Mayr Fingerle, Christoph
Privat
Advertisement
Advertisement
Nachruf

„Seine besondere Haltung“

Zum Tod des Bozner Architekten Christoph Mayr Fingerle.
Von
Bild des Benutzers albert willeit
albert willeit23.02.2020
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Die Krise hält an. Mit einem Abo unterstützen Sie unabhängigen und kritischen Journalismus und helfen mit, salto.bz langfristig zu sichern!

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

img_2264carchiv_bildraum.jpg
© Archiv Bildraum
Salto Weekend

Amore per la casa

Advertisement

Kommentare

Bild des Benutzers kuno prey
kuno prey 24.02.2020, 09:44

zu diesem sehr treffenden nachruf möchte ich eine weitere leistung vom christoph hinzufügen, und zwar die werkstattgespräche, die er für die architektenkammer ende der achtziger und anfang der neunziger jahre organisiert/koordiniert hatte: es war ihm damals gelungen, junge und aufkommende talente wie peter zumthor, jaques herzog, david chipperfield, um nur einge zu nennen, nach bozen zu holen. deren exzellente werkberichte waren ein echter internationaler geist, eine inspirierende bereicherung die mich, aber sicherlich auch viele von uns hier im schönen und engen land, positiv motiviert haben. herzlichen dank christoph!

Advertisement
Advertisement
Advertisement