joel_von_lerber_2_zusanna_specjal.jpg
Zusanna Specjal
Advertisement
Advertisement
Konzert

Harfe & Vibraphon

Heute Abend lockt der Bozner Konzertverein mit einer ungewöhnlichen, seltenen Besetzung: Harfe (Joel von Lerber) und Vibraphon (Juris Azers).
Advertisement

Support Salto!

Unterstütze unabhängigen und kritischen Journalismus und hilf mit, salto.bz langfristig zu sichern! Jetzt ein salto.abo holen.

Auf dem Programm stehen neben Stücken, welche den gemeinsamen Klang der Instrumente herausarbeiten (ein Arrangement von Arvo Pärts „Spiegel im Spiegel“, sowie Claude Debussys, „Suite Bergamasque“ in der Bearbeitung Andrei Pushkarevs), auch je ein technisch anspruchsvolles Solostück, welches den Charakter der Harfe (mit Ekaterina Walter-Kühnes Fantasie über ein Thema der Oper „Eugen Onegin“ von Tchaikovsky) und des Vibraphons (durch das „Mourning Dove Sonnet“ von Christopher Dean) hervor streicht.

Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement