Mayr, Wolfgang
Privat
Advertisement
Advertisement
Eppan

"Das ist eine andere SVP"

Der SVP-Bürgermeisterkandidat Wolfgang Mayr über seinen politischen Frontenwechsel, die Eppaner SVP, Alexander Langer und den Vorwurf ein Verräter zu sein.
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Wir von salto.bz arbeiten auch in der aktuellen Krise voll weiter, um Informationen und Analysen zu liefern sowie Hintergründe zu beleuchten – unabhängig und kritisch. Unterstützen Sie uns dabei und holen Sie sich jetzt ein Abo, um salto.bz langfristig zu sichern!

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

Wolfgang Mayr
Othmar Seehauser
Advertisement

Kommentar schreiben

Kommentare

Bild des Benutzers rotaderga
rotaderga 20.02.2020, 12:55

Der Wähler in den Gemeinden möchte mehr "Macher" und weniger "Ratscher".
Aber leider ist landesweit das Angebot zur Auswahl wohl eher umgekehrt.

Bild des Benutzers Felix von Wohlgemuth
Felix von Wohlgemuth 20.02.2020, 15:17

Lieber Wolfgang,
die Abschiedsworte von Alexander Langer im Zusammenhang mit Eppaner SVP-Kommunalpolitik zu gebrauchen - oder treffender, zu missbrauchen - finde ich sehr, sehr unangemessen (und jetzt bin ich noch nett!).
LG Felix

Bild des Benutzers Günther Alois Raffeiner
Günther Alois Raffeiner 21.02.2020, 07:10

Liebe Eppaner,ihr werdet doch hoffentlich nicht eine Fahne im Wind wählen?

Bild des Benutzers Klemens Riegler
Klemens Riegler 22.02.2020, 10:19

Ich finde die Bezeichnungen "Verräter" usw. als komplett unangemessen. Ich betrachte es hingegen als wunderbar und bereichernd wenn gemäßigte und kompetente Persönlichkeiten - oder Menschen mit einem gewissen Weitblick - sich der Wahl stellen ... auch in der SVP. Ich wünsche Herrn Mayr viel Glück.

Advertisement
Advertisement
Advertisement