Flugplatz Bozen
Südtirolfoto/Helmuth Rier
Advertisement
Advertisement
Flugplatz

Gatterers Trumpfkarte

Das Land kann die Vergabe des Bozner Flughafens auch nach der Vergabe jederzeit annullieren. Ohne Angst vor Schadenersatzansprüchen. So steht es in der Ausschreibung.
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Unterstütze unabhängigen und kritischen Journalismus und hilf mit, salto.bz langfristig zu sichern! Jetzt ein salto.abo holen.

Advertisement
Advertisement

Kommentare

Bild des Benutzers Riccardo Dello Sbarba
Riccardo Dello Sbarba 20.08.2019, 16:10

Che la gara è annullabile in ogni momento (salvo richieste di risarcimento per le sole spese di partecipazione) Kompatscher l’ha dichiarato nero su bianco per la prima volta il 5 giugno scorso nella risposta a voce in Consiglio provinciale a una precisa interrogazione del gruppo Verde.
Questa era l’interrogazione: http://www2.landtag-bz.org/documenti_pdf/IDAP_563720.pdf
E questa la risposta: http://www2.landtag-bz.org/documenti_pdf/idap_567888.pdf
Vettori non scopre nulla di nuovo, o lo scopre con un ritardo di due mesi.

Bild des Benutzers Bernhard Oberrauch
Bernhard Oberrauch 21.08.2019, 08:57

Nur zur Information für alle die sich nicht mehr erinnern (wollen):
im Referendum wurde auch über die Entwicklungsziele abgestimmt, welche eine Verlängerung der Landebahn beinhalteten.
Hier stelle ich als Unterstützung für die Erinnerung die offiziellen Informationsbroschüren der Landesregierung noch einmal zur Verfügung:
www.a-bo.net/download/20160523_PRO-FLUG.pdf
www.a-bo.net/download/20160523_Contra-FLUG.pdf
Das Referendum ist klar gegen den Gesetzentwurf ausgegangen und damit auch klar gegen die Entwicklungsziele. Die Ausschreibung und Vergabe widerspricht klar dem Ausgang des Referendums.

Bild des Benutzers Manfred Klotz
Manfred Klotz 21.08.2019, 14:45

Sie täuschen sich. In den Entwicklungszielen steht nicht explizit etwas von der Verlängerung der Landebahn. Es steht, dass die Kategorie des Flughafens höchstens C2 sein darf (für diese hat die ENAC die Pistenlänge schon lange vorher eben auf die famosen ca. 1460 m festgeschrieben).
Da der entsprechende Gesetzesentwurf durch das Referendum hinfällig wurde, wäre auch die Limitierung an diese Kategorie hinfällig und daher könnte ein Käufer sich theoretisch sogar um eine höhere Kategorie bemühen (wobei das technisch in Bozen kaum durchführbar ist).

Advertisement
Advertisement
Advertisement