Advertisement
Advertisement

Plose "Seil"- schaften

Es ist normal, dass es "Seilschaften" gibt, wenn es um Interessen geht - wird die Politik dafür sorgen, dass alle Interessen zur Sprache kommen können und ernst genommen werden?
Community-Beitrag von Hans Knapp20.10.2013
Bild des Benutzers Hans Knapp
Advertisement
Advertisement

Wenn ich im Laufe des nächsten Jahres vielleicht darüber abstimmen soll, mit welcher Technik wir Einheimischen und die Gäste nach St. Andrä und auf den Ploseberg fahren sollen, so möchte ich möglichst gute Gründe für meine Wahl haben.
Formen der direkten Demokratie können wichtige Ergänzungen der repräsentativen Demokratie sein. Im einen wie im anderen Fall aber ist es von grundlegender Bedeutung, dass diejenigen, die entscheiden, umfassend und vielseitig informiert an die Entscheidung herangehen. Dazu gehört, dass die in der Regel verschiedenen Interessen in der Gesellschaft offen diskutiert werden, dass die jeweiligen Ziele deutlich gemacht werden, dass alle Gruppen angemessenen Zugang zur Öffentlichkeit haben, dass alle informiert werden und informieren können. Wenn versucht wird, relevante Informationen zu ignorieren oder hintanzuhalten, so darf sich niemand wundern, wenn der Verdacht aufkommt, man wolle im Sinne nur einer Seite handeln.
Die Interessen der Befürworter eines bestimmten Projektes (Seilbahn mit Talstation am Bahnhof ) werden in der Stadtzeitung "Brixner" bestens bedient; am Dienstag, 22. Oktober gibt es Gelegenheit, bei einem Informationsabend von proALTvor auch andere Standpunkte kennenzulernen.
Ich gebe als weiteren Hinweis den Link zu einem Artikel auf der Seite von proALTvor:
http://proaltvor.wordpress.com/2013/10/19/transparenz/#more-1581

Advertisement

Kommentar schreiben

Advertisement
Advertisement
Advertisement