikel. Ich glaube auch, die zunehmende Politikverdrossenheit geht auf das jahrzehntelange Parteienregime und ich finde es zukunftsträchtig, wenn jetzt Nicht-Partei- Mitglieder die Sache in die Hand nehmen wollen.
Advertisement
Advertisement
Advertisement