Frosch
Pixabay
Advertisement
Advertisement
Garten

Ein Tag am Wasser ist ein guter Tag.

Die magische Entspannungskraft des Gartenteichs.
Community-Beitrag von Prader Stefan20.09.2021
Bild des Benutzers Prader Stefan
Advertisement

Nicht der majestätische Fuji Vulkan, nicht das tiefgrünraschelnde Blättermeer des japanischen Urwalds oder die ungezähmten wilden Wellen eines jungen Bergflusses, nein, ein alter Teich ist der Schauplatz des bedeutendsten Haikus aller Zeiten.

Haiku
Zeichnung: Frog  by Getsuju - Japan, spätes 18. Jhd. (Wikipedia)

Die berühmten Verszeilen stammen von Matsuo Bashō, welcher im Japan des 17. Jahrhundert die japanische Dichtform Haiku zur Blütezeit brachte und schon zu Lebzeiten den Stellenwert eines Goethe erlangte. Bashōs Gedichte vermitteln den Zauber der Natur. Das Eintauchen in die Natur bringt kreisende Alltagsgedanken zum Verstummen, sodass der Mensch wieder für einen Moment mit der Natur eins wird. Für die Faszination Wasser ist er besonders empfänglich. Da die Zuhörer von Bashōs Werken erkannten, dass sich die Schönheit der Welt im Einfachen widerspiegelt, wurde sein Gedicht über den Frosch im alten Teich zum beliebtesten Haiku aller Zeiten.

Gartenteiche in Klausen

Mit einem Hausgarten holt sich der Mensch die wilde Natur in gezähmter Form nach Hause. Je nach Charaktertyp kultivieren Menschen grundverschiedene Gärten wie beispielsweise wilde Naturgärten, fantasievolle Künstlergärten, naturorientierte Zengärten oder minimalistische Gärten mit kurzem britischen Rasen. Der Schreiber dieses Artikels hat drei besondere Charakterköpfe der Stadt Klausen besucht, welche eines gemeinsam haben: einen Gartenteich.

Teich 1

In jedem Kleingarten ist Platz für einen Gartenteich. In diesem Naturgarten wurde ein Steingartenbeet mit Bachlauf und Miniteich angelegt. Trotz der kleinen Größe des Teiches, kann man hier Vögel beim Wasserbaden beobachten. Manchmal kommt ein Libellenpaar zur Paarung vorbei. Für Bienen und Insekten ist der Teich eine willkommene Wassertränke. Ein solarbetriebene Minifontäne verhindert das Ansiedeln von Mücken.

Teich 1
Foto: Stefan Prader

Teich 2

Wasser reinigt Körper und Geist. Auf dem Foto sieht man einen Fischteich und daneben ein Naturschwimmbad. Die Gartenhalter züchteten über Jahre hinweg in liebevoller Geduld viele kleine Bonsaibäumchen. Anfangs legten sie einen Teich mit Fontäne an, um den Verkehrslärm zu übertönen. Schon bald erkannten sie den großen Mehrwert des Wassers im Garten und vergrößerten den Teich. Heute bildet er das Herzstück des Gartens.

Teich 2
Foto: Stefan Prader

Teich 3

In diesem Gartenteich einer engagierten Klausner Tierschützerin tummeln sich zahlreiche Fische und Frösche. Ihre Haustiere haben gelernt, die Teichtiere zu respektieren und fischen sie nicht aus dem Teich. Das Ufer des Gartenteichs wurde mit selbst kreierten Elementen geschmückt.

Teich 3
Foto: Privat

Seitdem der Autor vor wenigen Wochen selbst einen  Gartenteich angelegt hat, weiß auch er um die Magie des Wassers im Garten. Man fühlt sich davon angezogen, kann tiefer entspannen und verbringt insgesamt mehr Zeit im Garten.

Nicht umsonst lautet ein altes jüdisches Sprichwort:

Ein Tag am Wasser ist ein guter Tag.

Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement