Deviouz Rampage
Simon Buratti
Advertisement
Advertisement
Reflash Events & Rec

„Hart, laut, energetisch"

Das neue Label Reflash Records mischt in der lokalen Hard-Style-Szenerie derzeit kräftig mit. Simon Buratti stellt alle acht Reflash-Mitglieder im Interview vor.
Von
Bild des Benutzers Eva Reichegger
Eva Reichegger28.09.2021
Advertisement
Deviouz Rampage
Deviouz Rampage, Simon Buratti aus Lana: Der Hardstyle-DJ ist Gründungsmitglied von Reflash Events & Records. Foto: Simon Buratti

 

Wir wollten wieder vermehrt auf lokale DJs zurückgreifen, denn Südtirol hat hier sehr viel Qualität zu bieten.

salto.music: Euer Kollektiv Reflash wurde vor ungefähr zwei Jahren gegründet und seitdem laufend erweitert. Zum Event-Team kam ein Label hinzu. Warum kam es zur Gründung von Reflash Events & Records? Welche sind eure Zielsetzungen?

Simon „Simml“ Buratti aka Deviouz Rampage: Angefangen hat alles eigentlich im Jahr 2012, als mein Freund Harry und ich HDE (Hard Dance Exclusive) gründeten um Hardstyle – und nur Hardstyle – nach Südtirol zu bringen. Wir beugten uns dem Partyvolk und steigerten unser Angebot über die Jahre von Hardstyle und all seinen Sub-Genres bis hin zu feinstem Hardcore, von oldschool bis modern mit lokalen und internationalen Acts der Szenerie.

Nach fünf erfolgreichen Jahren beendeten wir unsere Zusammenarbeit mit dem „Exclusiv Club“ in Lana und wollten „back to the roots“ und wieder vermehrt auf lokale DJs zurückgreifen, denn Südtirol hat hier sehr viel Qualität zu bieten. Dieser Neustart, unabhängig von einem fixen Lokal, musste unter neuem Namen erfolgen und Reflash wurde gegründet.

Reflash, kurz RFLSH, besteht aus den Gründungsmitgliedern welche von HDE zu Reflash wechselten: Riccardo (Boomer), Florian (Bass Weapon), Lucas (Intense Violence), Simon (ich bzw. Deviouz Rampage) und Harry (kein DJ).

Die Corona Pandemie hat uns in der Eventszene alle stark eingeschränkt, manche nutzten diese missliche Lage, andere nicht. Wir bevorzugten ersteres und haben uns sehr auf eigene Produktionen und neue Ideen fokussiert. Neue Mitglieder wurden schon vor Beginn der Pandemie ausgewählt, angehört und rekrutiert und so nutzten wir diese „stille Zeit“, um uns online richtig und neu zu präsentieren. Wir wollten unsere Musik vermehrt nach draußen bringen und beschlossen kurzerhand ein eigenes Label zu gründen. Nach einigen Videomeetings wurde dies auch in die Tat umgesetzt und nun ist der Release-Kalender bis Ende 2022 voll ausgebucht. Es wird also noch sehr viel auf euch zukommen.

Reflash Events & Records - Team
Das achtköpfige Event- und Label-Team: Reflash Events & Records wurde seit der Gründung laufend erweitert. Foto: Reflash Events & Records

 

salto.music: Wie sieht euer Team zurzeit aus? Bitte stell unseren Lesern/Innen alle Reflash-Mitglieder und ihre jeweiligen Bereiche kurz vor.

Simon „Simml“ Buratti: Mittlerweile besteht Reflash aus acht aktiven DJs und Produzenten.

Bass Weapon, unser Raw & Xtra Raw Gigant, ist knapp über zwei Meter groß, wohnt mittlerweile in der Schweiz und beschallt die größten Events neben internationalen Top-Größen. Ein Muss, wenn ihr die Möglichkeit habt, eines seiner Sets zu besuchen. Von Florian wird wahrscheinlich erst 2022 eine eigene Single erscheinen.

Boomer ist das Energiebündel in unseren Reihen. Wer ihn schon mal auf der Bühne erlebt hat, weiß wovon ich spreche. Diese Energie bringt Ricky auch in seinen eigenen Tracks ein, wie z.B. bei „Move My Body“. Er ist bekannt für euphorische Melodien und harte Kicks.

Deviouz Rampage, ich, bin am längsten dabei und war früher schon als DJ Småm auf diversen Events im In-und Ausland zu finden. Lokale Bekanntheit habe ich vor allem durch meine „trashigen“ Volksmusik-Remixe erlangt. Dass ich auch anders kann, zeige ich immer wieder durch meine überlegteren, seriösen Produktionen, wie „The Brave“, „Saviour“ oder „Corrupted Disciples“. Ich werde – wahrscheinlich – ab 2022 einen neuen Artist Namen tragen, um mit meinem neuen Stil richtig und neu zu starten.

Inner Chaoz aus Terlan ist das Reflash-Küken, gerade erst 18 geworden, doch er überzeugt auf voller Linie mit seinen kreativen Industrial Hardcore-Produktionen und auch hinter dem Mischpult ist er sehr engagiert. Von Martin werden wir noch viel sehen.

Intense Violence ist dem klassischen Mainstream Hardcore verfallen, wobei seine eigenen Produktionen alles andere als Mainstream sind. Bei Lucas ist nichts vorhersehbar, und er ist immer für eine Überraschung zu haben, vor allem bei seinen Live-Auftritten.

Passionate sticht durch jahrelange Erfahrung als DJ etwas heraus und ist stets cool hinter dem Mischpult. Dies zeigt er auch bei seinen DJ-Sets immer wieder, sie sind gut durchdacht, progressiv und sehr energetisch im Festival-Stil. Hannes hat bereits einen guten Wie­der­er­ken­nungs­wert in seinen eigenen Tracks und er bringt auch dort seine eigene Passion, wie sein Artist Name vermuten lässt, ein.

Primal Rage und ich kennen uns noch von der Schulzeit. Als wir zusammengearbeitet haben, wurde kurzerhand beschlossen, dass ich ihn in seinem musikalischen Interesse unterstütze und ihm einen „DJ-Kurs“ anbiete. Er zeigte großes Potential und übte täglich 2-3 Stunden an der Konsole. Das Produzieren von elektronischer Musik faszinierte ihn allerdings schon früher, deshalb werden wir auch von ihm im Oktober 2021 seinen ersten eigenen Track streamen und downloaden können. Durch seinen Spitznamen „Gabber Andi“ ist er eigentlich auf unseren Events sehr bekannt, da er die Party nicht nur hinter, sondern auch vor dem Mischpult in die Hand nimmt.

The Contender aus Partschins ist wohl einer der härtesten DJs, die wir in Südtirol finden. Er macht ausschließlich Uptempo, kann aber auch viel härter, wenn er will. Schon seine erste Single „Firestorm“ erzielte über 12.000 Streams. Bei Julian’s Musik lebt es sich wie bei seinem Hobby, den Autos: „schneller, lauter, tiefer“, so auch seine Kicks und Bässe.

 

... ein inoffizieller Leitfaden für die gesamte Hard-Dance-Szene.

salto.music: Euer fünfter, soeben veröffentlichter Release stellt eine Zusammenarbeit von Passionate und Boomer dar. Was kannst du uns über den Track „Together As One“ sagen?

Simon „Simml“ Buratti: Ich finde, die beiden haben hier großartige Arbeit geleistet, sind ihrer Stilrichtung treu geblieben, haben Emotion mit Power verbunden und lassen den Track mit einem richtigen Hammer-Finale ausklingen. „Together As One“ ist zudem ein inoffizieller Leitfaden für die gesamte Hard-Dance-Szene. Auf jedem dieser Event, ob Festival oder Club-Party, fühlt man sich gleich wie zu Hause und von Freunden umgeben, auch wenn es sich um wildfremde Menschen handelt. Dieses Gefühl spiegelt dieser Track meiner Meinung nach sehr gut wider und ist für mich jetzt schon ein Klassiker in meinen privaten Playlists.

Passionate X Boomer: „Together As One”

 

Ab 2022 monatlich zwei Tracks und ein Album...

salto.music: Was hat euer Team in nächster Zeit vor?

Simon „Simml“ Buratti: Da wir event-technisch durch die Pandemie noch sehr eingeschränkt sind, werden wir uns vorerst auf unser Label konzentrieren und monatlich je einen Track veröffentlichen. Ab 2022 werden wir unsere Releases monatlich auf zwei Tracks erweitern und ein spezielles Album wird auch erscheinen.
Sobald wir wieder einigermaßen „normale“ Events veranstalten dürfen, werden wir eine sogenannte „Label Night“ organisieren, bei der sich unsere DJs ausschließlich selbst und ihren eigenen Stil präsentieren. Ob es sich hierbei um ein progressives oder gemischtes LineUp handeln wird, bleibt vorerst noch offen. Doch es wird mit Sicherheit sehr interessant zu sehen wie gut wir als Team „on stage“ harmonieren.

salto.music: Abschließend eine kleine Zusammenfassung... Beschreibe Reflash in fünf Stichworten.

Simon „Simml“ Buratti: Hardstyle – Rawstyle – Hardcore – Frenchcore – Uptempo. Oder eventuell: Hart – Laut – Energetisch – Unvorhersehbar – Spaßgarant.

 

Info: https://linktr.ee/Reflash

Deviouz Rampage
Hat sich dem Hard- und Rawstyle verschrieben: Simon Buratti alias Deviouz Rampage (Jahrgang 1991) aus Lana. Foto: Luca Ferrarese

 

 

 

Unterstütze unabhängigen und kritischen Journalismus und hilf mit, salto.bz langfristig zu sichern! Jetzt ein salto.abo holen.

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

Das Ambiente der haderburg ist beim Publikum der Party sehr gut angekommen.
rhd
Scum Collective

Techno hinter Burgmauern

Zelda Mab
Alessandro Gogami Farina/Gloria Abbondi
NUJA
Vilma Pflaum
News vom 01.04.2021

NUJA + Expulze + Desert May Bloom

Advertisement
Dieser Artikel ist nicht kommentierbar.
Advertisement
Advertisement
Advertisement