Edelweiß
Südtirolfoto/Othmar Seehauser
Advertisement
Advertisement
Landtagswahlen

Schlamassel Volkspartei

Bei der SVP brennt der Hut. Vor der Parteikonferenz am Samstag könnte es zu einem Paukenschlag kommen: Paula Bacher überlegt ihren Rückzug und will “Klartext reden”.
Advertisement
Advertisement

Liebe/r Leser/in,

wieviel ist Ihnen unabhängiger Journalismus wert?

Dieser Artikel befindet sich im Salto-Archiv und ist nur für Abonnenten und Spender zugänglich.
Unterstützen Sie salto.bz und erhalten Sie Zugang auf über 5 Jahre kritischen Journalismus!
Sie besitzen noch kein salto.bz-Abo?

Mit (ab) einem Mini-Abo von 12 Euro für ein Jahr erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln auf salto.bz. Wählen Sie jetzt Ihr Abo!

Selbstverständlich freuen wir uns auch über jede weitere finanzielle Unterstützung. Ihre Spendenbereitschaft hilft uns, auch weiterhin unabhängig bleiben zu können und die laufenden Kosten und notwendigen Investitionen zu tragen.

Jetzt ein Abo abschließen!

Sollten Sie bereits ein Abo auf salto.bz abgeschlossen haben, aber über keinen Zugang verfügen, melden Sie sich bitte einfach unter info@salto.bz

Redaktionelle Artikel, die auf salto.bz erschienen und vor 6 Monaten online gegangen sind, sind seit 1.1.2019 kostenpflichtig. Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung!

Sind Sie bereits salto.bz-Abonnent? Melden Sie sich bitte unter info@salto.bz

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

SVP Eisacktal
SVP-Mediendienst
Christian Tschurtschenthaler
Hannes Prousch
Herz Jesu
Suedtirol Foto/Othmar Seehauser

Kommentar schreiben

Kommentare

Bild des Benutzers Ralph Kunze
Ralph Kunze 22.06.2018, 13:31

Es geht ausschließlich um Privatinteressen. Der Obmann redet viel und sagt nichts, hat aber ein klares Ziel vor Augen: die Chefposition. Deshalb auch der Zwist mit dem LH. Ellbogentechnik. Führungspersönlichkeiten sind beide nicht.

Bild des Benutzers Marcus A.
Marcus A. 22.06.2018, 14:09

Wahre Worte......

Von der viel gepriesenen Einigkeit mit dem LH in der Anfangszeit scheint einiges verloren gegangen zu sein.

Wie sein großes Vorbild jenseits des Brenners scheint auch Herr Achhammer sich zu höheren Zielen berufen zu fühlen, soviel ist klar. Von kritischen Worten keine Spur..
Und auch die mediale Dauerpräsenz im Tagblatt lässt erahnen woher der Wind in Zukunft wehen wird.....
Für den amtierenden LH dürfte es nicht leicht werden.

Bild des Benutzers Ingo Dejaco
Ingo Dejaco 22.06.2018, 17:35

Tja dann musst wohl du kandidieren Ralph Kunze!

Advertisement
Advertisement
Advertisement