_kurt_duschek_foto.png
Kurt Duschek
Advertisement
Advertisement
Cadornastraße Meran

Offener Brief an Karl Freund SVP Meran

auch auf die Gefahr hin, dass sich Dein Verhalten als beleidigter Meraner SVP-Politiker noch verstärken könnte, eine Antwort darauf zur Klarstellung ist notwendig!
Community-Beitrag von kurt duschek24.07.2020
Bild des Benutzers kurt duschek
Advertisement

Lieber SVP-Gemeinderatskollege Karl Freund,

Deinen Wortmeldungen in der Gemeinderatssitzung in Meran am 23.7.2020 und Deinen medialen Zwischenrufen in salto.bz und den lokalen Printmedien muss entschieden widersprochen werden.

Eine geheime Wahl ist schon naturgemäß ein hochinteressanter und demokratischer Vorgang, bietet er jedoch reichlich Raum und Vorwand, zu logischen, nachvollziehbaren, möglichen, ja sogar zu abstrusen und undenkbaren Interpretationen des erzielten Ergebnisses. ….und genau dies ist geschehen!

„La matematica non é un‘opinione“ sagen die Italiener und Dir dürfte diese Weisheit als Bankfachmann auch nicht fremd sein.

Auf der Basis der Anzahl der anwesenden Gemeinderäte behaupte ich jetzt ausdrücklich und bin der Meinung von David Augscheller, dass der Verdacht nicht unbegründet ist, dass einige SVP-Gemeinderäte nicht mit der Regierungsmehrheit gestimmt haben.

Es ist ein Fakt, dass einige Gemeinderäte in Meran (Civica, Alleanza, Lega) während der Diskussion eindeutig mit dem Tagesordnungspunkt „Umbenennung der Cadornastraße“ nicht einverstanden waren und somit werden diese Gemeinderäte mit großer Sicherheit mit NEIN oder Enthaltung gestimmt haben.

Dieses NEIN-Stimmen hätten aber niemals gereicht den TO-Punkt abzulehnen, es haben also weitere Gemeinderäte dafür gesorgt, dass es keine gültige Mehrheit für einen neuen Namen gegeben hat.

Woher kamen dann die zusätzlichen NEIN-Stimmen und Enthaltungen ?

Im salto.bz wird von Dir eine andere Vermutung geäußert, welche Du aber nicht sagen willst oder kannst.

Bevor Du jetzt beleidigt bist, lass mich (uns Gemeinderäte) doch bitte Deine andere Vermutung wissen!

Wer war wohl Deiner Meinung nach so „hinterfotzig“ den neuen Namen der Cadornastraße zu verhindern ?

Nur zu, sag es, auf Deine These warten wir alle gespannt !

Advertisement
Advertisement

Kommentar schreiben

Kommentare

Bild des Benutzers Do Riada
Do Riada 24.07.2020, 16:24

Duschek, sie bemerken gar nicht, dass sie anfangen sich total lächerlich zu machen....

Bild des Benutzers elisabeth garber
elisabeth garber 24.07.2020, 18:20

Ja und DO RIADA bemerkt nicht, dass er (oder sie, wer weiß?) medial und mental einseitig ernährt ist...

Bild des Benutzers Mart Pix
Mart Pix 24.07.2020, 20:30

von ihnen kommt auch bloß linkes geschwätz.

Bild des Benutzers Mart Pix
Mart Pix 24.07.2020, 20:30

Es herrscht Wahlkampf, daher stelle ich eine Vermutung an.
Augscheller (und eben Duschek) greifen die SVP frontal an, ohne einen Nachweis erbringen zu können. Um der SVP ein Ei zu legen wäre es perfekt, wenn die linke selbst die Heckenschützen sind um die SVP frontal angreifen zu können. Das Vorgehen wirkt geplant, einstudiert.

Bild des Benutzers Manfred Gasser
Manfred Gasser 24.07.2020, 20:53

Ja genau, und Gates hat Covid 19 freigesetzt, um die Menschheit zu dezimieren. Auch nur eine Vermutung.

Bild des Benutzers kurt duschek
kurt duschek 24.07.2020, 20:53

....Überfluss anFantasie !!

Bild des Benutzers Marta Treibenreif
Marta Treibenreif 25.07.2020, 09:32

Eine geheime Abstimmung ist unbestreitbar ein wichtiges demokratisches Mittel und äußerst wichtig, damit die Abstimmenden ihrem Gewissen und nicht dem Parteizwang folgen, selbst wenn das Abstimmungsergebnis letztendlich schmerzt.

Bild des Benutzers Manfred Gasser
Manfred Gasser 25.07.2020, 10:36

Wenn Sie den eines haben, ein Gewissen.

Bild des Benutzers Georg Lechner
Georg Lechner 25.07.2020, 15:07

Stimmt zwar in den meisten Fällen, aber es kann auch vorkommen, dass die Vorgangsweise vorher abgesprochen wurde.
Immerhin besteht mit der geheimen Abstimmung die Chance, dass sich nicht alle an die Absprache halten und dann das große Rätselraten losgeht, wer denn das schwarze Schaf war.

Bild des Benutzers kurt duschek
kurt duschek 25.07.2020, 11:22

....lesenswert der Artikel in der Dolomiten vom 25.7.2020 mit dem Ehrenwort der SVP Meran http://www.meran-denkt.info/automatisch-gespeicherter-entwurfsvp-meran/

Bild des Benutzers Christian Mair
Christian Mair 25.07.2020, 14:27

Vom Wein trinken und Wasser verkaufen

Vielleicht muss man den Herren der SVP aber auch dankbar sein. Zeigt dieses Beispiel doch, dass auf Landes- und Gemeindeebene Interessenspolitik vor Ssche und Inhalt gestellt wird. Das ist nicht nur schlecht für die Institution des Landtags oder Gemeinderats, sondern schwächt das Vertrauen in die Demokratie. Ich bin der Meinung, dass nur durch tiefgreifende Reformierung von Parteien- und Wahlkampfsystem eine Linderung der Zustände zu erreichen ist. Daher:
- verpflichtende offene Parteivorwahlen ( denn dzt. kann jede Stimme für die SVP kann im Zweifel ein Torpedo für die Sache sein)
- jede Partei bringt einen Geyetzes- oder Durchführungsvorschlag zur direkten Abstimmung bei Gemeinde- und Landtsgswahlen
- Abschaffung det demokrstisch nicht legitimierten Bezirke

Advertisement
Advertisement
Advertisement