Ebner, Michl
Handelskammer Bozen
Advertisement
Advertisement
Medien

Michls Richtigstellung

Michl Ebner lässt allen Medien, die über die Verurteilung des Arbeitsgerichtes Trient schreiben, eine gleichlautende Richtigstellung zukommen. Ohne die Artikel zu lesen?
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Unterstütze unabhängigen und kritischen Journalismus und hilf mit, salto.bz langfristig zu sichern! Jetzt ein salto.abo holen.

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

Logo Athesia
Hannes Prousch
Ebner, Michl
Handelskammer Bz
Advertisement

Kommentare

Bild des Benutzers Last Samurai
Last Samurai 24.06.2021, 14:49

Es wird nie langweilig mit den Ebners... :-)

Bild des Benutzers kurt duschek
kurt duschek 24.06.2021, 17:11

...es ist schon eigenartig, dass so eine Richtigstellung nicht unterschrieben ist. Vermutlich war niemand bereit die Unterschrift zu leisten.

Bild des Benutzers Hartmuth Staffler
Hartmuth Staffler 24.06.2021, 23:12

Wenn der Kanonikus, der für die deutsche Sprache in Südtirol gekämpft hat, wüsste, dass seine unwürdigen Nachfolger italienischsprachige Richtigstellungen zu deutschsprachigen Artikeln verschicken, dann würde er vermutlich noch schneller im Grab rotieren, als er es bereits tut.

Bild des Benutzers Günther Alois Raffeiner
Günther Alois Raffeiner 25.06.2021, 06:44

Immer wieder peinlich,der Herr Ebner!!!!

Bild des Benutzers Peter Sch
Peter Sch 25.06.2021, 10:57

Wie nannten sich solche Menschen vor Jahrzehnten? Herren der Oberrasse.

Bild des Benutzers Mattia Frizzera
Mattia Frizzera 25.06.2021, 16:42

Via delle Missioni Africane 17, edificio giallo sulla collina di Trento, lo si vede bene quando si arriva o si esce dalla stazione dei treni del capoluogo trentino. In molti fra i media trentini ci siamo formati lì, fra Radio Dolomiti - L'Adige e Corriere del Trentino. La Sie era un esempio di società editrice più unica che rara, l'"editore puro", la contessa Marina Gelmi di Caporiacco nel primo decennio di questo secolo. Paolo Ghezzi se legge può raccontare di più. Bei tempi, con il giornale al massimo della sua ascesa (26mila copie), tanti giovani collaboratori. Poi, ...

Bild des Benutzers Paolo Ghezzi
Paolo Ghezzi 28.06.2021, 12:05

Eh sì, gialla era la casa dell'indipendenza

△rtim ୍℘୍stロ 26.06.2021, 08:53

Wie wir wissen, haben Sie es nicht so sehr mit PEC: https://www.salto.bz/de/article/04062021/das-berufsverbot
Daher meine Nachfrage, ich hoffe Sie fühlen sich dadurch nicht gleich (persönlich) angegriffen, da ich Ihre Kritik an Ämterhäufung und Medienkonzentration ansonsten ja völlig teile:
Sind Sie sicher, dass das Schreiben — es handelt sich, wie man oben sieht um eine PEC-Zustellung — nicht formgerecht, also digital und rechtswirksam, durch den namentlich Verantwortlichen unterschrieben ist?
Die entsprechenden Zertifikate sind in den Anhängen abrufbar.

Bild des Benutzers Emil George Ciuffo
Emil George Ciuffo 26.06.2021, 13:00

Verstehe ich das richtig? Die SIE, der der Michl Ebner vorsteht, wurde von einem Gericht wegen antigewerkschaftlichen Verhaltens verurteilt, aber der Ebner will durch eine Abmahnung an alle Medien, die einfach nur darüber berichtet haben, sein "Gschichtl" durchdrücken, dass das Gerichtsurteil Humbug ist und die SIE eigentlich richtig gehandelt hat?
Da wird einmal mehr deutlich, wie sehr die Demokratie in dieser Region gefährdet ist.

Advertisement
Advertisement
Advertisement