Asilo
Pixabay
Advertisement
Advertisement
Kurios

Athesia im Kindergarten

Mehrere Südtiroler Kindergärten kaufen Dolomiten-Abonnements an, „um die Sprachentwicklung und Reflexionstätigkeit der Kinder zu stärken“. Kein Südtiroler Witz.
Advertisement

Support Salto!

Unterstütze unabhängigen und kritischen Journalismus und hilf mit, salto.bz langfristig zu sichern! Jetzt ein salto.abo holen.

Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Advertisement
Advertisement

Kommentare

Bild des Benutzers Toni Schgaguler
Toni Schgaguler 21.07.2022, 08:15

Das kann nicht wahr sein! Einfach nur schlimm

Bild des Benutzers Ceterum Censeo
Ceterum Censeo 21.07.2022, 08:53

doch doch, das ist das Geschäftsmodell.

Bild des Benutzers Stefan S
Stefan S 21.07.2022, 09:54

Das ist unlauterer Wettbewerb und verhindert die gesellschaftliche Aufklärung/ Bildung schon in den Kinderschuhen.
Ein Armutszeugnis für die Demokratie

Bild des Benutzers Ceterum Censeo
Ceterum Censeo 21.07.2022, 10:17

natürlich, ich bin genauso wie Sie entsetzt über die Athesia genauso wie über die Verantwortlichen.

Bild des Benutzers Sigmund Kripp
Sigmund Kripp 21.07.2022, 09:56

Eine gute Sache wäre auch, gleich bei der Kindergarteneinschreibung auch ein SVP-Kartl mit zu verkaufen, so sind die Kinder ein Leben lang geschützt vor unbotmäßigen Politabweichungen!

Bild des Benutzers kurt duschek
kurt duschek 21.07.2022, 10:40

....auch die Alto Adige gehört jetzt der Athesia, also wird jetzt vermutlich der italienische Kindergarten mit Abos der AA beglückt! Ironie ENDE!

Bild des Benutzers rotaderga
rotaderga 21.07.2022, 10:43

Das ist für mich nichts Neues: Bei mir gabs im Kindergarten quadratische Wischpapiere auf dem Klo. Manchmal war noch Dolom und Volksb auch Sonntagsb.. oder irgendwas drauf.

Bild des Benutzers Sigmund Kripp
Sigmund Kripp 21.07.2022, 10:51

Achtung, da könnte es zu einem Fahnenprozess ("vilipendio") kommen, wenn der Athesiakonzern diesen Missbrauch seiner Produkte mitbekommt!

Bild des Benutzers rotaderga
rotaderga 21.07.2022, 10:54

Meine Kindergarten -Tanten sind schon längst bei Gott.

Bild des Benutzers Manfred Klotz
Manfred Klotz 21.07.2022, 12:45

Die Südtiroler Version der Kreislaufwirtschaft. Ich melde mich und entsorge die obsoleten Schulbücher für die Hälfte!

Bild des Benutzers Günther Alois Raffeiner
Günther Alois Raffeiner 22.07.2022, 09:21

Nützt nichts,den nächsten Druckauftrag für die "neuen Bücher" bekommen sicher wieder die "heiligen Brüder" wetten?

Bild des Benutzers M A
M A 21.07.2022, 12:52

Es werden Steuergelder in die Hand genommen, um für einen Privaten weitere Kosten zu vermeiden...
Wohin darf ich mich wenden? Ich bin auch ein Privater und habe jede Menge weitere Kosten! Ich garantiere ein kostengünstiges Angebot!

Bild des Benutzers Wolf Kremer
Wolf Kremer 23.07.2022, 14:05

In diesem speziellen Fall ist die Begründung der Landesregierung für die Akquisition der Kindergartenabos eher zu kritisieren als das Verhalten der Athesia.

Bild des Benutzers Liliana Turri
Liliana Turri 24.07.2022, 12:20

Il fatto ha proprio dell'incredibile. Leggendo distrattamente il titolo e passando ad altro, mi ero illusa si trattasse di un impegno per l'apprendimento del tedesco nelle scuole dell'infanzia italiane, a mezzo di una pubblicazione di materiale didattico apposito in vendita col quotidiano "Dolomiten". Poichè sono convinta che l'apprendimento della seconda lingua dovrebbe avvenire già dalla prima infanzia istituendo un terzo modello di scuola a fianco dei due monolingue, ho quasi ritenuto positivo il fatto. Invece no! La lettura dell'articolo, chiarisce il reale scopo.

Bild des Benutzers Michael Bockhorni
Michael Bockhorni 25.07.2022, 16:08

wenn schon mit einer pädagogischen Grundlage "Literacyprojekt – vom Sprechen zur Schrift" argumentiert wird, dann muss ja aus medienpädagogischen Gründen auch die Tageszeitung bzw. andere Medien abonniert werden.

Bild des Benutzers Hartmuth Staffler
Hartmuth Staffler 25.07.2022, 17:58

Ich sehe das Ganze eher als Anreiz für die "Dolomiten"-Redakteure, sich um ein besseres Deutsch zu bemühen, damit die Kindergartenkinder, noch bevor sie überhaupt lesen können, korrektes Deutsch lernen. Wer will sich denn schon vor Kindergartenkindern blamieren. Hoffentlich hat es die erwünschte Wirkung, was ich allerdings stark bezweifle.

Advertisement
Advertisement
Advertisement