Stoffwindeln
upi
Advertisement
Advertisement
Eppan

Versenkter Windelbeitrag

Die Liste Pro Eppan/Appiano wollte im Gemeinderat einen einmaligen Beitrag für Stoffwindeln einführen. Die Mehrheit sprach sich dagegen aus.
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Advertisement
Advertisement

Kommentare

Bild des Benutzers Neo Din
Neo Din 24.06.2019, 09:56

https://www.greenme.it/informarsi/rifiuti-e-riciclaggio/impianto-riciclo...

Es gibt auch alternativen die einmal gebaut werden und für alle Südtirol einen Vorteil bringen.

Bild des Benutzers Sepp Bacher
Sepp Bacher 24.06.2019, 11:19

Dies ist eine gute Information, denn in Zukunft wird es mehr Sonderabfall durch saugfähige Binden, Einlagen und vor allem Windeln für Senioren und Kranke geben als durch Baby-Windeln. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Senioren-Einrichtungen und Krankenhäuser auf Stoffwindeln umstellen.

Bild des Benutzers Ralph Kunze (gesperrt)
Ralph Kunze (gesperrt) 24.06.2019, 10:51

Der Antrag von von Wohlgemuth wird gut im Ansatz sein, ist aber nicht zu Ende gedacht. Eben auch Wahlkampfmodus.

Bild des Benutzers Mensch Ärgerdichnicht
Mensch Ärgerdichnicht 24.06.2019, 12:57

Ich bin ja meist bei Vorschlägen die vom ökosozialem Block kommen eher voreingenommen, aber hier finde ich die Idee eigentlich ganz gut. Warum soll sie nicht zu Ende gedacht sein?

Bild des Benutzers Neo Din
Neo Din 24.06.2019, 13:17

Der Vorschlag ist definitv nicht zu Ende gedacht. Im Grunde reduziert man ein Proble, generiert dafür aber ein anderes.

Https://www.daserste.de/information/ratgeber-service/haushaltscheck/03112014-hau...

Bild des Benutzers Patrick Daldos
Patrick Daldos 24.06.2019, 13:21

Das kenne ich, die Gemeinde Neumarkt verringert ebenfalls die Müllgebühr als Familienförderung.
Ergebnis bei uns:
Entleerte Liter 2018 - 660 oder so,
Babybonus 700 circa, ergibt -40 Liter.
Allerdings Mindestentleerung 750 Liter.

Wir zahlen also die 750 Liter!

Wir benutzen relativ konsequent die Stoffwindeln und versuchen auch sonst Müll zu vermeiden. Allerdings ist diese Art der Familien-Unterstützung so nicht zielführend!
Dann lieber einen Einkaufsgutschein für Betriebe vom Dorf oder eben ein Stoffwindelbonus, denn vor allem beim zweiten (und dritten und ...) Kind ist die Müllvermeidung einfach gewaltig.

Advertisement
Advertisement
Advertisement